Skip to main content

Laut Jim Ryan von PlayStation hat Sony weitere Studioübernahmen geplant

Die Seitenwand einer PS5
(Image credit: Sony)

Der Präsident und CEO von Sony Interactive Entertainment, Jim Ryan, hat erklärt, dass das Unternehmen weitere Studioübernahmen plant, die über die bereits angekündigten Übernahmen in den Jahren 2021 und 2022 hinausgehen. 

Bei einem Auftritt im PlayStation-Podcast (opens in new tab) (via VGC (opens in new tab)) sagte Ryan: 

"Wir sind mit den PlayStation Studios in einer wirklich guten Position, und das schon seit einigen Jahren. Der kommerzielle Erfolg der Spiele, die sie gemacht haben [...], hat uns die Erlaubnis gegeben, stark in die Erstellung von Inhalten zu investieren."

Ryan fügte hinzu: "Wir lassen unsere Studios organisch wachsen und wachsen durch Übernahmen. Im Laufe des Jahres 2021 haben wir fünf Studios übernommen, wir sind in Gesprächen mit Bungie und haben weitere geplant. Das bringt uns in einen Kreislauf, einen positiven Kreislauf, in dem Erfolg Erfolg erzeugt."

Die jüngste Übernahme der Haven Studios durch Sony wurde erst letzten Monat bekannt gegeben (opens in new tab). Das war die zweite große Übernahme im Jahr 2022 für das Unternehmen, die der Übernahme des Destiny-Entwicklers Bungie im Januar vorausging. Schon davor hat Sony im Jahr 2021 fünf Studios übernommen: Valkyrie Entertainment, Housemarque, Bluepoint, Firesprite und Nixxes.

Es ist nicht das erste Mal, dass Ryan sehr offen über Sonys Absichten bei der Übernahme von Studios gesprochen hat. Nach der Ankündigung der Übernahme von Bungie im Januar 2022 sagte er gegenüber GamesIndustry.biz (opens in new tab): "Wir sollten unbedingt mehr erwarten. Wir sind noch lange nicht fertig. Mit PlayStation haben wir noch einen langen Weg vor uns."


Analyse: Die Grundlagen schaffen

Im Moment sieht es so aus, als ob Sony sehr beschäftigt ist und in die Zukunft blickt. Die Übernahmen von Studios sind ein wichtiger Teil der Vorbereitungen für diese Zukunft. Wir wissen zwar nicht, welche Studios Sony als nächstes im Visier hat, aber es scheint wahrscheinlich, dass es sich um ein Studio handelt, das dem Unternehmen bei seinen Plänen für die PlayStation helfen kann, so wie andere es getan haben.

Wir wissen zum Beispiel, dass Sony einen großen Vorstoß in den Bereich der Live-Service-Spiele machen will und verspricht, bis 2026 zehn Live-Service-Titel zu veröffentlichen. Diese neuen Spiele wurden noch nicht näher beschrieben, aber Hermen Hulst, der Leiter der PlayStation Studios, sagte gegenüber GamesIndustry.biz, dass das Unternehmen "eine ganze Reihe von Spielen in der Entwicklung oder in der Konzeptphase" hat.

Das heißt aber nicht, dass es keine hochwertigen Einzelspieler-Erlebnisse mehr auf der PlayStation geben wird. Letzten Monat bekräftigte Hermen Hulst, Leiter der PlayStation Studios, Sonys Bekenntnis zu Einzelspieler-Spielen und sagte gegenüber GamesIndustry.biz (opens in new tab), dass das Unternehmen zwar derzeit einen großen Vorstoß in den Live-Service macht, "aber natürlich werden wir auch weiterhin diese narrativen Einzelspieler-Spiele wie Ghost of Tsushima, The Last of Us und Horizon Forbidden West (opens in new tab) entwickeln.

Anfang des Monats kündigte Sony außerdem eine neue, dreistufige Version von PlayStation Plus an, die im Juni 2022 eingeführt werden soll. Im Gegensatz zum Xbox Game Pass wird dieser neue PlayStation Plus-Service die neuen First-Party-Veröffentlichungen des Unternehmens nicht am ersten Tag als Teil des Abonnements enthalten. 

Ryan ging in seinem Interview im PlayStation-Podcast auch darauf ein: "Wenn wir diese Spiele sofort nach ihrer Veröffentlichung in einen Abo-Service einbinden würden, würde das den Kreislauf unterbrechen, und wir könnten nicht mehr so investieren, wie wir es derzeit können. Also werden wir es nicht tun. Wir werden an unserem Ansatz festhalten, der uns schon seit vielen Jahren gute Dienste leistet.

William Schubert ist Freier Content Creator bei TechRadar Deutschland und für die Bereiche YouTube, Gaming, Filme und Serien und VR zuständig.


Wenn du ein Produkt auf unserem YouTube-Kanal vorstellen willst, dann melde dich gerne bei mir (wschubert[at]purpleclouds.de).

With contributions from