Skip to main content

Apple-CEO Tim Cook kündigt "neue Dinge" für 2021 an - was das sein könnte, verraten wir dir hier

Apple Store
(Image credit: Future)

Update: Apples Ankündigungen für 2021 versprechen "neue Dinge", wie CEO Tim Cook in dem spektakulären Apple Earnings Call am Donnerstag andeutete. Es könnte sein, dass Apple in neue Produktkategorien einsteigt oder bedeutende Produkt-Auffrischungen vornimmt, wie wir weiter unten im Detail erläutern.

Apple-Fans können im Jahr 2021 "neue Dinge" erwarten, so Apple-CEO Tim Cook, der während des ersten Quartalsberichts 2021 des Unternehmens kommende Ankündigungen angeteasert hat. 

"Wir haben neue Dinge, über die wir nicht sprechen werden, von denen wir denken, dass sie zum Unternehmen passen", sagte Cook als Antwort auf eine Frage im Q&A-Segment des Earnings Call. "Wir sehen viele Chancen." In seiner üblichen Art vermied er Details und überließ vieles der Spekulation.

Natürlich ging Cook nicht näher darauf ein, was Apple für 2021 geplant hat. Das wird bis zum nächsten Apple-Event warten müssen. Aber wir können Rückschlüsse ziehen, was sein Kommentar andeutet und was sie für Apple im Detail heißen werden.

Hier sind drei Dinge, die Apple planen könnte, die in die Kategorie "neue Dinge" passen - jenseits des offensichtlichen iPhone 13 (oder iPhone 12S, falls es so heißen sollte) und der neuen iPads 2021-Serie.

Mehr MacBooks mit Apple Prozessoren

Apple konnte in seinen letzten Ergebnissen ein Wachstum bei den Macs verzeichnen und dieser Trend sollte sich fortsetzen, da das Unternehmen seine Computer mit den hauseigenen Prozessoren wie dem M1-Chip ausbaut. 

Gerüchten zufolge bereitet Apple ein neu gestaltetes MacBook Pro in 14-Zoll- und MacBook Pro 16-Zoll-Größe vor, die mit einem eigenen M-Level-Prozessor ausgestattet sind. Es wird erwartet, dass beide auf die umstrittene Touch Bar verzichten und den SD-Kartensteckplatz sowie eine neue Version des MagSafe-Ladeverfahrens wieder einführen. Ein MacBook Air 2021 soll ebenfalls für einen späteren Zeitpunkt in Arbeit sein.

Ende letzten Jahres wurde das MacBook Air M1 vorgestellt und erreichte nach gründlichen Tests sofort die Spitze der TechRadar-Liste der besten Laptops (und schlug damit das Dell XPS 13, das jahrelang regierte). 

In den nächsten zwei Jahren wird die gesamte MacBook-Linie mit Apples neuen hauseigenen Prozessoren ausgestattet, und Cook glaubt, dass dieser Schritt dem Unternehmen einen größeren Anteil am Personal-Computing-Markt verschaffen wird.

  • CES 2021: alle besten Gadgets, TVs, Geräte und Roboter der Online-Tech-Show
  • MacBook Air (M1): Das soeben erschienene Notebook ist das erste mit Apples M1-Prozessor

Apple AirTags sollen 2021 endlich auf den Markt kommen

Ist 2021 endlich das Jahr der Apple Air Tags? Der gemunkelte Bluetooth-Tracker würde sicherlich zu den "neuen Dingen" passen, die Cook während des Apple Earnings Call angepriesen hat. 

Apples größter Hardware-Rivale Samsung hat gerade seinen eigenen Bluetooth-Tracker in Form der Samsung Galaxy SmartTags bei der Vorstellung des Galaxy S21 Ultra vorgestellt. Es ist eine praktische Möglichkeit, nicht-smarte Gegenstände, an denen sie befestigt sind, wie Schlüssel und Rucksäcke, in Bluetooth-Reichweite im Auge zu behalten.

Jüngste Leaks deuten darauf hin, dass Apple AirTags Samsungs SmartThings-Tracker mit einem Gerät übertrumpfen könnte, das die UWB-Technologie (Ultra Wide Bad) unterstützt. Es könnte dir erlauben, den Standort deines Eigentums mit Richtungs- und Raumwahrnehmung zu lokalisieren und AR zu nutzen, um dich zu seinem Versteck zu führen (Antwort: Es ist unter dem Kissen... schon wieder).

Ein weiteres großes Zeichen dafür, dass diese Technologie bald von Apple kommen wird: Samsung plant bereits eine aktualisierte UWB-Version seines neuen Trackers, um es mit der vermeintlichen Bedrohung durch Apples AirTags aufzunehmen, während Tile, der de facto führende Bluetooth-Tracker, dasselbe tut.

One more thing: Apple AR-Brille

Hier ist ein Weitblick, aber sicherlich Apples vielversprechendstes neues Gerüchteprojekt für die Nominierungsliste der "neuen Dinge" 2021: Apple Glasses. Tim Cook hat sich bei jedem Earnings Call, an dem wir teilgenommen haben, sehr optimistisch über Augmented-Reality-Technologien geäußert.

Wir sind auf mehrere Berichte gestoßen - einige glaubwürdig, andere skizzenhaft - dass Apple Glasses im Jahr 2021 oder 2022 kommen werden. Die glaubwürdigen Berichte deuten darauf hin, dass Apple ein AR-Display vorbereitet, das im Gesicht getragen wird und das iPhone nutzt, um die schwere Rechenarbeit zu erledigen.

Aber die neuesten Informationen legen nahe, dass der Apple AR-Brille ein Apple VR-Headset vorausgehen könnte, so Bloomberg. Trotz Apples Lob für Augmented Reality, das besagt, dass es die Zukunft all dieser im Gesicht getragenen Technologie ist, soll ein leistungsstarkes Oculus Quest 2* konkurrierendes Headset - mit einer Leistung auf Augenhöhe mit dem neuen M1-Prozessor - das Sprungbrett für Apples AR-Ambitionen sein.

Wie wir schon sagten, ist das eine weit hergeholte Vermutung und klingt eher nach einer Ankündigung im Jahr 2022 (und das ist es auch, was Mark Gurman in seinem Bericht schreibt). Sicher ist nur, dass Apple-CEO Tim Cook mit einem Kommentar wie "neue Dinge" die pikanten Details nicht preisgibt, bis sein Apple-Event-Präsentationsklicker die offizielle Ankündigung auslöst.

* Link englischsprachig