Apple arbeitet an einem In-Screen Fingerabdruckscanner - sehen wir ihn schon auf dem iPhone 12?

iPhone SE
The Phone SE has Touch ID, but a future iPhone could move this into the screen. (Bildnachweis: TechRadar)

Apple hat mittlerweile von der Verwendung von Touch ID für seine Geräte abgeschworen, mit Ausnahme des iPhone SE (Öffnet sich in einem neuen Tab) und einiger iPads, aber es scheint, dass das Unternehmen die Technologie stilvoll wiederbeleben könnte - indem es sie unter dem Bildschirm seiner Telefone versteckt.

Das ist etwas, was wir schon einmal gehört haben: Ende 2019 (Öffnet sich in einem neuen Tab)* ging das Gerücht um, dass es beim iPhone 12 (Öffnet sich in einem neuen Tab) so weit sein könnte, und ein weiteres jüngeres Gerücht (Öffnet sich in einem neuen Tab)* besagt, dass es im kommenden iPad Air 4 (Öffnet sich in einem neuen Tab) integriert ist. Aber jetzt deutet ein neues Patent von Apple (wie von AppleInsider (Öffnet sich in einem neuen Tab) entdeckt) darauf hin, dass das Unternehmen noch immer an dem Konzept arbeitet.

Das Patent zeigt einen Querschnitt durch die Funktionsweise der Touch-ID auf dem Bildschirm und bietet auch Lösungen für verschiedene Probleme, die bei einer solchen Technologie auftreten können, wie die Temperatur von OLED-Bildschirmen oder der Umgang mit dunklen Displays. Es genügt zu sagen, dass es sich um ziemlich technisches Zeug handelt.

Nicht alle In-Screen Fingerabdrucksensoren moderner Telefone sind jedoch nützlich, da einige schwer zu bedienen sind, wenn du deinen Daumen falsch positionierst, nasse oder kalte Hände hast oder einfach nur Pech hast, daher ist es gut, dass Apple eine Fehlersuche durchführt, bevor die Technik zum Kauf angeboten wird.

Wird dies auch für das iPhone 12 gelten?

Trotz des früheren Gerüchts glauben wir nicht, dass diese Technologie in das iPhone 12 integriert wird - wenn Apple Patente auf die Technologie nur zwei Monate vor der Markteinführung des neuen iPhone veröffentlicht, hat das Unternehmen wahrscheinlich nicht genug Zeit, um die Technologie in das Telefon zu implementieren.

Das liegt daran, dass Patente den Technologien oft Jahre voraus sind, bevor diese in den Geräten landen, da Patente von Unternehmen nur dazu benutzt werden, mögliche neue Geräte und Hardware-Lösungen zu testen. Vielleicht wird also das iPhone 13 oder sogar erst das iPhone 14 über eine Touch-ID auf dem Bildschirm verfügen.

Apple sollte sich aber besser beeilen, denn die Technologie ist schon seit Jahren in Android-Telefonen verfügbar, und heutzutage hat fast jedes neue High-End-Android-Handy eine Art in-den-Bildschirm-eingebetteten-Fingerabdruck-Scanner.

Obwohl Apples Face ID als supersicher gefeiert wird, bevorzugen viele Menschen die Bequemlichkeit von In-Screen-Fingerabdruckscannern, so dass sich das Unternehmen wirklich beeilen muss, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

* Link englischsprachig

Franziska Schaub
Chefredakteurin

Hallöchen, ich bin Franzi.

Als Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland bin ich unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Wenn ich nicht gerade nach neuesten News für euch das Internet durchforste oder frisch gelaunchte Geräte teste, backe ich, tauche ein in die Welt von Azeroth, schmökere in Romanen auf meinem Kindle Paperwhite oder sitze mit einer Tasse Tee gemütlich auf dem Sofa, ganz im Sinne von Netflix & Chill. Dazu eine schlafende Katze auf dem Schoß und ich bin glücklich.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de.

Ich freue mich auf deine Nachricht!