Für Apple Arcade-Fans gibt es jetzt eine tolle Überraschung von Nintendo

SNES controller
(Bildnachweis: Nintendo)

BesitzerInnen von Apple-Produkten haben bemerkt, dass das letzte iOS- und tvOS-Update Unterstützung für einige der besten Controller von Nintendo hinzugefügt hat. Wenn du einen der Retro-Controller der Nintendo Switch besitzt – nämlich die des SNES oder N64 – kannst du sie jetzt auf kompatiblen iOS-Geräten und -Diensten verwenden. Dazu gehört auch der Abo-Dienst Apple Arcade.

Die Entdeckung wurde zuerst auf Twitter geteilt, wo der Entwickler Steve Troughton-Smith bestätigte, dass das drahtlose Super Nintendo-Pad über eine Bluetooth-Verbindung funktioniert. Inzwischen wurde bestätigt, dass auch der N64-Controller funktioniert. Es ist sehr wahrscheinlich, dass sowohl der NES- als auch der Sega Genesis/Mega Drive-Controller ebenfalls mit dem iOS 16.1 Update funktionieren werden.

Es ist auch nicht das erste Mal, dass Apple die Unterstützung für Nintendos Controller in seine Geräte integriert. Auf der WWDC 2022 bestätigte Apple auch die Unterstützung für den hervorragenden Nintendo Switch Pro Controller und die  Joy-Cons.

Ninten-Does

See more

So wie es aussieht, scheint es Nintendo nichts auszumachen, dass seine Nintendo Switch-Controller auch auf Plattformen von Drittanbietern genutzt werden können. Bereits vor wenigen Monaten haben Nintendos Retro-Controller zum Beispiel Unterstützung für Steam erhalten, sodass PC-SpielerInnen noch mehr Möglichkeiten haben, ihre Lieblingsspiele zu spielen.

Nintendos kabellose Retro-Pads eignen sich auch gut für die Spiele, die du auf Apple Arcade findest. Da dort vor allem kleinere, leicht verdauliche Spiele zu finden sind, ist die Bibliothek perfekt für die einfachen Tastenbelegungen von Nintendos historischen Controllern.

Es sind Aktualisierungen wie diese, die Nintendos Retro-Controllern mehr Wert verleihen, als sie bei ihrer Einführung hatten. Da sie als lustige Neuheit für Nintendo Switch Online-Abonnenten entwickelt wurden, hätte ich nicht gedacht, dass sie so gut ankommen, dass andere Unternehmen sie unterstützen würden.

Trotzdem ist es immer schön zu sehen, dass andere Controller wie der DualSense auch auf Steam und iOS gut angenommen werden. Hoffentlich wird die PC-Unterstützung für Nintendos Pads in Zukunft vollständig implementiert. Und wenn sie auch auf Android-Geräten zum Einsatz kommen, wäre das ein fantastischer Schritt in die richtige Richtung.

Als Volontär bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Michael vor allem mit den Themen Nintendo, Gaming und Konsolen.

Er ist unter mwinkel[at]purpleclouds.de zu erreichen.

Mit Unterstützung von