Skip to main content

Nintendo Direct Mini Juni 2022 – Unsere 5 Highlights

Passend zum Ende der ersten Hälfte wurden uns mit der Nintendo Direct mini die Leckerbissen der zweiten Jahreshälfte angekündigt.
(Image credit: Nintendo)

Erwartungsgemäß kündigte und hielt Nintendo zum Ende der 1. Jahreshälfte, am 28. Juni, eine Nintendo Direct ab. Wir geben dir im Folgenden einen Einblick in unserem Top 5 der Nintendo Direct Mini aus dem Juni 2022. 

Auch wenn die E3 dieses Jahr nicht stattfindet und Nintendo sowohl auf dem Summer Game Fest selbst, als auch auf der Gamescom (opens in new tab) durch Abwesenheit glänzt, wurde uns doch immerhin entlang einer eigenen Direct Einblick in künftige Spieleerscheinungen gegeben.

Zunächst machte sich jedoch über Twitter (opens in new tab) Ernüchterung breit, nachdem sich die Leaks zur Direct als Halbwahrheit entpuppten. Denn obwohl tatsächlich ein Event stattfand, war es nicht die erhoffte, große Ankündigungsshow, sondern lediglich eine Direct Mini mit Fokus auf Dritthersteller und deren Titel. 

Trotzdem stand uns hiermit ein kleines Highlight bevor. Zur Überraschung der Fans waren die gezeigten Inhalte nämlich mitunter sehr hochwertige und vielversprechende Third-Party-Produktionen - und das dies keine Selbstverständlichkeit ist, bewiesen Nintendo-Präsentationen in der Vergangenheit zu Genüge...

Um die Auswahl auf unsere absoluten Highlights zu beschränken, präsentieren wir dir im Folgenden eine Top 5 des halbstündigen Showcases. 

Platz 5: Blanc

Blanc Game Announcement Nintendo Direct Mini 2022

(Image credit: Nintendo)

Auf dem ersten Blick unscheinbar, auf dem zweiten aber zum Dahinschmelzen schön.

Mit Blanc erwartet uns ein Abenteuer mit einem tierischen Duo, bestehend aus einem Rehkitz und einem Wolfsjungen. Das ungleiche Paar ist hierbei in einer malerischen Schwarz-Weiß-Welt gefordert ums eigene Überleben zu kämpfen.

Der Indie-Titel konnte uns, trotz des sparsamen Einblicks, durch seinen unverbrauchten Stil aus zeichnerischen 2D und 3D-Elementen, das entschleunigende Gameplay und die tolle musikalische Untermalung für sich gewinnen. 

Gemeinsam oder allein bestreiten wir infolgedessen ab Februar 2023 auf Nintendo Switch (opens in new tab) sowie PC die Abenteuer im Koop-Adventure. Schon jetzt neugierig? Dann schau dir unbedingt noch den Ankündigungs-Trailer (opens in new tab) zum Indie-Projekt an. 

Platz 4: Harvestella

Mit Harvestella erwartet uns eine ungewöhnliche Kombi aus JRPG-Elementen und Farmsimulation? - Klingt schräg- sieht aber vielversprechend aus

(Image credit: Square Enix)

Lebenssimulation trifft auf Fantasy in bekannter Square Enix-Manier. 

Mit Harvestella erwartet uns ein hübsches Fantasy-RPG mit besonderem Kniff - Denn statt nur auf Monsterhatz zu gehen, verbringen wir Teile des Abenteuers mit dem Anbau von Pflanzen oder Kräutern.

Viel mehr als ein bloßer Zeitvertreib ist dies allerdings das Kernelemente des neuesten Switch-Rollenspiels von Square Enix. Denn in Harvestella gilt es das farbenfrohe Land zu bereisen, sich durch allerhand Strapazen und Feldarbeit zu quälen und schließlich dem Geheimnis der Jahreszeit des Todes, Silentium, auf die Schliche zu kommen.

Aufgrund der tollen, vielfältigen Naturkulissen, einer interessanten Prämisse sowie hübscher Animationen werden wir den Titel definitiv weiter im Auge behalten. 

Und lang ist es nicht mehr hin bis zum Release, denn Harvestella erscheint noch vor Jahresende, am 4. November 2022, für Nintendo Switch und PC.

Platz 3: Persona 5 Royal

Persona 5 Royal for Nintendo Switch

(Image credit: Atlus)

Die Persona-Reihe ist eine überaus beliebte IP und ein langersehnter Neuzugang für die Switch. 

Mit Persona 5 Royal erhalten Konsolen-BesitzerInnen hierbei eines der besten JRPGs aller Zeiten und einen der besten Titel der PlayStation 4 (opens in new tab) endlich als Port fürs Nintendo-Flaggschiff. 

Mit Persona 5 Royal erwartet euch dabei eine suchterregende Kombi aus toll inszenierten Kämpfen, Life-/Dating-Sim sowie etwaigen Elementen der japanischen Popkultur. Mit knapp über 100 Stunden Spielzeit (opens in new tab) dürfte zudem für reichlich Futter für kommende Zugfahrten, Urlaube oder Abende daheim gesorgt sein. 

Das ist dir nicht genug? - Kein Problem! Denn Entwickler Atlus schiebt bei der Switch, genau wie für PC, Xbox und PlayStation, alsbald noch die Vorgänger Persona 4 Golden und Persona 3 Portable nach. Während jene Titel jedoch noch kein genaueres Releasedatum erhalten haben, dürfen wir uns zumindest dank Persona 5 schon einmal auf den 21. Oktober freuen. 

Auch hier empfehlen wir dir kurzes Einsehen des Ankündigungs-Trailers (opens in new tab), der dir zumindest einen minimalen Überblick über das Gameplay, Setting und den Stil der Reihe gibt. 

Platz 2: Return to Monkey Island

Return to Monkey Island kehrt ebenso wieder auf die Switch zurück und erhofft sich ein gelungenes Anknüpfen an die legendäre Adventure-Reihe

(Image credit: Nintendo)

Totgesagte Leben länger... so oder so ähnlich könnte der Leitsatz von Return to Monkey Island (opens in new tab) lauten.

Seit nunmehr etlichen Jahren warten Fans der Adventure-Reihe auf eine Fortsetzung, waren jedoch - abseits der Remakes - einer langen Durststrecke ausgesetzt.

Nun, nach gefühlten Ewigkeiten, feiert die Reihe jedoch, entlang des Wiederauftretens von Serienschöpfer Ron Gilbert, ihre fulminante Rückkehr - mitunter auch auf der Nintendo Switch.

Und ja, wir würden euch recht geben, wenn ihr sagt, dass die ersten Bilder einen etwas ratlos zurücklassen. Denn der Grafikstil ist ungewohnt und definitiv nicht jedermanns Geschmack. Aber allein die Wiederkehr der ikonischen Figuren auf der Bildfläche sowie das Ertönen des legendären Soundtracks sorgten dafür, dass wir uns ganz schnell wieder heimisch fühlten.

Jedenfalls können wir nun unsere Vorfreude kaum noch zügeln und freuen uns darauf, dass wir noch dieses Jahr die Abenteuer von Guybrush Threepwood, zusammen mit alten Bekannten und neuen Gesichtern, fortführen werden.

Platz 1: Mario + Rabbits Sparks of Hope

Mario + Rabbits - Spark of Hope Artwork Nintendo Switch

(Image credit: Nintendo)

Mit Mario + Rabbits Sparks of Hope kehren Klempner und verrückte Hasenmeute einmal mehr in taktische Sphären zurück.

Der Vorgänger Kingdom Battle zählt - unserer Meinung nach - zu den meist unterschätzten Titeln der Nintendo Switch. Begründet mag das im Genre und Gameplay des Titels sein. Jedoch verbirgt sich hinter der wirren Kombination aus Mario-Universum und Rayman-Rabbit-Hasenbande ein tolles Taktik-RPG mit schicker Optik, angenehmen Schwierigkeitsgrad und runder Gameplay-Erfahrung, dass auch Genre-Einsteiger überzeugen könnte. 

Mario + Rabbits Sparks of Hope darf infolgedessen gern an diese tolle Formel anknüpfen und erweitert jene anscheinend sogar. Die Kämpfe werden durch Bewegungsfreiheiten dynamischer, das Vorgehen vielfältiger und die Charakterauswahl erhält kleine und (sehr) große Neuzugänge. 

Entlang des kurzen Trailers konnten wir dem Ganzen leider nicht viel mehr als einen positiven Ersteindruck entnehmen. Jedoch erwartet uns bereits heute, am 29.06., eine separate Präsentation zum Titel (opens in new tab). Diese soll näher auf taktische Möglichkeiten, Spielverbesserungen und - neuerungen eingehen. 

Den ersten gezeigten Gameplay-Happen haben wir dir als Appetitanreger unterhalb eingebettet: 

Fazit: Überraschend gelungener Lückenbüßer 

Die Erwartungshaltung war niedrig, die Freude hingegen umso größer. 

Sicher konnten man mit der Direct Mini die Sehnsucht nach neuen Bildern und Ankündigungen aus dem eigenen Hause von Nintendo nicht komplett negieren, aber immerhin abmildern. 

Mit den genannten Höhepunkten und weiteren erwähnungswerten Ankündigungen, wie Dragon Quest: Treasures (opens in new tab), dem Port zu Nier: Automata (opens in new tab) sowie Sonic Frontiers (opens in new tab), wird es zumindest in naher Zukunft nicht an Neuerscheinungen mangeln. Uns machen die gezeigten Titel zumindest neugierig und sorgen somit dafür, dass unsere Switch zeitnah nicht verstauben dürfte.

Wir hoffen jedoch, genauso wie du möglicherweise auch, alsbald auf eine 'Main-Direct', die dann gerne Bilder zu all den Traum-Titeln, von Metroid Prime 4 (opens in new tab) bis hin zum Breath of the Wild-Sequel (opens in new tab) beinhalten darf. Bis dahin bleibt uns allerdings wieder einmal nur abzuwarten und zu hoffen, dass aus diesem Traum schnellstmöglich Realität wird...

Christian Schmidt

Als Redakteur bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Christian Schmidt primär mit den Themen Gaming sowie PC-Hardware.



Erreichbar ist Christian unter der Mailadresse cschmidt[at]purpleclouds.de.