Skip to main content

Metroid Prime 4 für Nintendo Switch: Alles was wir bisher wissen

Metroid Prime 4 könnte lose an die vorherige Trilogie anknüpfen, sich jedoch auch als deutlich eigenständigerer Ableger entpuppen...
(Image credit: Nintendo)

Metroid Prime 4 befindet sich zwar in Entwicklung, wann genau wir Zugang erhalten, ist jedoch noch immer ein wohlbehütetes Geheimnis.

Der Titel hat dabei bereits eine turbulente Entwicklungszeit hinter sich, die 2017 lediglich mittels Logo angekündigt wurde. Anschließend wurde es still - sehr still. Ursache für das Schweigen waren etwaige Komplikationen bei der Entwicklung, die schließlich zum Verwurf des Ursprungsprojektes führten und 2019 mit Retro Studios von vorn begannen. 

Seit 3 Jahren warten wir nunmehr auf neue Informationen. Bis auf eine Stellenausschreibung sind die Lebenszeichen um den Titel jedoch überaus rar gesät. 

See more

Immerhin erhielten wir jedoch im Oktober 2021 mit Metroid Dread (opens in new tab) einen neuen 2D-Ableger im gleichnamigen Universum und das erste 2D-Metroid seit beinahe 20 Jahren. Der großartige Action-Titel konnte die Lücke aber leider nur zwischenzeitlich füllen und hat allenfalls den Appetit auf einen neuen Prime-Teil verstärkt.

Wir haben darauf gehofft, dass 2022 schließlich das Jahr sein wird, in welchem wir neue, handfeste Details zum nächsten 3D-Abenteuer erhalten, bisher blieben diese - mit Ausnahme von Konzeptzeichnungen - jedoch aus. Bis wir das nächste offizielle Statement erhalten, brodelt jedoch die Gerüchteküche weiter und spekuliert darüber, was wir von Metroid Prime 4 erwarten dürfen.

Und auch wenn wir noch nicht allzu viel wissen, wollen wir dir im Folgenden trotzdem einmal die bisher bekannten Infos zu Metroid Prime 4 überblicksweise präsentieren.

Metroid Prime 4: Infos im Überblick

  • Was ist es?  Ein brandneues 3D Metroid-Spiel
  • Worauf kann ich den Titel spielen? Nintendo Switch 
  • Wann wird der Titel spielbar sein? TBC

Metroid Prime 4 - Veröffentlichungsdatum und Plattformen

Metroid Prime 3 erschien damals noch für die Nintendo Wii und war ein von Fans und Kritikern gefeierter 3D-Ausflug im Metroid-Universum

(Image credit: Nintendo )

Während das Veröffentlichungsdatum noch unbekannt ist, wissen wir zumindest, dass der Titel, wie gehabt, nintendo-exklusiv sein wird und für die Switch-Konsolen (opens in new tab) erscheint. 

Nach dem Neustart 2019 ist Metroid Prime 4 nun bereits etwas über 3 Jahre in den Händen des Entwicklerteams von Retro Studios. Seither blieben jedoch konkrete Details weitestgehend aus, im Finanzupdate (opens in new tab) aus dem vergangenen Mai tauchte der Titel aber glücklicherweise noch auf. Zwar ist er noch immer als TBA gekennzeichnet, die fortwährende Entwicklung scheint somit allerdings noch immer am Laufen zu sein.

Metroid Prime 4 - Trailer

Teaser-Trailer 2017

Bereits auf der E3 2017 hat Nintendo mit einem ersten Trailer die Arbeit an Metroid Prime 4 verkünden lassen. Bislang ist das jedoch auch der einzige Trailer, den wir zum 4. Ableger der Prime-Reihe gesehen haben und dieser verrät beinahe nichts...

Metroid Prime 4 - Gameplay und Story

Die Infos zu Metroid Prime 4 sind derart rar, dass es fast unmöglich scheint hieraus eine Geschichte zusammenzusetzen. Wir wissen lediglich, dass das Ende des Vorgängers relativ final schien und eine direkte Anknüpfung hieran scheint uns unwahrscheinlich. Eher würden wir demnach von eine losgelösten Geschichte, jenseits des Kerns der bisherigen Trilogie ausgehen. 

Im Jahr 2015 interviewte Eurogamer (opens in new tab) den Produzent, Kensuke Tanabe, welcher erklärte, dass "die Geschichte von Dark Samus und Phazon abgeschlossen ist" und sich neue Serienableger auf andere Elemente der Reihe konzentrieren werden. 

Bezogen auf das Gameplay erwartet uns mit ziemlicher Sicherheit einmal mehr ein Mix aus Ego-Shooter und Adventure. Ansonsten können wir allerdings auch hier noch nicht sagen, welche Gameplayänderungen oder Eigenheiten ein Switch-Titel im Vergleich zu seinen Vorgängern mitbringen könnte. 

Da es sich aber höchstwahrscheinlich um einen stärker losgelösten Serien-Teil handelt, ist der Raum für Experimente und Innovationen dementsprechend groß - und Nintendo bewies bereits entlang von seinen Zelda- und Mario-IPs, dass sie nicht vor neuen Konzepten zurückschrecken. 

Aufgrund der Funktionsweise der Switch kann man zudem, bezogen auf die Spielinhalte, einmal mehr die Einbindung von optionaler Bewegungssteuerung - dieses Mal entlang der Joy-Cons - erwarten. Wir zumindest stellen uns das Zielen, Schießen und Scannen auch mit dieser Lösung als unterhaltsame Gameplay-Elemente vor. 

Metroid Prime 4 - Neuigkeiten und Gerüchte

Metroid Prime 3 war das epische Finale einer überaus gelungenen Trilogie an Action-Titeln

(Image credit: Nintendo )

Die Suche nach Hinweisen in den Konzeptzeichnungen

Im Februar diesen Jahres entdeckte Spiele-Twitterer Nibel (opens in new tab), dass Retro Studios sein Twitter-Banner mit neuen, ungesehenen Konzeptkunstwerken aktualisierte und uns hiermit erste visuelle Hinweise auf Metroid Prime 4 gab. 

Die Bilder zeigen die Silhouette von Samus, die inmitten eines atmosphärischen Korridors platziert wurde. Die Architektur macht einen fremdartigen Eindruck und der blaue Filter verstärkt das Gefühl, dass es sich um einen unterirdischen Gang oder den eines Raumschiffes handeln könnte. Zusätzliche Rahmen ober- und unterhalb deuten zudem darauf, dass wir durch das Visier einer anderen Figur eben jenen Anblick erhalten...

Hier die oben genannte Konzeptzeichnung von Samus aus dem Blickwinkel einer weiteren Person mit entsprechendem Visier

(Image credit: Nintendo)

Im Normalfall sind solche Banner weniger interessant, da es jedoch ansonsten um die Reihe unglaublich still ist, nutzen Fans jedwede Möglichkeit zur Spekulation.

Einige Nutzer wiesen auf den blauen Farbton hin, der Parallelen zur Phazon-Energie aus der vorherigen Trilogie aufweist. Phazon spielt in jener eine große Rolle, da sie für etwaige Bedrohungen verantwortlich ist und sich schließlich selbst im großen Finale Samus gegenüberstellt. 

Ein Fan (opens in new tab)spekuliert weiter, dass sich aus dem Bild abzeichne, "dass das Spiel düsterer und trostloser als seine Vorgänger sein wird. Vielleicht kehren sie zur gruseligen Natur des ursprünglichen Metroid zurück." 

Andere Spekulationen sind da schon verhaltener. Beispielsweise wird auf Reddit (opens in new tab) die gleichbleibende, klobige Rüstung hervorgehoben, sodass hier scheinbar kaum eine Änderung bevorstehen dürfte. Wiederum andere waren, entlang der Infoflaute, zu Scherzen aufgelegt und beklagten (opens in new tab), dass seit knapp einer halben Dekade lediglich ein einzelnes Konzeptbild Informationen zum Spiel liefert. 

"Hart arbeitend" 

Auch wenn die Entwicklung von Metroid Prime 4 nicht wirklich transparent ist, so lässt man doch vereinzelt die fortlaufende Arbeit am Titel durch Nintendo bestätigen und versichern. 

Zuletzt geschah dies infolge des E3 Showcase von Nintendo im Vorjahr, wobei Shinya Takahashi wie folgt kommentierte: "Derzeit arbeiten wir noch immer hart am neuesten Teil der Metroid Prime Serie, Metroid Prime 4, welcher zuvor angekündigt wurde."

Vertröstet wurden wir hier immerhin mit dem 2D-Ableger Metroid Dread. Jenseits davon war es jedoch lange Zeit zuvor still um den Entwicklungsstand. Nachdem die Entwicklung bereits 2017 begann, wurde sie 2019 noch einmal durch Studiowechsel auf null gesetzt. Seither unternimmt Retro Studios sein tunlichstes, um das Produkt fertigzustellen und die zeitgleich hohe Qualität zu gewährleisten. Zeichen für das Letztere ist die wiederholte Anwerbung von Entwickler, die den Fortschritt des Spiels weiter vorantreiben sollen. 

Metroid Prime 4 - Was wir uns erhoffen

Die Entwicklung an Metroid Prime 4 wurde bereits 2017 mit einem kurzen Teaser angekündigt.

(Image credit: Nintendo)

Eine offene Spielwelt

Wie bereits erwähnt, gewährt Prime 4 Raum für Veränderungen. Inwiefern diese gut oder schlecht ausfallen, bleibt dabei natürlich abzuwarten. Neuerungen wie bei Breath of the Wild oder Super Mario Odyssey, wie beispielsweise eine Open-World, sollte man jedoch nicht ausschließen...

Immerhin waren bereits die ersten Teile umfangreich und die Switch könnte das entsprechende Grundgerüst für den nächsten Schritt dahingehend bieten. Immerhin strotzt die Metroid-Reihe nur so vor interessanten Umgebungen, von denen wir viele einmal mehr oder ein erstes Mal bereisen wöllten.

Zugänglichkeit gewährleisten

Der "Neustart" ist nicht nur Innovationschance, sondern bietet auch die Option, eine neue Generation von Fans an Bord zu holen. Es ist hierbei wie bei den meisten Serien, die lange laufen: Desto umfangreicher die Reihe, desto mehr Wissen wird vorausgesetzt und überliefert und umso schwieriger gestaltet sich zumeist der Einstieg für neue SpielerInnen. 

Wir würden uns dahingehend also wünschen, dass Metroid Prime 4 eine ähnliche Richtung, wie Monster Hunter: World oder God of War (2018) einschlägt - Es soll das behalten, was es großartig macht, zeitgleich aber neuen Spielern den Einstieg möglichst unkompliziert gestalten.

Neue Waffen und Fähigkeiten

Die Metroid-Serie beinhaltet schon seit jeher coole Waffen und Fähigkeiten, die die Startausrüstung von Samus mit Spielfortschritt erweitern - und wir wollen auch in Prime 4 wieder einiges hiervon sehen. Sicher sind wir auch einigen Klassikern nicht abgeneigt, aber aufregende, gelungene, neue Upgrades könnten natürlich noch eher für frischen Wind sorgen und die Gesamtserie einmal mehr voranbringen.

Hardware-Möglichkeiten ausreizen

Hiermit beziehen wir uns nicht nur auf Grafik und ein flüssiges Spielgefühl, sondern auch die Eigenheiten, die die Nintendo Switch mitbringt. 

Beispielsweise würden wir, wie bei The Legend of Zelda: Skyward Sword HD, eine optionale Bewegungssteuerung begrüßen. Demnach könnten wir selbst entscheiden, ob wir mithilfe der Joy-Cons zielen und schießen oder dies bequem mithilfe der Sticks bewerkstelligen. 

Daneben hätten wir auch Hoffnungen und Ideen fürs HD Rumble. Dies könnte mitunter zur Rätsellösung beitragen oder aber in Kampfsituationen unterstützend wirken, indem es beispielsweise als Feindwarnsystem auf sich annähernde Bedrohungen reagiert.

Bringt Sylux ins Spiel

Der Kopfgeldjäger bietet sich für kommende Teile als eine - wenn auch nicht die einzige - Gegenspielermaßnahme an.

In der Vergangenheit verkündete Tanabe zudem, dass er gerne ein Metroid-Spiel entwickeln würde, in welchem die Dynamik zwischen Sylux und Samus näher erforscht wird. Bekannt ist bereits, durch inhaltliche Happen der bisherigen Metroid-Titel, dass Sylux einen Groll gegen die Galaktische Föderation hegt - und folglich auch gegen deren Stütze Samus Aran. Gleichzeitig besitzt er jedoch Waffen eben jener Fraktion und nutzt diese zur Jagd seiner Ziele.

Für uns wäre der Jäger damit ein gerissener und interessanter Rivale der Protagonistin, der auch die nötige Charaktertiefe haben oder bekommen könnte...

Christian Schmidt

Als Redakteur bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Christian Schmidt primär mit den Themen Gaming sowie PC-Hardware.



Erreichbar ist Christian unter der Mailadresse cschmidt[at]purpleclouds.de.

With contributions from