Die beste Audiotechnik auf der CES 2023: Soundbars, Kopfhörer und Earbuds der nächsten Generation

The JBL Tour Pro 2 headphones next to the JBL Spinner BT turntable
(Bildnachweis: JBL)

Nach ein paar Jahren der Ungewissheit und der rein virtuellen Konferenzen wird die Technikmesse CES 2023 wieder zu ihrer vollen Pracht zurückkehren. Sie hat uns bereits einen ganzen Haufen technischer Ankündigungen beschert, darunter auch einige der besten Audiogadgets des Jahres – und wir haben die besten, die wir bisher gesehen haben, zusammengestellt.

Die CES 2023 beginnt am 5. Januar, und im Laufe der Veranstaltung werden LG, Sonos, Sony und andere ihre neuesten Audiotechnologien vorstellen. Die vorgestellten Geräte werden um einen Platz auf unserer Liste der besten Kopfhörer, der besten Soundbars und der besten True-Wireless-Kopfhörer konkurrieren müssen, wenn sie später in diesem Jahr auf den Markt kommen. Wenn du die Ankündigungen verfolgst, kannst du entscheiden, ob es sich lohnt, darauf zu warten, oder ob du dir lieber gleich das Modell vom letzten Jahr holst.

Die Medienvorschauen der Messe sind in vollem Gange. Wir haben die spannendsten Ankündigungen von Audiotechnik auf der CES 2023 zusammengestellt und geben dir einen Vorgeschmack auf das, was dich sonst noch erwartet, wenn die Messe richtig losgeht. 

Lautsprecher und Plattenspieler

Wenn du nach Möglichkeiten suchst, deine Lautsprecher oder dein Heim-Audio-Setup zu verbessern, dann ist die CES 2023 der richtige Ort, um sich inspirieren zu lassen. Während der Messe werden wir eine Vielzahl von Soundsystemen zu sehen bekommen.

The Acer Halo Swing displaying the time and illuminated by a rainbow colored light

Der Acer Halo Swing (Image credit: Acer)

Ein Beispiel dafür ist der Acer Halo Swing, ein leuchtender, tragbarer Smart Speaker, der den Google Assistant nutzt. Wir müssen uns die Leistung dieses Geräts selbst anhören, um es richtig beurteilen zu können, aber Acers Versprechen von 360-Grad-Audio und Subwoofer-verstärkten Bässen ist sicherlich verlockend. Außerdem hat er eine Akkulaufzeit von 10 Stunden und ist nach IPX5 wasserdicht – das bedeutet, dass er auch einen leichten Nieselregen überstehen sollte, auch wenn du ihn nicht zu nah an den Pool stellen solltest. 

The JBL Spinner BT turntable on a grey background

Der JBL Spinner BT turntable (Image credit: JBL)

JBL hat seinen ersten Bluetooth-Plattenspieler angekündigt, der kabelloses aptX-Streaming bietet, sodass du dein Vinyl in 24-Bit-Hi-Res-Audio auf kabellose Lautsprecher, Soundbars oder Kopfhörer übertragen kannst. Der JBL Spinner BT sieht mit seinem schwarz-orangen Farbschema ziemlich schick aus und ist mit einem Preis von 425 Euro einer der günstigsten Plattenspieler seiner Art. Er wird ab dem dritten Quartal 2023 erhältlich sein.

Wenn du etwas im Vintage-Look suchst, solltest du dir den JBL TT350 Classic ansehen. Ein Plattenspieler mit Direktantrieb, einem schweren Plattenteller aus Aluminiumdruckguss und einem gewölbten Tonarm aus Aluminium, der mit einem "hochwertigen" Audio-Technica Tonabnehmer mit beweglichem Magneten in einer abnehmbaren Headshell geliefert wird – und das alles für "nur" 1.049 Euro.

Focal Vestia No 3 pair in a neutral lounge

Ein Paar der Focal Vestia No 3 (Image credit: Focal)

Bislang war die CES der Traum eines jeden HiFi-Liebhabers, und diesen Trend setzt Focal mit seiner neuen, von Vesta und Hestia inspirierten Lautsprecherreihe fort. Diese klassisch aussehenden Old-School-Lautsprecher haben ein herrlich unaufdringliches Design mit Leder- und Holzoberflächen, die in jeden Wohnraum passen. Und auch klanglich werden sie sehr gut abschneiden. Die Preise für Deutschland sind für die einzelnen Modelle noch nicht bekannt, könnten aber folgendermaßen aussehen:

Swipe to scroll horizontally
ModellPreis (Pfund)Preis (Euro)
Vestia N°1799 Pfund~900 Euro
Vestia N°21.799 Pfund~2034 Euro
Vestia N°32.399 Pfund~2713 Euro
Vestia N°42.599 Pfund~2940 Euro
Vestia CC449 Pfund~508 Euro
Ständer für Vestia N°1299 Pfund~338 Euro

Audio-Technica Sound Burger in red, on white background

(Image credit: Audio-Technica)

Wem das noch nicht altmodisch genug ist: Auf der CES 2023 hat Audio-Technica seinen kultigen Sound Burger Plattenspieler neu aufgelegt. Im November letzten Jahres brachte Audio-Technica eine limitierte Version dieses tragbaren Plattenspielers auf den Markt – vier Jahrzehnte nach seinem ursprünglichen Debüt – aber das rote Retro-Gerät war innerhalb weniger Tage weltweit ausverkauft.

Dank der überwältigenden Resonanz und dem Chor der Fans, die das limitierte Modell nicht kaufen konnten, hat das Unternehmen angekündigt, dass das Produkt im Frühjahr 2023 zurückkehren wird. Wenn du also die erste Rückkehr verpasst hast, hast du noch eine Chance. Das neue Modell wird laut Audio-Technica viel zugänglicher sein. Das Unternehmen bestätigte jedoch, dass "das neue Modell, das im Frühjahr kommt, nicht die nummerierte Plakette, die Farbe und die Verpackung der limitierten Version zum 60-jährigen Jubiläum haben wird".

Der Sound Burger kann drahtlos mit Bluetooth-Kopfhörern oder -Lautsprechern verbunden werden, um bis zu 12 Stunden lang Schallplatten zu hören - ein Cinch-Audiokabel für kabelgebundene Verbindungen ist jedoch ebenfalls im Lieferumfang enthalten – und er bietet eine riemengetriebene Wiedergabe von 33-1/3- und 45-RPM-Platten. Es ist noch nicht klar, wie viel der neu aufgelegte Sound Burger kosten wird, aber das Modell in limitierter Auflage kostete 229 Euro, also rechne mit einem ähnlichen Preis.

Soundbars

LG SC95 soundbar lifestyle image

Die LG SC95 Soundbar vor einem LG Fernseher (Image credit: LG)

Ein Upgrade deiner Soundbar kann dein Home-Entertainment-System erheblich verbessern, und auf der CES 2023 gibt es bereits einige Geräte, die genau das sein könnten, was du brauchst. LG hat seine brandneuen Soundbar-Modelle SC9 und SE6 angekündigt, die mit Dolby Atmos und IMAX Enhanced Audio ausgestattet sind und mit ihren multidirektionalen Lautsprechern eine beeindruckende Klangkulisse erzeugen. 

Außerdem verspricht LG, dass seine 2023er Modelle dank der neuen Triple Sound Technology noch beeindruckender sein werden als je zuvor. Mithilfe von KI und verschiedenen Lautsprechertricks kann die Soundbar ihren Klang für den Raum optimieren, in dem sie sich befindet, und virtuelle Zwischenschichten einfügen, die dir helfen, dich noch besser in das Geschehen zu versetzen.

Wir müssen uns diese Soundbars selbst ansehen, um zu wissen, ob sie dem Hype gerecht werden. Wir sind aber auf jeden Fall begeistert von dem, was LG enthüllt hat. Da auch Konferenzen von TCL, Samsung, Sony und einigen anderen Home-Entertainment-Marken anstehen, werden wir in den kommenden Tagen wahrscheinlich noch weitere Lautsprecher- und Soundbar-Optionen kennenlernen.

The Samsung HW-Q990C sounbar with two dinky reaer speakers and a large imposing subwoofer

(Image credit: Samsung)

Auch Samsung steigt mit seiner neuen Reihe von Soundbars mit Q-Symphony-Unterstützung für Dolby Atmos in die Soundbar-Action ein. Das neueste Flaggschiff, die Samsung HW-Q990C, ist ein 11.1.4-Kanal-Lautsprechersystem (die Bar wird mit zwei zusätzlichen rückwärtigen Lautsprechern und einem kabellosen Subwoofer geliefert), das Q-Symphony 3.0 nutzt, um bis zu 22 Audiokanäle zu nutzen (wenn es mit einigen der besten Samsung-Fernseher gekoppelt ist), um die bestmögliche Audioleistung zu liefern. Das Ergebnis ist laut Samsung ein Klang, der "detaillierter und dreidimensionaler" ist als alles, was die Nutzer bisher von ihrem Home Entertainment-System gewohnt waren.

Der HW-Q990C nutzt außerdem die Funktionen SpaceFit Sound Pro und Adaptive Sound 2.0, um ein realistischeres Klangbild zu erzeugen und die Leistung je nach abgespieltem Inhalt zu optimieren. Der südkoreanische Tech-Gigant zeigte auch die HW-S800B Soundbar – eine 3.1.2-Kanal-Soundbar, die eine ultraschlanke Leiste und einen Subwoofer umfasst - die viele der gleichen Funktionen wie die HW-Q990C in einem kleineren und etwas weniger klangstarken Paket bietet. 

Zu guter Letzt hat Samsung die auf Spiele ausgerichtete HW-G60C Soundbar vorgestellt, die für die Verwendung mit einem PC gedacht ist. Neben Dolby Atmos-Audio verfügt dieser Lautsprecher über Mikrofone mit Echounterdrückung, die die Stimmen der Benutzer/innen für den Chat im Spiel isolieren können, sowie über eine RGB-Beleuchtung, damit du dich in ihrem Neonlicht sonnen kannst, während du dein Können beim Spielen unter Beweis stellst. 

The JBL Bar 1300X soundbar with its detachable rear speakers and a large subwoofer box

(Image credit: JBL)

Auch JBL hat sein Dolby Atmos Soundbar-Angebot für 2023 mit drei neuen Modellen vorgestellt. Das hochwertigste Modell ist die Bar 1300X Soundbar, ein 11.1.4-Lautsprechersystem, das sechs Upfiring-Treiber, DTS:X und Harman MultiBeam verwendet, um ein besseres räumliches Klangbild zu erzeugen als günstigere Optionen. Außerdem bekommst du einen 12-Zoll-Subwoofer, der die Bässe der Inhalte, die du genießt, verstärkt, und genau wie die anderen beiden JBL-Soundbars, die auf der CES dieses Jahr angekündigt wurden, bekommst du auch zwei abnehmbare hintere Lautsprecher – die Enden der Soundbar können abgenommen werden, um die kabellosen Einheiten dort zu platzieren, wo du willst.

Die anderen Soundbars von JBL, die Bar 1000 mit 7.1.4 Kanälen und die Bar 700 mit 5.1.2 Kanälen, sind mit 10-Zoll-Subwoofern und vier bzw. zwei nach oben gerichteten Lautsprechern ausgestattet. Beide unterstützen viele der gleichen Funktionen wie die Bar 1300X (obwohl die Bar 700 nicht über MultiBeam verfügt), nur in einem System mit weniger Treibern. Alle drei Soundbars werden am 19. Februar auf den Markt kommen. Die Bar 1300X kostet 1.699,95 US-Dollar (ca. 1590 Euro), die Bar 1000 $899,95 (ca. 843 Euro) und die Bar 700 $599,95 (ca. 562 Euro).

Kopfhörer und Earbuds

JBL Tour Pro 2 earbuds and smart-screen case showing ANC profiles

Die JBL Tour Pro 2 (Image credit: TechRadar)

Auf der CES 2023 waren nicht nur dröhnende Lautsprecher zu sehen, sondern auch jede Menge Kopfhörer, die auf der diesjährigen Veranstaltung im Rampenlicht standen.

Beginnen wir mit den Neuigkeiten, die für uns nicht wirklich relevant sind: JBL kommt oft mit mehreren Ankündigungen zur CES und das war auch 2023 der Fall. Die True-Wireless-Kopfhörer JBL Tour Pro 2, die über einen Touchscreen am Ladecase verfügen und ein interessanter, wenn auch klanglich mangelhafter Konkurrent der Airpods Pro sind, werden jetzt auch in den USA für 249,95 US-Dollar auf den Markt kommen.

The JBL Tune Flex earbuds on a blue background

Die JBL Tune Flex-Earbuds (Image credit: JBL)

Die Tour Pro 2 sind auch bei weitem nicht die einzigen Kopfhörer, die JBL auf der CES angekündigt hat. Die Tune-Serie im mittleren Preissegment wurde um drei neue Modelle erweitert, die alle unterschiedliche Designs haben und ab Juni 2023 für 100 US-Dollar erhältlich sein werden. 

Die JBL Tune Buds sind stiellose Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung und 12 Stunden Wiedergabezeit. Wenn du lieber ANC-Kopfhörer mit Stieldesign möchtest, gibt es die neuen JBL Tune Beam. Alternativ gibt es die JBL Tune Flex, offene Earbuds mit Stiel, die es mit den Apple Airpods 3 aufnehmen können.

Wenn du ein kleines Budget zur Verfügung hast und nicht auf die Geräuschunterdrückung verzichten willst, gibt es drei neue Modelle der JBL Vibe-Serie, die ab Februar 2023 erhältlich sein werden. Fans von stiellosen Designs können zu den JBL Vibe Buds greifen, die acht Stunden Musikwiedergabe versprechen. Die JBL Vibe Beam bieten Geräuschisolierung mit einem Stieldesign, während die JBL Vive Flex für diejenigen geeignet sind, die offene Earbuds bevorzugen.

Wenn du etwas suchst, das nicht von JBL ist, könnten dir die OnePlus Buds Pro 2 gefallen. Dies wurden zwar nicht auf der CES gezeigt, aber gerade erst angekündigt worden und sind ein idealer Begleiter für das brandneue OnePlus 11 Smartphone. Bis wir die OnePlus Buds Pro 2 selbst testen können, müssen wir uns mit einem Urteil zurückhalten, aber auf dem Papier sehen sie wirklich sehr gut aus. 

The Sennheiser Conversation Clear Plus earbuds look like earbuds but can act like hearing aids

Die Sennheiser Conversation Clear Plus earbuds (Image credit: Sennheiser)

Wenn du in belebten Umgebungen Schwierigkeiten mit dem Hören hast, sind die neuen Ohrhörer von Sennheiser vielleicht genau das Richtige für dich. Die treffend benannten Conversation Clear Plus-Kopfhörer verfügen sowohl über eine aktive Geräuschunterdrückung als auch über eine fortschrittliche Sprachanhebung, mit der das Gerät bestimmte Geräusche herausfiltern oder verstärken kann. Im Entspannungsmodus blenden sie alles aus, während sie im Kommunikationsmodus unerwünschte Geräusche herausfiltern und gleichzeitig die Klarheit von Stimmen in der Nähe verstärken können. Sie funktionieren auch als typische kabellose Earbuds, die mit einer einzigen Ladung neun Stunden oder dank des Ladecases bis zu 27 Stunden durchhalten.

Der einzige Nachteil ist, dass diese neuen Kopfhörer von Sennheiser 849 Euro kosten werden. Das ist deutlich mehr als alles andere auf unserer Liste der besten True-Wireless-Kopfhörer. Wir vermuten, dass dies daran liegt, dass Sennheiser diese Kopfhörer als günstigere Alternative zu herkömmlichen Hörgeräten positionieren will. Aber es bleibt abzuwarten, ob die klangverbessernden Funktionen der Conversation Clear Plus die Erwartungen an solche Geräte erfüllen können. Wenn du sie selbst ausprobieren möchtest, kannst du sie ab sofort vorbestellen. Sie werden am 20. Januar auf den Markt kommen. 

A streaming talking to camera while wearing the ATH-M50xSTS-USB streaming headset

(Image credit: Audio-Technica)

Audio-Technica bringt nicht nur seine klassischen Produkte auf den Markt (siehe den Sound Burger Plattenspieler oben), sondern auch ganz neue Geräte wie die ATH-M50xSTS und ATH-M50xSTS-USB Streaming-Kopfhörer.

Sie sind mit denselben 45-mm-Treibern wie die ATH-M50x-Kopfhörer (die wir mit vier Sternen bewertet haben) und einer Nierenkondensatorkapsel an einem flexiblen Arm ausgestattet, um den Ton aufzunehmen. Im Lieferumfang sind außerdem zwei austauschbare Ohrpolster enthalten: die M50x-Ohrpolster, die sich auf die Audioqualität und die Geräuschisolierung konzentrieren, und die Mesh- und Kunstleder-Ohrpolster, die eine bessere Atmungsaktivität und mehr Komfort bieten.

All-in-One-Geräte können nicht immer mit der Leistung von separaten Geräten mithalten – wenn du also Aufnahmen in höchster Qualität machen willst, solltest du dir eines der besten Mikrofone ansehen – aber sie bieten ein vielseitigeres Paket, das vielleicht besser zu deinem Streaming-Setup passt. In Deutschland wir das ATH-M50xSTS 199 Euro kosten und das ATH-M50xSTS-USB 229 Euro.

Hi-Fi-Accessoires

Naim NSC222 and NAP 250 separates in a lounge on a wooden table

Der Niam NSC222 und der NAP 250 verbessern die Audioanlage deines Hauses (Image credit: Naim )

Wenn du bereits über ein solides Lautsprechersystem verfügst, könntest du stattdessen Gadgets wie Amp Genie bevorzugen. Es soll es viel einfacher machen, eine Audioquelle mit dem Receiver deiner Wahl zu synchronisieren, z. B. mit Geräten von Yamaha, Denon und Sonos. Auf der CES gibt es immer eine ganze Reihe von Gadgets, die lästige Probleme mit anderen Geräten lösen sollen. Verfolge also die Ankündigungen und unsere Berichterstattung, um zu sehen, ob 2023 das Jahr ist, in dem deine Audiotechnik stressfrei wird.

Alternativ könntest du dich für eines der neuen Produkte des HiFi-Veteranen Naim entscheiden, der zur Feier seines 50-jährigen Bestehens drei Komponenten für seine Classic-Reihe herausbringt. Mit dem Streaming-Vorverstärker NSC 222 kannst du Spotify, Tidal oder sogar einen Plattenspieler nahtlos mit deinem Lautsprechersystem koppeln.

Die Endstufe NAP 250 ist ein großartiger Partner für den NSC 222 und liefert 100 W pro Kanal für eine bessere Leistung und Kraft; und schließlich kann das Netzteil NPX 300 zum Setup hinzugefügt werden, um das Grundrauschen zu reduzieren und die Leistung deines Audiosystems zu verbessern. Die Naim Audio NSC 222 und NPX 300 sind ab sofort zu einem empfohlenen Verkaufspreis von jeweils 6.999 Euro erhältlich während der NAP 250 5.299 Euro kosten wird.

 

In unserem CES 2023-Sammelartikel findest du die neuesten Nachrichten von der Messe. Wir werden über alles von 8K-Fernsehern und faltbaren Displays bis hin zu neuen Handys, Laptops und Smart-Home-Gadgets berichten. Bleib also dran, wenn du die großen Neuigkeiten erfahren willst.

Michael Winkel
Volontär

Ich bin Michael und ich beschäftige mich vor allem mit den Themen Gaming, Nintendo und Audio. Noch bevor es mich zu TechRadar Deutschland verschlagen hat, absolvierte ich an der Akademie für Neue Medien eine Kompaktausbildung zum Crossmedia-Journalist. Dort lernte ich nicht nur das journalistische Handwerk, sondern auch wie man moderiert und gute Kurzfilme produziert. Nun bin ich bei TechRadar Deutschland als Volontär gelandet und tierisch froh, leidenschaftlich über Videospiele, Gaming und Tech zu schreiben.

Erreichbar bin ich unter mwinkel[at]purpleclouds.de.

Mit Unterstützung von