Skip to main content

Xbox Game Pass erreicht 18 Millionen Abonnenten

Xbox
(Image credit: rustam_shaimov / Shutterstock.com)

Der Xbox Game Pass, zusammen mit dem Start der Xbox Series X und der Xbox Series S, hat dabei geholfen, den Umsatz von Microsoft um 51 % zu steigern. Außerdem wurde bekannt gegeben, dass das Spiele-Abo mittlerweile 18 Millionen Nutzer hat.

Microsoft hat stark in seinen Abo-Dienst investiert, der Spielern für einen monatlichen Betrag Zugriff auf hunderte von Spiele ermöglicht. Microsofts eigene Spiele sind außerdem ab Tag 1 im Game Pass enthalten, was bedeutet, dass anstehnde Spiele wie Halo Infinite miteingeschlossen sind. Außerdem gibt es noch ein paar andere Vorteile und Rabatte.

Der Xbox Game Pass Ultimate, die höchste Stufe des Xbox Game Pass, beinhaltet außerdem xCloud, Microsofts Cloud-Gaming-Dienst, der auf Android und iOS verfügbar ist und bald für PC verfügbar werden soll. Das bedeutet, dass das Xbox-Ökosystem nicht mehr an Konsole oder PC gebunden ist, sondern Microsoft eine neue Zielgruppe bietet. Der Umsatz aus Xbox-Inhalten und -Diensten ist gegenüber demselben Quartal im letzten Jahr um 40 % gestiegen.

Beim Gewinnbericht wies Microsoft-CEO Satya Nadella auf die Wichtigkeit von xCloud und im Umkehrschluss auch von Xbox Game Pass hin und bemerkt, dass sich der Dienst sich noch im Anfangsstadium befindet und sein Potenzial noch nicht völlig ausgeschöpft hat.

Dienst-Leistung

Trotz offensichtlichem Schwerpunkt auf Abonnements und Dienste ist auch der Umsatz aus Hardware dank Xbox Series X und Xbox Series S um 86 % gestiegen. Trotz anhaltender Lieferschwierigkeiten wird deutlich, dass Hardware nur ein Teil von Microsofts Strategie ist.

Wie wir Juli 2020 schrieben, ist es Microsoft egal, ob du eine Xbox Series X kaufst. Natürlich ist es gut, wenn du es trotzdem tust, aber in den letzten Jahren hat das Unternehmen seine Karten hauptsächlich darauf gesetzt, seine Xbox-Spiele und -Dienste auf mehr Plattformen verfügbar zu machen. Und so wie es aussieht, macht sich das bezahlt.

Microsoft hat nicht nur eine leistungsfähige und eine günstigere Konsole auf dem Markt, sondern Xbox Game Pass ist auch auf PC und auf mobilen Geräten verfügbar. Letztendlich gibt es dem Verbraucher eine größere Auswahl und zwingt sie nicht dazu, 500 Euro für eine Konsole auszugeben, nur um zwei Spiele spielen zu können.

Microsoft hat beinahe seine ganze Arbeit, die Xbox Series X attraktiv zu machen, zunichtegemacht, nachdem es eine Preiserhöhung für Xbox Live Gold angekündigt hatte, was Viele vermuten ließ, dass es so Nutzer zum Xbox Game Pass überreden kann. Zur Freude von Gamern weltweit wurde die Entscheidung allerdings zurückgenommen.