Skyrim wurde in der Unreal Engine 5 nachgebaut.

Westlicher Wachturm in Skyrim in der Unreal Engine 5 nachgebaut
(Bildnachweis: Bethesda)

Eine weitere Version von Skyrim ist da, denn ein Fan hat einen Teil des gefeierten Rollenspiels in der Unreal Engine 5 nachgebaut.

Der Flusswald von Skyrim wurde in der kürzlich veröffentlichten Top-Engine von Epic Games nachgebaut. Das ist das perfekte Futter, während wir auf The Elder Scrolls 6 (Öffnet sich in einem neuen Tab) warten. Der verantwortliche Redditor (Öffnet sich in einem neuen Tab) hat seine Kreation in einem 5-minütigen Video veröffentlicht (entdeckt von GamesRadar (Öffnet sich in einem neuen Tab)). 

Der Clip führt durch die klassische Skyrim-Siedlung und zeigt einige ihrer Gebäude und Straßen in beeindruckender grafischer Qualität. Dann wird auf den westlichen Wachturm in Whiterun umgeschaltet, obwohl dieser zerstörte Außenposten viel detaillierter ist als der, den du vielleicht kennst.

Die grafische Aufwertung ist bemerkenswert beeindruckend. Alle Texturen werden mit einer höheren Auflösung gerendert, die Beleuchtung ist knackiger und die Schatten sind kräftiger. Es sieht definitiv nicht aus wie ein Spiel, das auf der PS3 und Xbox 360 veröffentlicht wurde. Schau dir den Clip unten an, um dich selbst davon zu überzeugen.

imagining_skyrim_remake_with_unreal_engine_5 from r/skyrim

Ein Blick in die Zukunft

Das Video ist nicht nur eine beeindruckende technische Demo, sondern auch ein spannender Ausblick darauf, wie Spiele eines Tages aussehen könnten. Wenn die EntwicklerInnen mit der Unreal Engine 5 geübt sind, wird ihr technisches Potenzial bis an die Grenzen ausgereizt werden.

Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass wir in nächster Zeit ein Elder Scrolls-Spiel sehen werden, das so aussieht. Bethesda verwendet in der Regel die hauseigene Creation Engine, um seine Spiele zu entwickeln. Obwohl Starfield eine neue Version der Software verwenden wird, erwarten wir nicht, dass sie an das grafische Potenzial der Unreal Engine 5 heranreicht. 

Wie Fan-Projekte wie dieses zeigen, ist die kürzlich veröffentlichte Engine von Epic das Beste, was es aktuell gibt. Sie kann sogar so naturgetreue Renderings erzeugen, dass eine kürzlich mit der Software erstellte Demo (Öffnet sich in einem neuen Tab) den BetrachterInnen vorgaukelte, es handele sich um echtes Filmmaterial, das mit einem Handy aufgenommen wurde.

Auch wenn Bethesda nicht auf die Unreal Engine 5 aufspringt, gibt es viele andere Entwickler. CD Projekt Red hat bereits angekündigt, dass sie ihre eigene REDengine zugunsten der Software von Epic für The Witcher 4 aufgeben werden. Diese Nachricht kam für viele überraschend, da die REDengine bereits erfolgreich für die lebendige Welt von The Witcher 3 eingesetzt wurde, zeigt aber, wie sehr das Studio auf die neue Technologie vertraut.

Erwarte aber nicht, dass diese Spiele so brillant aussehen wie dieses von Fans entwickelte Skyrim-Projekt. Da es sich um ausgedehnte Rollenspiele handelt, müssen sie die grafische Wiedergabetreue zugunsten von schnellem Laden von Assets, hohen Frameraten und anderen spielerorientierten Aspekten opfern. Aber die Demo des Redditors lässt erahnen, wie unsere Lieblingsvideospiele eines Tages aussehen könnten.

William Schubert
Freelancer - Content Creator

William Schubert ist Freier Content Creator bei TechRadar Deutschland und für die Bereiche YouTube, Gaming, Filme und Serien und VR zuständig.


Wenn du ein Produkt auf unserem YouTube-Kanal vorstellen willst, dann melde dich gerne bei mir (wschubert[at]purpleclouds.de).

Mit Unterstützung von