Skip to main content

Die neue Withings Hybrid Smartwatch erkennt automatisch unregelmäßige Herzschläge

Withings ScanWatch
(Image credit: Withings)

Auf der CES 2020 stellte Withings seine neueste Hybrid-Smartwatch vor – die Withings ScanWatch, die wie ein tolles – wenn auch teures – Gerät für diejenigen aussieht, die ihr Wearable automatisch nach Herz- oder Schlafstörungen scannen lassen möchten.

Die ScanWatch ähnelt den anderen Withings Hybrid-Smartwatches und wirkt wie eine traditionelle, schöne Uhr mit analogen Ziffernblättern. Ähnlich wie die hochwertige Withings Steel HR aus dem letzten Jahr verfügt das neue Modell über einen feinen kreisförmigen Digitalbildschirm zur Anzeige von Herz- und Schlafdaten und wie die Withings Move-EKG kann sie auf Befehl hin die EKG-Herzmessung zur Überprüfung von Herzrhythmusstörungen durchführen.

Im Gegensatz zu den früheren Withings Wearables kann die ScanWatch dank des eingebetteten PPG-Sensors auch passiv nach Herzschlagunregelmäßigkeiten suchen. Wenn sie so etwas erkennt, fordert sie den Träger unverzüglich auf, ein richtiges EKG durchzuführen.

Mit dem anderen großen neuen Feature bringt Withings typisches Schlaf-Tracking aufs nächste Level, indem es nach Schlafapnoe scannt. Ein SpO2-Sensor misst die Sauerstoffsättigung und verfolgt, ob (und wann) diese unzureichend ist – was durch Atemstörungen wie Schlafapnoe verursacht werden kann.

Natürlich erfüllt die ScanWatch auch die Fitnesstracking-Funktionen der anderen Withings Hybrid-Smartwatches. Sie sendet die Aktivitätsdaten direkt an dein Smartphone und zeigt sie in der Withings-eigenen App an. Obwohl die geschätzte Akkulaufzeit von knapp 30 Tagen nicht ganz mit der langlebigen Laufzeit anderer Withings Hybrid-Smartwatches mithalten kann, beträgt diese immer noch einen Monat, was um weiten länger ist als die meisten typischen Wearables.

(Image credit: Withings)

Passives Tracking und Preis

All die zusätzlichen Features, inklusive des Edelstahlgehäuses und des Glasziffernblatts – sind zu einem Preis erhältlich, der sich mit anderen EKG-Scan-Smartwatches wie der Apple Watch 4 messen kann. Die kleinere 38 mm-Version wird für 249 EUR im Handel erhältlich sein, während das größere 42 mm-Modell 299 EUR kostet.

Das ist preiswerter als die früheren Withings-Geräte, welche Kosteneinsparungen bei der Entscheidung für ein analoges Ziffernblatt anstatt einem Digitalen und der Übertragung aller komplexen Daten auf das Smartphone erzielen konnte. Das ist bisher das schickste Withings-Gerät – und das erste mit einer richtigen Krone auf dem Markt.

Auch für den Verbraucher, der eine eher traditionell aussehende Uhr mit Schlaf- und Herzfrequenztracking haben möchte, könnte die Withings ScanWatch eine großartige Option sein.