Hogwarts Legacy bekommt diese Woche einen State of Play

Hogwarts Legacy
(Bildnachweis: Warner Bros. Games)

Hogwarts Legacy wird am 17. März einen eigenen State of Play-Vorschau-Stream erhalten.

In der 20-minütigen Sendung werden mehr als 14 Minuten des kommenden Harry Potter-Spiels (Öffnet sich in einem neuen Tab) auf der PS5 zu sehen sein, die mit Einblicken von einigen Entwicklern hinter dem Spiel abgerundet werden.

Du kannst den State of Play am Donnerstag den 17. März um 22:00 Uhr auf dem PlayStation Twitch (Öffnet sich in einem neuen Tab)- oder YouTube-Kanal (Öffnet sich in einem neuen Tab) verfolgen.

Die Vorschau folgt auf die japanische State of Play von letzter Woche, bei der eine Reihe von kommenden PS4- und PS5-Veröffentlichungen enthüllt wurden, darunter Exoprimal, Valkyrie Chronicles und eine Koop-Erweiterung für Returnal (Öffnet sich in einem neuen Tab).

Außerdem gab es einen Vorab-Trailer zu Ghostwire: Tokyo, das am 25. März erscheinen soll.


Analyse: Was können wir erwarten?

Seit seiner offiziellen Ankündigung im Jahr 2020 ist Hogwarts Legacy noch immer ein Geheimnis. Das Open-World-Rollenspiel spielt in der gleichnamigen Zauberschule im 19. Jahrhundert und lässt dich bekannte Orte aus den Harry Potter-Büchern und der Filmreihe erkunden. Du stellst Tränke her, sprichst Zaubersprüche und verbesserst deine magischen Talente, während du gegen die dunklen Zauberer kämpfst.

Da bisher nur ein einziger Trailer veröffentlicht wurde, werden Harry Potter-Fans gespannt sein, das Spiel in Aktion zu sehen. Selbst eine Viertelstunde wird uns wahrscheinlich einen besseren Einblick in die Kämpfe, die Charaktererstellung und die offene Welt des Spiels geben. 

Obwohl Hogwarts Legacy für PS5 (Öffnet sich in einem neuen Tab), PS4, Xbox One, Xbox Series X (Öffnet sich in einem neuen Tab) und PC erscheinen wird, könnte dieser Sony State of Play einen Einblick in die PlayStation-exklusiven Features geben, wie z. B. die Nutzung des haptischen Feedbacks von DualSense (Öffnet sich in einem neuen Tab) und die adaptiven Trigger.

Es besteht natürlich auch die Möglichkeit, dass der State of Play das Veröffentlichungsdatum des Spiels verrät. Ursprünglich war es für 2021 vorgesehen, bevor es auf dieses Jahr verschoben wurde. Das sieht immer noch nach einem festen Veröffentlichungsfenster aus.

Es würde uns nicht überraschen, wenn dieser spezielle Showcase endlich das Datum für die Veröffentlichung des lang erwarteten Spiels verrät.

Hogwarts Legacy hat eine Kontroverse über die Verbindung zur Harry Potter-Schöpferin J.K. Rowling ausgelöst, die in den letzten Jahren wegen angeblicher transphober Äußerungen viel Kritik einstecken musste. In einem FAQ-Abschnitt (Öffnet sich in einem neuen Tab) auf der offiziellen Website des Spiels heißt es: "J.K. Rowling ist nicht direkt an der Entwicklung des Spiels beteiligt", während ein Bericht von Bloomberg nahelegt, dass Hogwarts Legacy Optionen für die Erstellung von transsexuellen Charakteren enthalten wird (Öffnet sich in einem neuen Tab). Bloomberg (Öffnet sich in einem neuen Tab) berichtet, dass der Vorstoß in Richtung Inklusion eine Reaktion auf Rowlings Kommentare war.

William Schubert
Freelancer - Content Creator

William Schubert ist Freier Content Creator bei TechRadar und für die Bereiche Playstation, VR, Gaming, Filme und Serien zuständig. 

Außerdem betreut er den YouTube Kanal von TechRadar  Deutschland.


Wenn du ein Produkt auf unserem YouTube-Kanal vorstellen willst, dann melde dich gerne (wschubert[at]purpleclouds.de).

Mit Unterstützung von