Microsoft erhöht künftig die Preise für seine Xbox Series X-Exklusivtitel!

Starfield macht den Anfang im Bezug einen unschönen Trend: Künftig werden nämlich auch Xbox-Exclusives einige Euro mehr kosten.
(Bildnachweis: Bethesda Softworks)

Die angespannte Wirtschaftslage hält weiter an und auch die Hersteller können sich dessen zunehmend seltener erwehren. In diesem Winter muss aber nun auch der Gigant Microsoft mit der unerfreulichen Trendwelle schwimmen und erhöht so künftig die Preise für neue Spiele (Öffnet sich in einem neuen Tab), die du dir für deine Xbox-Konsole kaufst. 

Den Beginn macht man hierbei mit dem heiß erwarteten Sci-Fi-RPG von Bethesda, Starfield (Öffnet sich in einem neuen Tab), welches das erste von vielen weiteren Xbox Series X (Öffnet sich in einem neuen Tab)|S (Öffnet sich in einem neuen Tab)-Spielen sein wird, welches ab Mitte 2023 dann für 69,99 Euro zu erwerben ist.

Laut Microsoft komme die Preisanpassung mitunter aber auch einer Adjustierung an die modernen Inhalte zugleich. "Diese Preise spiegeln den Inhalt, den Umfang und die technische Komplexität der Titel wider", heißt es gegenüber IGN.

Starfield

Starfield macht den Anfang! Ab Mitte 2023 dürften dann alle weiteren Exklusivtitel von Microsoft aber ebenfalls für 69,99 Euro zur Verfügung stehen. (Image credit: Bethesda)

Müde ins Fäustchen lachen sich hingegen die treuen Anhänger des Xbox Game Pass (Öffnet sich in einem neuen Tab). Denn hier wird sich (vorerst) gar nichts ändern.

"Alle Spiele, die von unseren Xbox-Teams entwickelt werden [...], werden auch mit dem Game Pass weiterhin am selben Tag verfügbar sein, an dem sie veröffentlicht werden." 

Falls du also wirklich noch einen größeren Anreiz gebraucht hast, um dir endlich den Game Pass für deine Xbox-Konsole zuzulegen, könnte er hiermit gekommen sein!

Das war abzusehen...

Die Nachricht der Preisanpassung kommt für Viele eher wenig überraschend. Immerhin kündigte vor nicht allzu langer Zeit auch Sony eine Änderung des Preisschildes (Öffnet sich in einem neuen Tab) für PS5-Konsolen (Öffnet sich in einem neuen Tab) sowie eigene Exklusivtitel an.

Und allmählich zieht scheinbar auch Microsoft hier nach. Fest steht das aktuell zwar nur für die Spiele, aber auch die Konsole soll in naher Zukunft eine Preisänderung erfahren – zumindest, wenn man den Worten von Phil Spencer vertraut. Und im schlimmsten Fall könnte das, laut Spencer, sogar schon im Anschluss an die kommende Feiertagssaison geschehen. 

Xbox Game Pass bietet dir monatlich eine Fülle von Titeln, die du als Abonnent mehrkostenfrei genießen kannst

Der Xbox Game Pass dürfte künftig für so einige Spieler noch verlockender werden!  (Image credit: Xbox Game Pass)

Womöglich ist die Preiserhöhung aber auch der Beginn von einem noch selektiveren Spielegeschmack der Nutzer. Immerhin muss man sich jetzt noch viel eher überlegen, welche Titel das hart verdiente Geld wirklich wert sind. Aber gilt das wirklich für alle Spieler? 

Nicht ganz! Denn sowohl die PC-Spieler, als auch Nutzer eines Abodienstes bleiben fürs Erste von den Anpassungen unberührt. Entsprechend würde es uns künftig nicht wundern, wenn die PC-Verkäufe einen noch größeren Anteil der Gesamtzahl ausmachen. Und es würde uns auch nicht überraschen, wenn sich der Game Pass wieder einer größeren Beliebtheit erfreut. Irgendwann soll da ja auch noch etwas mit dem Familienmodell (Öffnet sich in einem neuen Tab) geschehen...

So oder so scheint es aktuell eine äußerst günstige Gelegenheit, sich vielleicht doch einmal mit dem Wechsel und Erwerb eines Gaming-Laptops (Öffnet sich in einem neuen Tab) als Alternative zur Konsole auseinanderzusetzen. 

Redakteur

Als Redakteur bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Christian Schmidt primär mit den Themen Gaming sowie PC-Hardware.



Erreichbar ist Christian unter der Mailadresse cschmidt[at]purpleclouds.de.

Mit Unterstützung von