Skip to main content

True-Wireless-Kopfhörer 2021 – die besten AirPods-Alternativen

Included in this guide:

beste true wireless kopfhörer, einschließlich airpods pro, sony wf-1000xm4 und cambridge audio melomania 1 plus
(Image credit: TechRadar)

True-Wireless-Kopfhörer sind jetzt ausgereift genug, dass sie genauso gut klingen wie ein Paar gute kabelgebundene Kopfhörer. Daher gab es noch nie einen besseren Zeitpunkt, um das Kabel zu kappen. Wir helfen dir dabei, die besten True-Wireless-Kopfhörer für deine Bedürfnisse – und dein Budget – auszuwählen.

True Wireless bedeutet, dass es überhaupt keine Kabel zwischen den zwei Ohrstöpseln gibt. Es gibt kein Kabel oder Nackenband, mit dem man sich herumschlagen muss. Nichts, was sich am Reißverschluss verfangen oder in der Tasche verheddern könnte, und nichts, was man sich mitten in der Fahrt um den Hals schlingen könnte, aber auch nichts, was die Ohrhörer zusammenhält. True-Wireless-Earbuds haben Vor- und Nachteile.

Falls es an dir vorbeigegangen sein sollte: Kopfhörerkabel sind aus der Mode gekommen. Echtes drahtloses Audio klingt jetzt besser denn je. Das liegt daran, dass die Komprimierungsformate für Bluetooth 5.0 zuverlässiger sind, und außerdem werden viele Vorzeige-Smartphones ohne Kopfhöreranschluss ausgeliefert. 

Die originalen Apple AirPods waren das erste Modell, das wirklich True-Wireless-Technologie in den Mainstream brachte. Es gibt jedoch mittlerweile weitaus bessere Optionen in Bezug auf Klangqualität, Akkulaufzeit, Design und vor allem den Preis – und das schließt die neuen AirPods Pro ein, die es auf diese Liste geschafft haben. Bevor du also ein Paar Old-School-Pods kaufst, lies unsere Liste und finde die beste AirPods-Alternative für dich – die beste, die du 2020 kriegen kannst.

True-Wireless-Kopfhörer – besonders die beliebten AirPods – sind ein willkommener Anblick unter Weihnachtsbäumen. Und obwohl mit Black Friday und Cyber Monday die größten Shopping-Events des Jahres vorbei sind, gibt es für die besten True-Wireless-Earpods im Vorweihnachtsgeschäft immer noch gute Angebote.

Die besten True-Wireless-Kopfhörer 2021

Die besten True-Wireless-Earbuds des Jahres 2021 sind die sony wf-1000xm4, abgebildet in Schwarz mit Akzenten in rosé

(Image credit: Sony)

Die besten True-Wireless-Kopfhörer auf dem Markt insgesamt

Spezifikationen
Bauart: Geschlossen
Gewicht: 7,3 g
Frequenzgang: 20 - 40.000 Hz
Treiber: 6 mm
Akkulaufzeit: 8 Stunden (Earbuds) 16 Stunden (Lade-Case)
Pro
+Voller, satter, detaillierter Klang+Viele nützliche Funktionen+Eindrucksvolle Anrufqualität
Kontra
-Mittelmäßige Akkulaufzeit-Keine Unterstützung von aptX

Sony ist weitestgehend alleine dafür verantwortlich, dass der Markt für komplett kabellose Noise-Cancelling-Kopfhörer so lebendig ist wie nie zuvor. Mit den WF-1000XM4 verbindet das Unternehmen Performance, Ergonomie und Verarbeitung effektiver denn je.

Im Vergleich zu den Vorgängern, den Sony WF-1000XM3, verfügen die neuen True-Wireless-Kopfhörer über genügend nützliche Funktionen, um ein Upgrade darauf zu rechtfertigen, selbst wenn sie teurer sind.

Andere True-Wireless-Earbuds übertreffen die Sony WF-1000XM4 zwar in einzelnen Bereichen – Geräuschunterdrückung, etwa –, aber kein Modell kommt auch nur ansatzweise an dieses sehr runde Gesamtpaket. Die Sony WF-1000XM4 sind einfach die besten True-Wireless-Earbuds auf dem Markt.

Lies unseren ausführlichen Testbericht: Sony WF-1000XM4


Sony WF-1000XM3 Kabellose In-Ear-Kopfhörer

(Image credit: Sony)

2. Sony WF-1000XM3

Kabellose In-Ear-Kopfhörer, die unsere Träume wahr werden lassen

Spezifikationen
Bauart: Geschlossen
Gewicht: 70 g
Frequenzgang: 20 - 20.000 Hz
Treibergröße: 6 mm
Treibertyp: Kalotte
Akkulaufzeit: 6 Stunden
Akkulaufzeit (Case): 18 Stunden
Reichweite: 9 m
NFC: Ja
Pro
+Effiziente Geräuschunterdrückung+Unauffälliger Look+Spaß beim Zuhören
Kontra
-Nicht für Sport geeignet

Fast zwei Jahre waren die Sony WF-1000XM3 die besten True-Wireless-Kopfhörer auf dem Markt – bis sie von den WF-1000XM4 vom Thron gestoßen wurden. Dennoch sind die WF-1000XM3 eine Überlegung wert; nicht zuletzt, da sie häufig nur halb so viel kosten wie ihre Nachfolger.

Für ein Paar True-Wireless-Kopfhörer bieten die Sony WF-1000XM3 eine bemerkenswerte aktive Geräuschunterdrückung, einen überragenden Klang, ein schickes Design und eine passable Akkulaufzeit.

Ihr schlichtes Design dürfte allen gefallen, die vom Look der Apple AirPods nicht überzeugt sind. Außerdem sitzen sie auch über längere Zeit bequem im Ohr.

Lies unseren ausführlichen Testbericht: Sony WF-1000XM3


Die Nuratrue True-Wireless-Earbuds in Schwarz mit einem weißen Logo

(Image credit: Nura)

Die besten True-Wireless-Kopfhörer zum Personalisieren

Spezifikationen
Bauart: Geschlossen
Gewicht: 7,4 g (pro Hörer)
Frequenzgang: k/A
Treiber: k/A
Akkulaufzeit: 6 Stunden
Pro
+Hervorragender Klang+Stark anpassbar+Geräuschunterdrückung
Kontra
-Verwendet nicht den neuesten Bluetooth-Standard-Akkulaufzeit könnte besser sein

Die NuraTrue sind die wohl anpassbarsten True-Wireless-Kopfhörer auf dem Markt – und gehören auch zu denen mit dem besten Klang.

Die NuraTrue bieten unvergleichliche Anpassungsmöglichkeiten und können genau an deine Ohren angepasst werden. Die dazugehörige App analysiert sogar, wie gut die Kopfhörer sitzen. Das Ergebnis ist ein herausragender Klang mit deutlichen Details und einer weiten Klangbühne, die jedes Instrument gut zur Geltung bringt.

Doch diese Kopfhörer setzen nicht nur auf hervorragenden Klang, sondern kommen auch mit Funktionen, die denjenigen gefallen dürften, die nach günstigeren Alternativen zu den AirPods Pro oder den Sony WF-1000XM4 suchen. Dazu gehören eine passable Geräuschunterdrückung, Wasserdichtigkeit gemäß IPX4, Fast-Charging und Unterstützung für Hi-Res-Audio.

Lies unseren ausführlichen Testbericht: NuraTrue*


Die Cambridge Audio Melomania 1 plus true wireless earbuds, mit den Kopfhörern links und dem Ladecase rechts

(Image credit: Cambridge Audio)

Die besten True-Wireless-Kopfhörer für Audiophile

Spezifikationen
Bauart: Geschlossen
Gewicht: 9,2 g
Frequenzgang: 20 - 20.000 Hz
Treiber: 5,8 mm
Akkulaufzeit: 9 Stunden (Kopfhörer) 41 Stunden (Ladecase)
Pro
+Atemberaubender Klang+Tolle App+Einfache Bedienung
Kontra
-Kein ANC

Die neuen Cambridge Audio Melomania 1 Plus sind ein würdiges Upgrade zu ihren Vorgängern, den Melomania 1, was Klang, Akkulaufzeit und Benutzerfreundlichkeit angeht.

Während sich das Design der Melomania 1 Plus kaum von dem der Vorgänger entfernt, gibt es deutliche Verbesserungen beim Klang, dessen Klarheit es jetzt mit einigen der besten Over-Ear-Kopfhörer aufnehmen kann.

Dazu kommt eine nützliche App und eine hervorragende Bedienung. Der einzige Nachteil ist, dass es keine aktive Geräuschunterdrückung mit an Bord ist. Allerdings klingen diese True-Wireless-Kopfhörer so gut, dass du ANC wahrscheinlich nicht vermissen wirst.

Lies unseren ausführlichen Testbericht: Cambridge Audio Melomania 1 Plus*


Die Sennheiser CX True Wireless in ihrem Ladecase

(Image credit: Sennheiser)

Die besten True-Wireless-Kopfhörer von Sennheiser

Spezifikationen
Bauart: Geschlossen
Gewicht: 6 g (einzelner Hörer) 37 g (Ladecase)
Frequenzgang: 5 - 21.000 Hz
Treiber: TrueResponse Transducer Sennheiser 7 mm dynamische Treiber
Akkulaufzeit: 9 Stunden (Kopfhörer) 18 Stunden (Ladecase)
Pro
+Satte Bässe+Bessere Akkulaufzeit+Bessere Verbindung
Kontra
-Unbequem für kleinere Ohren-Kein ANC-Klobiges Ladecase

Die Sennheiser CX True Wireless sind die neuesten True-Wireless-Kopfhörer der deutschen Traditionsmarke und setzen dort an, wo die CX 400BT aufgehört haben. Sie sind günstiger als ihre Vorgänger, obwohl sie in vielerlei Hinsicht besser sind als, darunter bei der Akkulaufzeit und der Verbindung. 

Die Klangqualität ist genau so, wie man sie von Sennheiser erwarten würde: Große Klangbühne, klare Mitten, detailreiche Höhen und satte Bässe. Auch wenn Letzteres für Audiophile etwas zu viel sein dürfte, sind wir dennoch überrascht, wie gut diese Kopfhörer für ihren Preis klingen.

Die Bedienung und die dazugehörige App ist einfach und überischtlich und dank Bluetooth 5.2 ist die Verbindung zum Endgerät schön stabil.

Unser einziger Kritikpunkt ist das Design der CX True Wireless, das für kleine Ohren etwas zu klobig sein könnte. Aber wir wollen das nicht zu nicht allzu sehr ins Gewicht nehmen, da der Großteil der Kunden sie problemlos nutzen können wird.

Lies unseren ausführlichen Testbericht: Sennheiser CX True Wireless


Die Lypertek PurePlay Z3 2.0 True Wireless Kopfhörer und ihr Ladecase

(Image credit: Lypertek)

Die besten günstigen True-Wireless-Kopfhörer

Spezifikationen
Bauart: Geschlossen
Frequenzgang: 20 - 20.000 Hz
Treiber: Graphen, 6 mm dynamisch
Akkulaufzeit: 10 Stunden (Kopfhörer) 70 Stunden (Ladecase)
Pro
+Hervorragender Klang+Toller Preis+Überragende Akkulaufzeit
Kontra
-Schlechter Umgebungsmodus

Die Lypertek PurePlay Z3 2.0 sind die Nachfolger der Lypertek PurePlay Z3 ( auch Tevi genannt) und ähneln ihnen stark. Hier und da gibt es nennenswerte Verbesserungen, doch der Preis bleibt gleich.

Dafür bekommst du alles, was uns an den ursprünglichen PurePlay Z3 gefallen hat: ein detailreicher, ausgeglichener Klang und eine wahnsinnige Akkulaufzeit von bis zu 80 Stunden aus ihrem kleinen USB-C-Ladecase.

Zu den neuen Funktionen gehört Wireless Charging, ein starker neuer LDX Audio-Modus, eine verbesserte App und ein ANC-Modus, um Umgebungsgeräusche durchzulassen.

Zu unseren größten Kritikpunkten gehören eine dürftige Verbindungsqualität und ein im Vergleich zur Konkurrenz weitestgehend nutzloser Umgebungsmodus, der es mit Kopfhörern wie den Sony WF-1000XM4 nicht ansatzweise aufnehmen kann.

Lies unseren ausführlichen Testbericht: Lypertek PurePlay Z3 2.0*


grado gt220 Kabellose In-Ear-Kopfhörer

(Image credit: Grado)

Wenige kabellose In-Ear-Kopfhörer klingen so gut

Spezifikationen
Bauart: Geschlossen
Frequenzgang: 20 - 20.000Hz
Treibergröße: 8 mm
Treibertyp: Polyethylene terephthalate Vollbereichtreiber
Impedanz: 32 Ohm
Akkulaufzeit (Hörer): 6 Stunden
Akkulaufzeit (mit Case): 36 Stunden
NFC: Nein
Pro
+Sehr eindrucksvoller Klang in jeder Hinsicht+Reaktionsschnelle Touch- und Sprachsteuerung+Leicht und recht bequem
Kontra
-Keine aktive Geräuschunterdrückung (ANC)

Auf dem Papier lesen sich die GT220 ziemlich bescheiden: Für rund 270 € bekommt man kleine, unscheinbare kabellose In-Ear-Kopfhörer ohne aktive Geräuschunterdrückung und ohne App-Steuerung.

Doch sie performen mit solcher Zuversicht und Sicherheit, dass sie Schulter an Schulter mit der Mehrheit der True-Wireless-Earbuds auf dem Markt stehen. Sie extrahieren jedes bisschen Information aus den digitalen Daten deiner Lieblingsmusik und übermitteln sie mit solcher Durchsetzungskraft und auf so kompetente und kohärente Art und Weise, dass sie frisch klingt, selbst wenn du sie zum hundertsten Mal hörst.

Lies unseren ausführlichen Testbericht: Grado GT220*


sennheiser momentum true wireless 2 Kabellose In-Ear-Kopfhörer

(Image credit: Sennheiser)

8. Sennheiser Momentum True Wireless 2

Großartiger Klang und Noise Cancelling

Spezifikationen
Bauart: Geschlossen
Gewicht: 6 g
Frequenzgang: 5 - 21.000 Hz
Treibergröße: 7 mm
Treibertyp: Dynamisch
Akkulaufzeit (Hörer): 7 Stunden
Akkulaufzeit (Case): 28 Stunden
Reichweite: 10 m
NFC: Ja
Pro
+Unglaublicher Klang+Schlankes Design+Unterstützung für Hi-Res-Audio
Kontra
-Teurer als der Wettbewerb

Die Klangqualität, die Akkulaufzeit und das Design des Sennheiser Momentum True Wireless 2 sind wirklich großartig – und sie sind eine ausgezeichnete Alternative zu den Sony WF-1000XM3, besonders, wenn du ein auffälligeres Design als Ohrschmuck bevorzugst.

Wenn du besonders kleine Ohren hast, fühlen sie sich beim Tragen jedoch manchmal etwas unbequem an und der hohe Preis steht zwischen ihnen und der Nummer 2 auf dieser Liste.

Und sonst? Sennheiser hat mit den Momentum True Wireless 2 den Sprung in die Spitzengruppe geschafft, denn sie bieten großartige Geräuschunterdrückung bei gleichzeitig elegantem Aussehen und atemberaubendem Klang.

Lies unseren ausführlichen Testbericht: Sennheiser Momentum True Wireless 2


Bose QuietComfort earbuds Kabellose In-Ear-Kopfhörer

(Image credit: Bose)

9. Bose QuietComfort Earbuds

Kabellose In-Ear-Kopfhörer mit phänomenaler Geräuschunterdrückung

Spezifikationen
Bauart: Geschlossen
Gewicht: je 8,5 g
Akkulaufzeit (Hörer): 6 Stunden
Akkulaufzeit (Lade-Case): 12 Stunden
Reichweite: 9 m
Pro
+Bestes ANC in dieser Klasse+Satter, klarer Sound+Sicherer, bequemer Sitz+Kabelloses Aufladen
Kontra
-Keine integrierte Lautstärkeregelung-Klobiges Lade-Case-Case könnte mehr Kapazität haben

Die QuietComfort Earbuds sind der zweite Versuch von Bose, kabellose In-Ear-Kopfhörer auf den Markt zu bringen, und den älteren SoundSport Free meilenweit voraus. Nicht nur ist das Design wesentlich ansprechender, sondern auch die aktive Geräuschunterdrückung ist beispiellos. Die Klangqualität ist auch wirklich sehr gut, wenn auch weniger basslastig als die Sonys – und unglaublich klar. Sie sind unglaublich bequem und perfekt ausbalanciert, trotz ihres klobigen Formats.

Lies unseren ausführlichen Testbericht: Bose QuietComfort Earbuds


günstige AirPods Pro Kabellose In-Ear-Kopfhörer

(Image credit: Apple)

10. Apple AirPods Pro

Die perfekten Kopfhörer... für Apple-Fans

Spezifikationen
Bauart: Geschlossen
Gewicht: 5,4 g
Frequenzgang: 20 - 20.000 Hz
Treibertyp: Dynamisch
Akkulaufzeit (Ohrhörer): Bis 5 Stunden
Akkulaufzeit (Lade-Case): 24 Stunden
NFC: Ja
Pro
+Gute Geräuschunterdrückung+Bessere Passform als AirPods (2019)
Kontra
-Teurer als bessere Wettbewerber-USB-C-Ladekabel im Lieferumfang

Apple hat seine neuen kabellosen In-Ear-Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung, einer (endlich) viel besseren Passform und einem verbesserten Design auf den Markt gebracht, um mehr iPhone-Benutzer von True-Wireless-Kopfhörern.

Mit 279 EUR sind sie jedoch auch ziemlich teuer und daher kann man sie nicht als die besten kabellosen Kopfhörer bezeichnen, die es gibt.

Wenn du jedoch ein iPhone-Nutzer auf der Suche nach gut sitzenden Ohrstöpseln mit starker Klangqualität bist, könntest du eine viel schlechtere Wahl treffen als die neuen AirPods Pro. Dank des neuen Designs fallen sie wesentlich seltener heraus und die zusätzlichen Mikrofone bieten eine starke Geräuschunterdrückung (besonders beim Pendeln) sowie einen nützlichen Transparenzmodus, der die Außenwelt wirklich hindurchlässt.

Lies unseren ausführlichen Testbericht: Apple AirPods Pro


Die beats studio buds in rot, die Kopfhörer springen aus dem Ladecase

(Image credit: Beats)

Die Beats-In-Ears mit dem besten Klang... und ein paar Macken

Spezifikationen
Bauart: Geschlossen
Gewicht: 5 g
Frequenzgang: k/A
Treiber: k/A
Akkulaufzeit: 8 Stunden (Kopfhörer) 16 Stunden (Ladecase)
Pro
+Gute Klangqualität+Bequem
Kontra
-ANC könnte stärker sein-Schlechte Gesprächsqualität

Die Beats Studio Buds sind grundsolide True-Wireless-Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung und Unterstützung für Apples Spatial Audio und Dolby Atmos. Der Klang ist lebhaft und der Sitz über einen längeren Zeitraum bequem.

Sie kommen allerdings nicht ohne Schwächen. Die größten davon sind die schlechte Gesprächsqualität und der fehlende M1 Wireless Chip, dank dessen andere Beats-Kopfhörer perfekt mit dem Apple-Ökosystem harmonieren.

Nichtsdestotrotz funktionieren die Beats Studio Buds dank ihres proprietären Chips sowohl mit Android- als auch mit Apple-Geräten. Du kannst sie also beruhigt kaufen, selbst wenn du kein iPhone besitzt.

Wir lieben das Design der Studio Buds – sie sind klein und schlank und kommen neben den üblichen Farben Schwarz und Weiß außerdem in einem satten Rot und heben sich dadurch gut von anderen Kopfhörern ab.

Die Akkulaufzeit mit ANC oder im Transparenzmodus ist mit fünf Stunden ziemlich enttäuschend (15 mit dem Ladecase) und die Geräuschunterdrückung ist auch nicht unbedingt die beste. Dafür sind sie günstiger als ihre Vorgänger, die Powerbeats Pro, und die AirPods Pro, was sie zu einer guten Wahl macht, wenn du nach günstigeren Beats-In-Eears suchst.

Lies unseren ausführlichen Testbericht: Beats Studio Buds*


the apple airpods 3rd generation

(Image credit: Apple)

Die besten AirPods ohne Geräuschunterdrückung

Spezifikationen
Bauart: Halboffen
Gewicht: 4,28 g
Frequenzgang: k/A
Treiber: k/A
Akkulaufzeit: 6 Stunden (Kopfhörer) 24 Stunden (Ladecase)
Pro
+Eindrucksvoller Raumklang+Benutzerfreundlich
Kontra
-Keine aktive Geräuschunterdrückung-Keine austauschbaren Aufsätze

Die Apple AirPods (3. Generation) stellen einen großen Schritt in puncto Klang, Verbindung und Design gegenüber ihren Vorgängern dar.

Sie sind etwas teurer als die AirPods 2 (deren Preis jetzt dauerhaft gesenkt wurde), aber günstiger als die AirPods Pro. Die Hauptunterschiede bestehen darin, dass die AirPods 3 keine aktive Geräuschunterdrückung besitzen und wegen ihrer halb-offenen Bauart viele Umgebungsgeräusche durchdringen.

Dennoch heben sie sich dank Funktionen wie Spatial Audio und Adaptive EQ von anderen True-Wireless-Kopfhörern ab. Spatial Audio insbesondere ist sehr eindrucksvoll und verleiht deiner Musik, deinen Filmen und deinen Serien mehr Tiefgang – und wenn dir der Klang nicht gefällt, kannst du Spatial Audio auch ausschalten.

Wenig überraschend sind die AirPods 3 für das Apple-Ökosystem optimiert, sodass Android-Nutzer auf viele Zusatzfunktionen verzichten müssen, die diese True-Wireless-Kopfhörer von anderen Modellen abheben.

Lies unseren ausführlichen Testbericht: Apple AirPods (3. Generation)*


jabra elite 85t Kabellose In-Ear-Kopfhörer

(Image credit: Jabra)

13. Jabra Elite 85t

Ein würdiger Nachfolger für die Elite 75t

Spezifikationen
Bauart: Halboffen
Gewicht: 7 g
Treibergröße: 12 mm
Treibertyp: Dynamisch
Akkulaufzeit (Hörer): 7 Stunden
Akkulaufzeit (Lade-Case): 31 Stunden
Reichweite: 10 m
NFC: Nein
Pro
+Konfigurierbares ANC+Schönes Design
Kontra
-Wesentlich klobiger als die 75t-Passform nicht die beste

Die Jabra Elite 85t sind wegen ihres klobigeren Designs zwar nicht so knackig wie ihre Vorgänger, die Elite Active 75t, liefern aber dennoch eine eindrucksvolle Performance dank hervorragender Klangqualität, effizienter Geräuschunterdrückung und guter Akkulaufzeit.

Der Klang ist dank der neuen, doppelt so großen 12-mm-Treiber wesentlich besser als bei den 75t und bieten eine breitere und ausgeglichenere Klangbühne. Zusammen mit dem noch tieferen Bass bringt es mehr Tiefe in deine Lieblingsmusik.

Lies unseren ausführlichen Testbericht: Jabra Elite 85t*


beats powerbeats pro Kabellose In-Ear-Kopfhörer

(Image credit: Beats)

14. Beats PowerBeats Pro

Beeindruckende Passform für dein Workout

Spezifikationen
Bauart: Geschlossen
Frequenzgang: 20 - 20.000 Hz
Akkulaufzeit: 9 Stunden
Akkulaufzeit (Case): 16 Stunden
NFC: Nein
Pro
+Einfache Verbindung mit iOS+Einwandfreier Sitz
Kontra
-Sperriges Case-Begrenzte Geräuschunterdrückung

Die neuen True-Wireless-Earbuds Beats PowerBeats Pro sind nicht gerade das, was Experten vorhergesagt haben. Nichtsdestotrotz sind sie etwas ganz Besonderes – sie sind äußerst komfortabel, klingen in Ordnung und fallen nie aus dem Ohr.

Damit schlagen sie – unserer Meinung nach – Apples bisher beste kabellose In-Ear-Kopfhörer dank kleiner Ergänzungen wie dem Druck mindernden barometrischen Entlüftungsloch, ihrer längeren Akkulaufzeit und ihrer hervorragenden Klangqualität. Wenn wir uns entscheiden müssten, ob wir diese oder die AirPods im Haus oder im Büro tragen wollen, würden wir uns für die Beats Bluetooth-Kopfhörer PowerBeats Pro entscheiden.

Lies unseren ausführlichen Testbericht: Beats PowerBeats Pro*


microsoft surface earbuds Kabellose In-Ear-Kopfhörer

(Image credit: Microsoft)

15. Microsoft Surface Earbuds

Was Apple kann, kann Microsoft ein bisschen anders

Spezifikationen
Bauart: Geschlossen
Gewicht: 7,2 g
Frequenzgang: 20 - 20.000 Hz
Treibergröße: 13,6 mm
Akkulaufzeit (Hörer): 8 Stunden
Akkulaufzeit (Lade-Case): 16 Stunden
Wireless range: 10 m
NFC: Ja
Pro
+Vielseitiger, detailreicher Sound+Bequemer, sicherer Sitz
Kontra
-Design... hebt sich ab-Akkulaufzeit nicht standesgemäß

Was Features angeht, so decken die Surface Earbuds fast alle ab – aber nur fast –, die wir bei hochwertigen True-Wireless-Earbuds erwarten: App-basierte Equalizer, aptX Bluetooth-Unterstützung und reaktionsschnelle Touch-Steuerung. Außerdem funktionieren sie traumhaft mit praktisch jeder Microsoft-Hardware und -Software. Sie besitzen allerdings keine aktive Geräuschunterdrückung und wegen ihrer Passform dringen Umgebungsgeräusche ein.

Den Klang liefern relativ große Vollbereich-Treiber. „Relativ groß“ könnte auch eine alternative Modellbezeichnung für die Surface Earbuds sein: 25 mm Durchmesser ist für kabellose In-Ear-Kopfhörer ziemlich groß, 7,2 g ziemlich schwer und das Lade-Case ist auch nicht gerade klein.

Trotz dieser Superlative sitzen die Surface Earbuds stundenlang sicher und bequem, selbst beim Sport.

Insgesamt sind die Surface Earbuds ein willkommener Neuzugang in der stetig wachsenden Liste der True-Wireless-Earbuds und obwohl ihr auffälliger Look nicht jedermanns Sache sein dürfte, punkten sie in den zwei Bereichen, auf die es ankommt: Funktionalität und Soundqualität.

Lies unseren ausführlichen Testbericht: Microsoft Surface Earbuds*

True Wireless vs. Wireless: Worin besteht der Unterschied?

Kennst du schon...

...unseren Youtube-Kanal?
...unsere Facebook-Seite?

Kabellose Kopfhörer sind herkömmliche Over-Ear-Kopfhörer oder On-Ear-Kopfhörer ohne Kabel, wobei die beiden Hörmuscheln über einen Bügel verbunden sind. 

Kabellose In-Ear-Kopfhörer gibt es schon eine ganze Weile – im Grunde seit der Erfindung von Bluetooth. Obwohl akkubetrieben und nicht physisch mit deinem Handy verbunden, sind die beiden Earbuds mit einem Kabel untereinander verbunden – und manchmal noch mit einem Nackenband.

True-Wireless-Kopfhörer – der Schwerpunkt dieses Ratgebers – haben keinerlei Kabel. Während die Wireless-Technologie es uns ermöglicht, Bluetooth-Kopfhörer ein paar Meter von unseren Musik-Playern entfernt zu tragen, lässt die True-Wireless-Technologie jegliches Kabel zwischen dem Kopfhörer verschwinden und gibt uns echte Freiheit.

Nick Pino

Nick Pino is the Senior Editor of Home Entertainment at TechRadar and covers TVs, headphones, speakers, video games, VR and streaming devices. He's written for TechRadar, GamesRadar, Official Xbox Magazine, PC Gamer and other outlets over the last decade, and he has a degree in computer science he's not using if anyone wants it.