iPhone 13: Dank Satellitenverbindung auch ohne Netzwerk online

iPhone 12
(Bildnachweis: Apple)

Hier ist ein iPhone 13 (Öffnet sich in einem neuen Tab) Gerücht, das wir noch nicht gehört haben: Die nächste Runde der Apple Handys soll mit Unterstützung für Low-Earth-Orbit (LEO) Satellitenkommunikation kommen. Mit anderen Worten, du wirst auch dann telefonieren und simsen können, wenn du kein Mobilfunksignal hast.

Nun, technisch gesehen haben wir das schon einmal gehört - damals im Dezember 2019 (Öffnet sich in einem neuen Tab)* - aber dies ist das erste Mal, dass das Feature in Bezug auf das iPhone 13 erwähnt wird. Es kommt auch von dem sehr glaubwürdigen Apple-Analysten Ming-Chi Kuo (via MacRumors (Öffnet sich in einem neuen Tab)).

Laut Kuo werden die iPhone 13 Modelle mit einem modifizierten Qualcomm X60 Baseband Modem Chip ausgestattet sein, der einen Satelliten-Kommunikationsmodus ermöglicht. Texte und Anrufe könnten dann über Satellitennetzwerke anstatt über 4G oder 5G geroutet werden.

Ein paar Fragen

Kuo sagt weiter, dass die gleiche Satellitennetzwerk-Technologie auch in anderen Apple-Produkten zum Einsatz kommen könnte - wie dem Apple Car oder der Apple AR-Brille, zwei unbestätigten Projekten, die bisher noch nicht offiziell bestätigt wurden.

Vorerst bleiben die Details jedoch unklar. Es bleibt abzuwarten, ob es sich um ein kostenloses Add-on handelt oder ob du für die Satelliten-Konnektivität extra bezahlen musst.

Eine weitere Frage ist, wie viele Apps den Satellitenkommunikationsmodus nutzen können: Wird er auf Apple-Apps wie FaceTime und iMessage beschränkt sein? Das iPhone 13 soll im September auf den Markt kommen, also sollten wir nicht lange warten müssen, um es herauszufinden.


Analyse: Apple blickt zu den Sternen

iPhone 12 Pro Max review

(Image credit: TechRadar)
Kennst du schon...

...unseren Youtube-Kanal (Öffnet sich in einem neuen Tab)?
...unsere Facebook-Page (Öffnet sich in einem neuen Tab)?

Schon 2017 gab es Gerüchte (Öffnet sich in einem neuen Tab)*, dass zwei Ex-Google-Manager einem neuen, streng geheimen Apple Hardware-Team beigetreten sind - und dass die Mission darin besteht, ein Netzwerk von Satelliten für Apples Hardware-Geräte aufzubauen. Nun sieht es so aus, als ob diese Mission bald enthüllt werden könnte.

Laut der Investorennotiz, die von MacRumors (Öffnet sich in einem neuen Tab) eingesehen wurde, wird Apple das bestehende Netzwerk des Satellitenkommunikationsunternehmens Globalstar nutzen, anstatt etwas ganz Neues zu entwickeln. Andere Handyhersteller könnten bald ähnliche Partnerschaften eingehen, um Apples Beispiel zu folgen, so Kuo.

Während Satellitennetzwerke nicht die Art von Geschwindigkeit und niedriger Latenz bieten können, wie Wi-Fi, 4G oder 5G, sind sie sicherlich schnell und zuverlässig genug für Backup-Zwecke - wenn Mobilfunknetze aus irgendeinem Grund ausfallen oder Nutzer sich in einem Gebiet ohne Abdeckung befinden.

Interessant wird sein, wie Apple dies verpackt und verkauft und welche Funktionen verfügbar sind. Wenn 2021 das Jahr des Durchbruchs für 5G war, dann könnte 2022 das Jahr sein, in dem die Satellitenkommunikationstechnologie zum Mainstream wird.

* Link englischsprachig

David Nield
Freelance Contributor

Dave is a freelance tech journalist who has been writing about gadgets, apps and the web for more than two decades. Based out of Stockport, England, on TechRadar you'll find him covering news, features and reviews, particularly for phones, tablets and wearables. Working to ensure our breaking news coverage is the best in the business over weekends, David also has bylines at Gizmodo, T3, PopSci and a few other places besides, as well as being many years editing the likes of PC Explorer and The Hardware Handbook.