Skip to main content

Hogwarts Legacy soll Transgender-freundlichen Charakter-Editor bekommen, heißt es

Hogwarts Legacy
(Image credit: Warner Bros)

Laut einem neuen Bericht soll Hogwarts Legacy einen Transgender-freundlichen Charaktereditor bekommen.

Quellen, die „mit der Entwicklung des Spiels vertraut sind“, erklärten gegenüber Bloomberg, dass das neue Harry Potter RPG Spielern erlaubt, die Figur, die Stimme und die geschlechtliche Einordnung ihres Charakters anzupassen.

Diesen Quellen zufolge können Spieler unabhängig von der Figur ihres Charakters eine männliche oder eine weibliche Stimme wählen und sich aussuchen, ob sie „Zauberer“ oder „Hexe“ bezeichnet werden wollen. Letzteres entscheidet darüber, in welchem Schlafsaal der Charakter platziert wird und von anderen Charakteren angesprochen wird.

Eine inklusivere Welt der Zauberei

Hogwarts Legacy

(Image credit: Warner Bros)

Bloomberg berichtet, dass diese Funktion auf Mitarbeiter des Entwicklers von Hogwarts Legacy zurückgeht, nachdem J.K. Rowling, die Schöpferin der Serie, kontroverse Bemerkungen in Bezug auf Transgender-Menschen abgegeben hat. Zunächst soll es jedoch etwas Widerstand vom Management gegeben haben.

Harry Potter Legacy ist ein Open-World-RPG, das im Harry-Potter-Universum spielt – genauer gesagt, in der Schule für Hexerei und Zauberei des 19. Jahrhunderts.

Während das Spiel ursprünglich noch 2021 erscheinen sollte, wurde Hogwarts Legacy auf 2022 verschoben, da der Entwickler, Avalanche Software, eigenen Angaben zufolge mehr Zeit benötigt.