Neues Apple-Patent: Ist ein faltbares, selbstheilendes iPhone auf dem Weg?

(Bildnachweis: Future)

Ein neu veröffentlichtes Patent deutet darauf hin, dass Apple an einem faltbaren Display arbeitet, das bei Bedarf auch Dellen und Kratzer reparieren kann - ein Patent, das sofort unsere Hoffnungen geweckt ein, in nicht allzu ferner Zukunft ein faltbares iPhone (Öffnet sich in einem neuen Tab) zu sehen.

Wie von Patently Apple (Öffnet sich in einem neuen Tab) entdeckt wurde, hat das in den Dokumenten umrissene flexbile Display "ein Scharnier, das es erlaubt, das Gerät um eine Biegeachse zu biegen" - ähnlich wie beim Galaxy Z Fold 2 (Öffnet sich in einem neuen Tab).

In diesem Patent wird jedoch auch eine Schicht aus selbstheilendem Material erwähnt. Diese Selbstheilung "kann durch von außen zugeführte Wärme, Licht, elektrischen Strom oder eine andere Art von äußerem Reiz initiiert oder beschleunigt werden", heißt es in der Anmeldung.

  • Aber zuerst freuen wir uns auf das iPhone 12 (Öffnet sich in einem neuen Tab)
  • Google Pixel 5 (Öffnet sich in einem neuen Tab): Alle Details, Specs und Preise
  • Zu hoher Akkuverbrauch? iOS 14 (Öffnet sich in einem neuen Tab) hat die Lösung

Mit anderen Worten, das klappbare Display könnte sich z.B. selbst reparieren, während das Gerät aufgeladen wird. Es gibt bereits verschiedene Arten von selbstheilendem Material, die ein wenig wie der menschliche Körper funktionieren und sich ausdehnen, um Kratzer und Risse zu überdecken.

Es ist unwahrscheinlich, dass ein solches Material in der Lage wäre, große Kratzer oder Flecken im Display-Glas perfekt zu reparieren, aber es könnte die Auswirkungen kleinerer Beschädigungen minimieren und einem Formfaktor, von dem wir wissen, dass er ziemlich empfindlich (Öffnet sich in einem neuen Tab)ist, eine zusätzliche Prise Robustheit verleihen.

Während wir uns hier auf ein faltbares iPhone konzentriert haben - etwas, worüber wir in der Vergangenheit schon viele Gerüchte hörten (Öffnet sich in einem neuen Tab)* - deutet das Patent auch an, dass Apple-Laptops und iPads mit der biegsamen, selbstheilenden Display-Technologie ausgestattet werden sollen, so dass es über mehrere Geräte hinweg verwendet werden könnte.

Mindestens ein bekannter Tipster aus dem Bereich Smartphone hat zuvor (Öffnet sich in einem neuen Tab) gesagt, dass Apple tatsächlich an einem klappbaren iPhone arbeitet, obwohl es keine Möglichkeit gibt, dass diese Bildschirme rechtzeitig für das iPhone 12 (Öffnet sich in einem neuen Tab) fertig werden. Vielleicht kommt irgendetwas in diese Richtung im nächsten Jahr auf den Markt, aber selbst das scheint im Moment eine Außenseiterwette zu sein.

Wie immer bei Patenten ist dies keine Garantie dafür, dass daraus überhaupt ein fertiges Produkt entsteht - es zeigt nur, wie die Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Apple denkt. Schließlich meldet das Unternehmen bereits seit mehreren Jahren (Öffnet sich in einem neuen Tab) solche Patente an.

* Link englischsprachig

Franziska Schaub
Chefredakteurin

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de :)