Skip to main content

"Komplett neues Design" beim iPhone 14

iPhone 13
Das iPhone 13. (Image credit: TechRadar)

Das iPhone 13 ist da, also gibt es keinen Grund, mit der Prognose für das iPhone 14 im nächsten Jahr zu warten - und laut einer besonders gut platzierten Quelle steht ein "komplettes Redesign" für Apples Flaggschiff im Jahr 2022 bevor.

Der bekannte Apple-Tipster Mark Gurman von Bloomberg hat diese Ankündigung in seinem regelmäßigen Power On Newsletter gemacht. Gurman liegt mit seinen Leaks und Gerüchten zwar nicht immer richtig, aber seine Insider-Informationen sind in der Regel genauer als die meisten anderen.

Gurman sagt, dass die iterativen Updates, die wir dieses Jahr bei den iPhones gesehen haben, den Apple-Ingenieuren die Zeit geben, an dramatischeren Updates für das nächste Jahr zu arbeiten. Das Mini-Modell wird offenbar gestrichen, aber vier Geräte werden bleiben: das normale iPhone 14, zwei iPhone 14 Pros und ein iPhone 14 Max.

Verzicht auf die Notch

Laut Gurman wird beim Redesign des iPhone 14 die charakteristische iPhone-Kerbe durch eine Punchhole-Kamera ersetzt, die viel weniger Platz auf dem Bildschirm einnimmt. Dann müssen wir wohl weiter auf eine Under-Display-Kamera von Apple warten*.

Dieser Hinweis auf ein Redesign ist nicht ganz neu: Andere seriöse Quellen haben bereits gesagt, dass Apple das iPhone 14 in dieser Hinsicht umgestalten wird. Die vollständige Aussparung wird nicht mehr benötigt, also wird sie abgeschafft.

Wir erfahren nicht viel mehr Details darüber, was sich sonst noch am Aussehen des iPhone 14 ändern könnte, aber in den Monaten vor der Markteinführung werden wir noch mehr Gerüchte und Spekulationen hören - und vielleicht auch ein paar geleakte Renderbilder sehen.


Meinung: Es ist Zeit, dass das iPhone wieder innovativ wird

Die Rückseite des Pixel 6 Pro zeigt die Kameraleiste und die Sperrtaste

Das Google Pixel 6 Pro. (Image credit: Google)
Kennst du schon...

...unseren Youtube-Kanal?
...unsere Facebook-Page?

Diese unbestätigte Nachricht über ein signifikantes Redesign des iPhone 14 stammt aus einer namhaften Quelle, und die Tatsache, dass sie von anderen Gerüchten gestützt wird, bedeutet, dass wir sie ernst nehmen. Es macht auch Sinn, wenn man bedenkt, dass das iPhone 13 nur ein geringfügiges Upgrade war, vor allem in Bezug auf sein Aussehen.

Um ehrlich zu sein, hat man das Gefühl, dass Apple in den letzten Jahren nicht viel am iPhone getan hat, außer es mit schnelleren internen Komponenten auszustatten und die Qualität der Kamera zu verbessern. Es gibt zwar gute Argumente dafür, dass an der iPhone-Formel nicht gerüttelt werden muss, aber Smartphone-Käufer wollen auch Innovationen sehen.

Sowohl Samsung (als auch Google) treiben die Entwicklung faltbarer Smartphones voran, und das ist etwas, an dem sich Apple eher früher als später beteiligen sollte. Wir haben gehört, dass ein faltbares iPhone auf dem Weg ist, aber es ist nicht klar, wann.

Inzwischen wissen wir, dass das Google Pixel 6 mit einem völlig anderen Aussehen auf den Markt kommen wird als sonst - zumindest auf der Rückseite. Apple sollte sich nicht mit dem Aussehen und der Haptik des iPhones zufrieden geben, denn die Smartphones entwickeln sich weiter und wir würden es sehr begrüßen, wenn das iPhone 14 im Jahr 2022 ein wenig anders aussehen würde.

Via 9to5Mac

* englischer Artikel