Skip to main content

Starfield: Gerüchten zufolge Xbox-exklusiv

Starfield
(Image credit: Bethesda)

Starfield, das neue Weltraum-Rollenspiel von Bethesda, soll laut einem Brancheninsider exklusiv für Xbox-Konsolen und PC erscheinen.

GamesBeat-Autor hat zuversichtlich behauptet, dass Starfield nicht auf PS5 und PS4 erscheinen und bald als Exklusivtitel für Xbox und PC bestätigt werden soll.

Grubb schrieb in einem Tweet: „Starfield ist exklusiv für Xbox und PC. Das bestätige ich hier und jetzt.“

See more

Die Zukunft von Starfield auf PlayStation-Plattformen stand seit Microsofts Übernahme von ZeniMax Media, der Muttergesellschaft von Bethesda, für 7,5 Mrd. US-Dollar unter einem schlechten Zeichen. Spekulationen wurden laut, denen zufolge künftige Bethesda-Spiele wie Fallout, Wolfenstein und The Elder Scrolls exklusiv für Xbox Series X, Xbox Series S und PC erscheinen, oder irgendeine Form von zeitlich begrenzter Exklusivität haben würden.

Letzten Endes sind Details zu Starfield aber insgesamt ziemlich dünn. Das Spiel wurde während der E3 2018 vorgestellt und obwohl es Gerüchten zufolge für 2021 geplant war, ist noch wenig über das Singleplayer-RPG bekannt. Dadurch ist selbst die Exklusivität eine Streitfrage.

Der Informationsmangel um Starfield herum ist allerdings kein Präzedenzfall für ein Bethesda-Spiel. Fallout 4 wurde bei der E3 2015 präsentiert und ist bereits drei Monate später erschienen, weshalb die Chancen gut stehen, dass das bei Starfield ähnlich sein könnte. Wir wären entsetzt, wenn Starfield nicht bei der diesjährigen E3 vorgestellt würde, an der Microsoft teilnimmt.

In den Sternen

Microsoft hat erst kürzlich 20 Bethesda-Spiele zum Xbox Game Pass hinzugefügt und es ist wahrscheinlich, dass künftige Titel des Studios an Tag Eins im Xbox Game Pass erscheinen. Das schließt Starfield mit ein, wobei es abzuwarten bleibt, ob es auch auf PS5 erscheint.

Xbox-Chef Phil Spencer hatte bereits erklärt, dass Microsoft künftig pro Spiel entscheiden wird, ob es auf anderen Plattformen erscheinen soll, und dass Bethesda-Inhalte auf den eigenen Plattformen am besten laufen sollen.

Interessante Beispiele dafür sind Deathloop und Ghostwire: Tokyo, die vor der Übernahme durch Microsoft als PS5-Exklusivtitel galten. Die Spiele sollen irgendwann für Xbox Series X erscheinen, aber wir werden sehen, wie großzügig Microsoft in Zukunft mit anderen Bethesda-Spielen sein wird.