Skip to main content

Samsung stellt einen neuen günstigen Fitness-Tracker her - aber dieser Fit 3 braucht Verbesserungen

Eine Frau im Sportoutfit trägt einen Fitnesstracker
(Image credit: Lifestyle and Wedding ph / Shutterstock)

Zu Samsungs Repertoire an vergessenen Geräten gehört auch die Reihe der Fitnesstracker (opens in new tab). Allerdings könnte Samsung diese Produktlinie bald mit der möglichen Veröffentlichung der Galaxy Fit 3 (opens in new tab) auffrischen.

Diese Information stammt von der koreanischen Seite der Samsung Community-Foren (opens in new tab), wo jemand fragte, ob es eine Galaxy Fit 3 geben wird. Ein Community Manager ließ die Katze aus dem Sack und sagte, dass die Fit 3 Ende des Jahres oder Anfang 2023 auf den Markt kommen wird, falls es zu einer Verzögerung kommt. Das neue Gerät soll den gleichen Preis haben wie die Samsung Fit 2, die zum Preis von 49 Euro auf den Markt kam.

Abgesehen von diesen Kleinigkeiten wurde nicht viel über die Fit 3 verraten, und da diese Informationen von einem Community Manager stammen, solltest du sie mit Vorsicht genießen. Wenn das Zeitfenster für die Markteinführung stimmt, würde das bedeuten, dass die Fit 3 nicht zusammen mit Samsungs nächstem großen Wearable-Gerät erscheinen wird: der Galaxy Watch 5.

Die Watch 5 wird voraussichtlich im August auf den Markt kommen. Wenn überhaupt, könnte die Fit 3 in der Nähe des Galaxy S23 Smartphones erscheinen, das Anfang 2023 auf den Markt kommen soll. Es ist noch zu früh, um zu sagen, ob ein ähnliches Erscheinungsdatum von Bedeutung ist, wie z. B. die Kompatibilität zwischen dem Smartphone und der Fit 3, oder ob es nur ein Zufall ist.

Wir haben uns bei Samsung erkundigt, ob sie etwas über das neue Gerät verraten können, z. B. welche Funktionen es haben wird, die Bildschirmgröße oder sogar ein Bild der Fit 3. Leider haben wir nie eine Antwort erhalten.

Analyse: Raum für Verbesserungen

Im Moment ist es schwer zu sagen, ob wir uns über die Samsung Fit 3 freuen sollen. Gemessen an der Fit 2 wird es wahrscheinlich ein ziemlich gutes Budget-Gerät sein. Die Fit 2 baute auf den Vorgängermodellen auf und erhielt einige positive Kritiken.

Besonders gut gefiel den Kritikern das verbesserte Display und die Benutzerfreundlichkeit. Auf der anderen Seite hatte die Fit 2 eine "fragwürdige Herzfrequenzgenauigkeit" und eine kürzere Akkulaufzeit als erwartet. 

Im Vergleich zu den Fitbit Sense und Garmin Fenix 6 (opens in new tab) Fitness-Trackern hatte die Fit 2 eine bessere Herzfrequenzmessung als die anderen Geräte. Was die Akkulaufzeit angeht, hat Samsung behauptet, dass das Gerät etwas mehr als zwei Wochen mit einer einzigen Ladung durchhält, aber laut den Rezensionen war es tatsächlich nur etwa eine Woche. Die Fit 3 kann also definitiv noch verbessert werden.

Natürlich ist Samsungs erneutes Interesse an tragbaren Geräten zu begrüßen. Die Galaxy Watch 4 (opens in new tab) zum Beispiel hat den neuen Google Assistant früher als geplant bekommen und weitere Funktionen sind in Vorbereitung.

Wenn du dich für günstige Fitnesstracker interessierst: Wir von TechRadar haben vor kurzem unsere Bestenliste mit den besten günstigen Modellen (opens in new tab) aktualisiert.

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de :)

With contributions from