Skip to main content

Der Regisseur für Marvels Fantastic Four-Film steht angeblich fest

Logo für Marvel Studios Fantastic Four
(Image credit: Marvel Studios)

Es folgen Spoiler zu Doctor Strange in the Multiverse of Madness!

Berichten zufolge hat der Fantastic Four-Film von Marvel Studios einen neuen Regisseur gefunden - und Star Wars-Fans werden von dem potenziellen Neuzugang sicher begeistert sein.

Laut einem anonymen Nutzer auf der NSFW-Website 4chan (opens in new tab) (Not Safe For Work) wird Bryce Dallas Howard von The Mandalorian (opens in new tab) die Regie des kommenden Marvel-Films (opens in new tab) übernehmen. Angesichts der Quelle sind wir jedoch auch noch äußerst skeptisch, was dieses Gerücht angeht.

Die vermeintliche Ernennung von Howard wurde auf Reddit (opens in new tab) ausgiebig diskutiert. Viele Marvel Cinematic Universe (MCU) (opens in new tab) und Star Wars (opens in new tab) Fans sind der Meinung, dass sie hervorragend in das Marvel Phase 4 Projekt (opens in new tab) passen würde. Angesichts der Tatsache, dass Howard bei zwei großartigen Teilen der Serie The Mandalorian und bei der besten Folge von The Book of Boba Fett (opens in new tab) Regie geführt hat, sind wir dazu geneigt, ihnen zuzustimmen.

Das Gerücht besagt, dass Howard auch die Rolle der Sue Storm/Die Unsichtbare Frau in Marvels Fantastic Four-Film spielen wird. Auch John Krasinski, dessen Auftritt als Reed Richards/Mr. Fantastic in Doctor Strange in the Multiverse of Madness (opens in new tab) die Fans begeisterte, soll die MCU-Version des Anführers der Fantastic Four darstellen.

Howards mögliche Rolle als neue Regisseurin des Fantastic Four-Films kommt zwei Wochen nach dem Ausstieg von Jon Watts aus dem Projekt. Laut Deadline (opens in new tab) brauchte Watts, der zuletzt bereits Spider-Man: No Way Home (opens in new tab) inszeniert hat, nach seinen Regieerfolgen bei der Spider-Man-Trilogie des MCU einfach eine Pause vom Superhelden-Genre (opens in new tab).

Noch ist jedoch alles Gesagte mit Vorsicht zu genießen. Prominente MCU-Leaker wie Charles Murphy und MyTimetoShineHello haben sich noch nicht zu der Aussicht geäußert, dass Howard die Regie für den Marvel-Film übernehmen könnte. MyTimetoShineHello hat allerdings behauptet (opens in new tab), dass Krasinski noch nicht für die Rolle des Reed Richards in einem Fantastic Four-Film unterschrieben hat.

Da diese Insider bisher eine gute Erfolgsbilanz haben, glauben wir diesem Gerücht erst, wenn jemand Zuverlässigeres es bestätigen kann. Oder aber die Marvel Studios geben Howards Einstellung offiziell bekannt. 4chan ist nämlich so eine Art "Wilder Westen des Internets".


Wird Marvels Fantastic Four Teil der Phase 4 des Studios sein?

Ein Screenshot des Anführers der Fantastic Four, Reed Richards, aus den Marvel-Comics

(Image credit: Marvel Comics)

Das steht noch zur Debatte. Das Reboot des Superheldenfilms wurde von den Marvel Studios auf der Comic Con im Juli 2019 angekündigt, zusammen mit anderen kommenden MCU-Filmen wie Thor: Love and Thunder (opens in new tab), The Marvels und Blade (opens in new tab).

Während Thor 4 und The Marvels – letzterer ist eine Fortsetzung von Captain Marvel, WandaVision (opens in new tab) und Ms. Marvel – bestätigte Veröffentlichungstermine haben, gibt es für Fantastic Four noch keine. Das ist nicht überraschend, da sich der Film noch in der frühen Entwicklungsphase zu befinden scheint.

Auch für Blade (opens in new tab) gibt es noch kein offizielles Startdatum, aber laut dem Magazin Production Weekly (opens in new tab) sollen die Dreharbeiten für den Marvel-Film mit Mahershala Ali in der Hauptrolle angeblich bereits in diesem Sommer 2022. Production Weekly ist fast immer auf dem Laufenden, wenn es um den Drehbeginn von Filmen und Fernsehserien geht, also gehen wir davon aus, dass die Dreharbeiten zu Blade demnächst beginnen werden. Wenn das der Fall ist, könnte Blade Ende 2023 in die Kinos kommen.

Da die Fantastic Four noch keinen Regisseur oder Darsteller haben, scheint die Produktion (und der anschließende Kinostart) noch in weiter Ferne zu liegen. Gerüchten zufolge (opens in new tab) bereitet Marvel die Besetzung des kultigen Quartetts jedoch bereits seit Januar vor.

Es ist auch unklar, wann Marvels Phase 4 endet. Das Studio wird in den nächsten zwei bis drei Jahren sechs Filme (wenn man Blade mitzählt), sieben Fernsehserien und zwei Disney+ (opens in new tab)-Specials veröffentlichen. Wenn man bedenkt, dass im November 2021 fünf weitere MCU-Disney-Plus-Shows angekündigt wurden, hat das Studio alle Hände voll zu tun.

Die Aussicht auf einen Fantastic Four-Film vor 2024 ist also eher unwahrscheinlich. Das kann sich ändern, wenn Marvel einen Regisseur, einen Autor und eine Besetzung gefunden hat. Unserer Meinung nach wird es aber noch eine Weile dauern, bis Reed Richards und Co. auf die große Leinwand zurückkehren. Wenn der Film nicht noch in diesem Jahr in Produktion geht, würde es uns überraschen, wenn er auch Teil von Marvels Phase 4 Plänen wird.

Stephan Sediq
Stephan Sediq

Stephan Sediq ist Business Development Manager bei techradar DE. Bitte wende dich mit allen Fragen zum Thema Native Advertising und Gastbeiträgen direkt an ihn.

Darüber hinaus ist Stephan für die Bereiche Cinema & Entertainment sowie Audio verantwortlich.


E-Mail: ssediq[at]purpleclouds.de

With contributions from