Skip to main content

Wenn die Gerüchte stimmen, kann AMD gegen die Nvidia RTX 4090 einpacken

 Der Grafikkarten-Kampf könnte entlang der neuesten Nvidia RTX 4090-Gerüchte sein vorzeitiges Ende gefunden haben.
(Image credit: Shutterstock)

Neue aufregende Gerüchte um die Nvidia RTX 4090-Grafikkarte tun sich auf - und diese versprechen für Konkurrent AMD äußerst problematisch zu sein…

Vor wenigen Tagen hat ein zuverlässiger Informant gepostet, dass der integrierte AD102-Chip, es „leicht haben soll, 2,8 GHz zu erreichen, zumindest nicht sehr schwer.“ Und das allein ist schon äußerst vielversprechend, da der direkte Vorgänger, die RTX 3090 (opens in new tab), ‚nur‘ auf respektable 1,7 GHz kam.

Die frohe Kunde hört an dieser Stelle aber noch nicht auf: So twittert der bekannte und zuverlässige Leaker kopite7kimi: „Ich muss sagen, dass wir eine viel höhere Frequenz erwarten können.“  

See more

HardwareTimes verweist (opens in new tab) entlang der Leaks auch auf die Boost-Takt-Performance der RTX 4090 beim Spielen von anspruchsvollen Titeln. Insofern die Gerüchte stimmen ergibt sich daraus eine Gaming-Performance, bei der die GPU problemfrei die 3-GHz-Grenze durchbrechen dürfte - und flüssigkeitsgekühlte Modelle könnten sogar noch weit darüber liegen…

Es handelt sich also um ein absolutes Biest, dass in Sachen Leistung auch für AMD äußerst gefährlich werden dürfte. Team Rot veröffentlicht im Jahresverlauf nämlich ebenso ihre kommende Generation an GPUs und dürfte dieses Jahr, mehr denn je damit zu kämpfen haben, mit den High-End-Grafikkarten von Nvidia mitzuhalten. Zum wiederholten Male könnte damit die leistungsstärkste Karte des Marktes von Team Grün stammen.

Einerseits läutet dies ein jähes Ende des Next-Gen-GPU-Krieges ein, bevor dieser überhaupt so richtig begonnen hat. Andererseits kommt dieser Sieg für Nvidia und die RTX 4090 auch mit einem entsprechend hohen Preis - und wir beziehen uns hier nicht nur auf das Finanzielle.


Analyse: Lohnt sich die Vorfreude auf die Nvidia RTX 4090?

Die neueste GPU-Reihe von Nvidia dürfte der jetzigen Generation in Sachen Performance bei Spielen und Media-Inhalten noch einmal um einiges voraus sein

(Image credit: Nvidia)

Bewahrheiten sich die Gerüchte, wird die RTX 4090 einen riesigen Schritt nach vorn, im Vergleich zur Nvidia RTX 3090, machen können. Zwar dürften beide den gleichen Speicher haben (24 GB GDDR6X), jedoch könnte die Differenz in den Taktraten dazu führen, dass die neueste GPU - nach aktuellen Berechnungen - erstaunliche 100 Teraflops an Leistung bieten. Zum Vergleich: Die RTX 3090 bietet gerade einmal 37,6TF.

Dementsprechend teuer dürfte die Grafikkarte dann aber auch sein. Aber nicht nur die Anschaffungskosten sind hoch. Auch die Stromrechnung dürfte in die Höhe steigen, insofern sich die Gerüchte über den 600W-starken Verbrauch als Wahrheit entpuppen. Eine weitere Steigerung im Vergleich zur RTX 3090, wenn auch eine weniger wünschenswerte. 

Wenn du also in Gedanken mit dem Erwerb einer 4090 spielt, empfehlen wir dir noch ein paar Euro mehr beiseite zu legen, da infolgedessen auch ein leistungsstärkeres Netzteil sowie eine entsprechend potente Kühllösung erforderlich werden.

Einmal mehr erhalten wir also eine GPU, die zwar überaus leistungsfähig ist, sich jedoch, aufgrund der genannten Wermutstropfen, außerhalb der Reichweite der Gamer-Mehrheit bewegen dürfte. Folglich mag die Freude bei den Meisten eher verhalten ausfallen und das obwohl uns hier womöglich die beste Karte (opens in new tab) aller Zeiten bevorsteht…

Christian Schmidt

Als Redakteur bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Christian Schmidt primär mit den Themen Gaming sowie PC-Hardware.



Erreichbar ist Christian unter der Mailadresse cschmidt[at]purpleclouds.de.

With contributions from