Skip to main content

Samsung Galaxy S22 Ultra klingt im Grunde wie das Note 21

Samsung Galaxy S21 Ultra
(Bildnachweis: Aakash Jhaveri)

Obwohl das Samsung Galaxy Note 21 (Öffnet sich in einem neuen Tab) eingestellt wurde, müssen Fans von Samsung-Handys (Öffnet sich in einem neuen Tab) mit Stylus nicht darauf verzichten: Während das Galaxy S21 Ultra (Öffnet sich in einem neuen Tab) mit dem S Pen des Unternehmens kompatibel war, wird die Ultra-Variante des kommenden Galaxy S22 offenbar tatsächlich einen Steckplatz für den Stift haben.

Das berichtet der bekannte Leaker Ice Universe auf der chinesischen Social-Media-Website Weibo (Öffnet sich in einem neuen Tab). Laut seinen Quellen aus der Branche wird "das S22 zum Note mit einem eingebauten S Pen". Wenn das Gerücht stimmt, bedeutet das, dass es ein Loch im Gehäuse des Smartphones geben wird, in dem du Samsungs S Pen-Stift aufbewahren kannst, wenn er nicht benutzt wird.

Ice Universe fügt hinzu, dass das Gerät ähnlich aussehen wird wie das Galaxy Note 20 Ultra (Öffnet sich in einem neuen Tab). Was das genau bedeutet, ist allerdings unklar - vielleicht bezieht es sich auf die schärferen oberen Kanten des Note Ultra. Außerdem sagt der Informant, dass das Handy einen 5.000-mAh-Akku enthalten soll.

Das sagt nichts über das Galaxy S22 und das S22 Plus aus, aber nach der S21 (Öffnet sich in einem neuen Tab)-Serie zu urteilen, werden sie wahrscheinlich keine Stylus-Funktion haben.


Analyse: forget-me-Note

Kennst du schon...

...unseren Youtube-Kanal (Öffnet sich in einem neuen Tab)?
...unsere Facebook-Page (Öffnet sich in einem neuen Tab)?

Als die Streichung des Samsung Galaxy Note 21 bestätigt wurde, wurde angedeutet, dass die Reihe in den kommenden Jahren fortgesetzt werden würde, aber die nachfolgenden Gerüchte schienen dem nicht zuzustimmen. Viele spekulierten, das Galaxy Z Fold 3 (Öffnet sich in einem neuen Tab) sei der Ersatz für das Note, da es ein hochpreisiges Telefon mit Stylus-Kompatibilität sei, und daher würden zukünftige faltbare Smartphones von Samsung die Note-Reihe dauerhaft ersetzen.

Das Z Fold 3 und das S21 Ultra waren zwar beide mit dem S Pen kompatibel, hatten aber keine Möglichkeit, den Stift zu verstecken, wenn er nicht benutzt wurde.

Wenn das Galaxy S22 Ultra jedoch ein Loch für den Stylus hat und auch die Top-Spezifikationen und den Preis, den wir erwarten würden, wäre das Einzige, was es von einem echten Note Ultra-Modell unterscheidet, der Name. 

Wenn sich das bewahrheitet, ist das der Todesstoß für die Note-Serie: Samsung würde sicher nicht im selben Jahr ein Note-ähnliches S22 Ultra und ein echtes Note-Modell auf den Markt bringen und damit das endgültige Aus der Note-Reihe besiegeln.

Die Fans des Galaxy Note dürften aber dennoch nicht enttäuscht sein, denn das Samsung Galaxy S22 Ultra wird alles haben, was sie wollen. Wir müssen abwarten, ob das der Fall ist, denn die S22-Serie wird voraussichtlich Anfang 2022 auf den Markt kommen.

Franziska Schaub
Chefredakteurin

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de :)