Skip to main content

Apple Watch 4

Immer noch eine der TOP-Smartwatches

Apple Watch Series 4
Image Credit: TechRadar

Unser Fazit

Apple glaubt daran, dass Smartwatches die Zukunft sind und beweist dies mit der Watch 4 auf ganzer Linie. Allein das Design, mit einem Bildschirm, welcher mehr Platz für Inhalte bietet, stellt schon ein beträchtliches Update dar. Und auch wenn die gesundheitlichen Vorteile nur einen Teil der Anwender helfen werden, sind diese Anwendungen ansprechend und zeigen, in welche Richtung Apple geht. Wenn die Uhr jetzt noch eine längere Akkulaufzeit hätte, damit sie auch während des Schlafens verwendet werden kann, wäre die Watch 4 wohl die perfekte Smartwatch.

Vorteile

  • Größeres Display
  • Geringes Gewicht
  • Guter Lautsprecher (kräftiger, lauter)

Nachteile

  • Immer noch der preisliche Aspekt
  • Batterielaufzeit sollte mehr als 2 Tage betragen

Die Apple Watch 4 ist nach wie vor eine robuste Smartwatch – jetzt mit einem verbesserten Design und Display. Dazu gibt es nun einen neuen EKG-Sensor zur Erfassung der Herzfrequenz. Das allein macht die begehrte Uhr noch ansprechender.

Der größere Bildschirm mit den nun abgerundeten Kanten sieht schöner aus und bietet mehr Funktionalitäten. Zusätzlich gibt es ein paar Funktionen für Personen, welche unter gesundheitlichen Problemen leiden oder allgemein anfälliger sind.

Als die Apple Watch 4 auf den Markt kam, war sie eine der besten (wenn nicht sogar die beste) Smartwatches überhaupt. 

Jetzt, wo auch die Apple Watch 5 neben dem iPhone 11 eingeführt wurde, fragt ihr euch sicherlich, welches Gerät für euch am besten geeignet ist. Lies dir hierfür unseren Beitrag "Apple Watch 5 vs Apple Watch 4" durch und entscheide selbst.

Trotz alledem ist und bleibt die Apple Watch 4 eine der teuersten und gleichzeitig beliebtesten Smartwatches auf dem Markt. Nun – was genau bringt dir jetzt die Smartwatch und ist sie die Richtige für dich?

Apple Watch 4 - Preis und Erscheinungsdatum

Image Credit: TechRadar

Image Credit: TechRadar
  • GPS Model startet bei 429 Euro
  • LTE Version startet bei 529 Euro

Die Apple Watch 4 ist in vier Varianten erhältlich: 40 mm und 44 mm – entweder mit oder ohne LTE.

In Bezug auf das Erscheinungsdatum, kannst du die Apple Watch 4 mittlerweile so gut wie in jedem Land kaufen. Die Uhr kam im September 2018 auf den Markt, zeitgleich mit dem  iPhone XS und dem iPhone XS Max. Denk daran, dass du die Apple Watch 4 im Online Shop von Apple nicht mehr erhätst, allerdings kannst du sie auf anderen Seiten online noch erwerben.

Zu Beginn gab es die kleinste Größe der reinen GPS-Version für 399 € und die 44mm-Version für 429 €. Du findest sie online auch etwas preiswerter.

Die Handy Variante beginnt bei 429 € für 40 mm und für die größere Uhr bei 529 €.

Wesentliche Merkmale

  • Gesundheitsfunktionen, die es nur auf der Apple Watch gibt
  • Nischenprodukt, aber trotzdem nützlich
  • Digital Crown erstmals mit haptischem Feedback

Image Credit: TechRadar

Image Credit: TechRadar

Das Hauptaugenmerk der Apple Watch 4 ist selbstverständlich das Design. Natürlich, auch die zusätzlichen, gesundheitlichen Vorteile sind ausschlaggebend für diejenigen, die Wert darauflegen und macht die Uhr noch attraktiver. Der Kreis an Menschen ist aber im Vergleich zu den Personen, welche nur nach einer Uhr suchen, geringer.

Ein weiteres wichtiges Upgrade ist die Elektrokardiogramm-Funktion (EKG). Diese wurde bisher nur in ausgewählten Ländern, wie in den USA und in Großbritannien aktiviert.

Bisher konnten wir diese Funktion noch nicht selber ausprobieren – wir hoffen bald. Dennoch hatten wir die Möglichkeit diese Funktion bei unserer Demonstration von Apple zu sehen. Du musst hierzu die App am Telefon aktivieren und dann die Digital Crown gedrückt halten, um den elektrischen Stromkreis zu schließen.

Diese Messung leitet eine Reihe von Daten aus dem EKG an deine Health-App auf dem iPhone weiter. Diese können dann als PDF exportiert werden und du hast die Möglichkeit, einem Arzt Informationen über deinen Rhythmus zukommen zu lassen. Noch dazu kannst du Notizen hinterlegen, um das Geschehen zur gleichen Zeit zu kontextualisieren. 

Die zweite Funktion, die wir nicht testen konnten, ist die neue Sturzerkennung. Diese wird aktiviert, wenn du stürzt und dort eine Weile liegen bleibst.

Wir haben versucht zu fallen, aber es wurde etwas peinlich. Vielleicht hätten wir uns auch mehr trauen sollen – wie auch immer, wir werden das Review updaten, wenn wir in den kommenden Monaten mutiger werden.

Eine Sache die uns jedoch ein wenig Sorgen bereitet, ist die Batterielaufzeit. Ja, es ist großartig zu sehen, dass es nun eine Sturzerkennung gibt, die auch noch für alle Personen über 65 Jahre automatisch eingerichtet ist. Der User muss aber täglich daran denken die Uhr zu laden. Das wiederum könnte bedeuten, dass dein Sicherheitsnetz (oder für diejenigen, die diese Uhr in erster Linie gekauft haben, um einen geliebten Menschen zu schützen), überflüssig ist – da die Uhr eventuell keinen Akku hat, da sie vergessen wurde zu laden.

Image Credit: TechRadar

Image Credit: TechRadar

Dazu gibt es außerdem eine Reihe von Herzfrequenz-Benachrichtigungen, einschließlich einer Funktion, welche nach Vorhofflimmern Ausschau hält. Dies bedeutet, dass du eine POP-UP-Benachrichtigung erhältst, wenn etwas in Bezug auf dein Herz problematisch erscheint und zu lebensbedrohlichen Komplikationen führen könnte.

Die Watch 4 verfügt außerdem über ein Warnsystem, sollte deine Herzfrequenz zu niedrig oder zu hoch sein: Wenn deine Herzfrequenz über einen längeren Zeitraum (ca. 10 Minuten) ohne ersichtlichen Grund stark ansteigt oder fällt, geht ein Alarm los, der dir mitteilt, dass etwas nicht in Ordnung ist und du eventuell einen Arzt aufsuchen solltest.

Wir haben vom regelmäßigem Lauftraining eine niedrige Herzfrequenz und wir wurden von Zeit zu Zeit darauf hingewiesen, dass der Herzfrequenztest funktioniert hat.

Die anderen wichtigen Updates, auf die wir an dieser Stelle kurz eingehen möchten, sind mehr im Herzen der Apple Watch 4 versteckt. Es gibt ein paar süße Details, wie eine (virtuell) klickende Digital Crown. Sie macht sogar ein schwaches Geräusch und das gesamte System ist einfach unglaublich leistungsstark.