Skip to main content

Vergiss das Samsung Galaxy Z Flip 4 - zukünftige Foldables könnten noch günstiger sein

Samsung Galaxy Z Flip 3
Ein Samsung Galaxy Z Flip 3 (Image credit: Future)

Einer der aufregendsten Aspekte des kommenden Samsung Galaxy Z Flip 4 ist, dass es das bisher günstigste faltbare Smartphone (opens in new tab) sein könnte, aber es wird trotzdem einen hohen Preis haben - was bei zukünftigen faltbaren Smartphones von Samsung nicht der Fall sein wird.

Denn laut The Elec (opens in new tab) - einer südkoreanischen Nachrichtenseite für die Tech-Branche - testet Samsung ein neues Laminierungsverfahren für die Befestigung des OLED-Moduls auf dem Deckglas seiner faltbaren Smartphones, das angeblich zehnmal günstiger ist.

Dabei wird eine transparente Klebeflüssigkeit anstelle von transparentem Klebeband verwendet, was den Prozess schneller und billiger machen soll.

Es ist nicht klar, wie viel Geld Samsung durch diese Änderung insgesamt einsparen kann und ob diese Einsparungen an die Verbraucher weitergegeben werden, aber es ist durchaus möglich, dass dies zu günstigeren faltbaren Smartphones führen könnte.

Das ist aber nicht der einzige Vorteil, denn dieses Verfahren ermöglicht angeblich auch dünnere Displays ohne obere oder untere Ränder. Die Ränder von Premium-Smartphones - auch von faltbaren Smartphones - sind zwar schon winzig, aber sie sind immer noch vorhanden, so dass ihre Tage gezählt sein könnten.


Das Samsung Galaxy Z Fold 3 liegt mit aufgeklapptem Display auf einem Buch

Das Samsung Galaxy Z Fold 3 ist nicht günstig, und das Fold 4 wird es auch nicht sein (Image credit: Future)

Analyse: Wann werden Foldables billiger?

Obwohl diese Technologie vielversprechend klingt, heißt es in dem Bericht, dass sie gerade noch in einem Werk in Vietnam getestet wird, so dass es den Anschein hat, dass Samsung sie noch nicht in Smartphones einsetzen wird. Es könnte also sein, dass wir noch eine Weile auf diese Umstellung warten müssen - wenn sie überhaupt stattfindet.

Es ist möglich, dass diese Technologie rechtzeitig für das Samsung Galaxy Z Flip 5 und das Galaxy Z Fold 5 im Jahr 2023 zum Einsatz kommt, aber darauf würden wir uns nicht verlassen.

So oder so werden wir wirklich günstige faltbare Smartphones frühestens 2024 sehen, denn ein anderes Leak (opens in new tab) deutet darauf hin, dass wir frühestens dann faltbare Äquivalente zu Samsungs Galaxy A-Reihe im mittleren Preissegment sehen werden.

Wenn du Samsung magst, dir aber kein faltbares Smartphone leisten kannst, solltest du dir in der Zwischenzeit die besten Smartphones von Samsung (opens in new tab) ansehen, denn es gibt eine Menge erschwinglicherer Alternativen.

Via Phone Arena (opens in new tab)

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de :)

With contributions from