Skip to main content

The Batman: Erscheinungsdatum, Besetzung, Handlung und mehr erklärt

The Batman
(Image credit: Warner Bros./DC)

The Batman ist Warner Bros. neuester Kinoreboot des kultigen DC-Superhelden und der Countdown bis zum Kinostart läuft endlich. In weniger als einem Jahr werden wir Robert Pattinson als Batman bestaunen können und es gibt jede Menge Informationen, die bis dahin die Vorfreude steigern.

Wir versorgen dich hier mit den neuesten Nachrichten rund um The Batman.  Die Dreharbeiten sind endlich abgeschlossen und die Postproduktion ist bereits in vollem Gange. Wir haben auch andere wichtige Details über den Film, wie z.B. die Starbesetzung, Details zur Handlung, das Veröffentlichungsdatum und vieles mehr.

The Batman: Erscheinungsdatum

The Batman wird in Deutschland am 3. März 2022 in die Kinos kommen. Es ist bereits das zweite Mal, dass der Start des Films verschoben wurde. Wie bei vielen Filmen, die in den letzten 12 Monaten erschienen sind, war dies nicht die erste Verzögerung. Der ursprüngliche Starttermin war für den 24. Juni 2021 angesetzt. Die erste Verzögerung kam dadurch zustande, dass die Dreharbeiten inmitten der Covid-19-Pandemie im März 2020 verschoben werden mussten. Als das Veröffentlichungsdatum von Dune im Rahmen einer größeren Umstrukturierung von Warner Bros. auf den 1. Oktober verschoben wurde, war die Sache für The Batman schon absehbar. 

Es gibt keine Anzeichen dafür, dass die Veröffentlichung erneut verschoben wird, also drücken wir die Daumen, dass es bei diesem Starttermin. Wir wissen allerdings, dass die Dreharbeiten zum Film beendet sind, was Reeves auf Twitter bestätigt hat:

See more

The Batman: Trailer 

Der Batman-Trailer gibt uns einen düsteren, stimmungsvollen Blick auf Matt Reeves Version des Dunklen Ritters. Auf dem virtuellen DC FanDome Event im August 2020 sahen wir Pattinson erstmals in seiner neuen Rolle. Zudem konnten wir einen ersten Blick auf den Riddler, den Pinguin und Catwoman werfen. Untermalt von der schwermütigen Musik von Nirvana erinnert The Batman tonal an die Nolan-Filme und sieht dabei überraschend gut aus. 

Ein lustiger, interaktiver Teil des Trailers erzählte auch Nicht-Comic-Fans alles, was sie über den Riddler wissen müssen. Das Verbrechergenie hinterließ eine kryptische Nachricht auf einer Karte für Batman mit der Aufschrift: "Was macht ein Lügner, wenn er tot ist?". Dazu gab es eine Reihe von Symbolen, die zur Lösung des Rätsels passen, weshalb es auch recht schnell auf Twitter gelöst wurde. Es war ein guter Einfall, der zu Reeves Wunsch passt, Batman wieder mehr Detektivarbeit erledigen zu lassen. Im Traieler sehen wir wir sehen eines von Riddlers Opfern mit Klebeband umwickelt, auf dem "No More Lies" steht. Lügen scheinenalso wieder ein wichtiges Thema zu sein.

The Batman: Besetzung

Wie wir bereits erwähnt haben, wird Robert Pattinson die Rolle des Bruce Wayne/Batman spielen, während Andy Serkis als sein treuer Butler Alfred fungiert. Die Bösewichte des Films sind der Riddler (Paul Dano) und der Pinguin (Colin Farrell). Weitere Antagoniosten sind der Gangsterboss Carmine Falcone (John Turturro) und Catwoman (Zoë Kravitz). 

Hier ist eine kurze Liste der Ensemble-Besetzung, die bisher bestätigt wurde:

  • Robert Pattinson als Bruce Wayne/Batman
  • Andy Serkis als Alfred Pennyworth
  • Zoë Kravitz als Selina Kyle/Catwoman
  • Paul Dano als der Riddler/Edward Nashton
  • Colin Farrell als Oswald 'Oz' Cobblepot/Der Pinguin
  • Jayme Lawson als Bella Reál, eine Bürgermeisterkandidatin
  • Jeffrey Wright als Jim Gordon
  • Peter Sarsgaard als Staatsanwalt Gil Colson
  • John Turturro als Carmine Falcone
  • Barry Keoghan als Stanley Merkel
  • Alex Ferns als Police Commissioner Pete Savage

Die Zwillingsschauspieler Max und Charlie Carver wurden ebenfalls für den Film gecastet, allerdings in unbekannten Rollen. Es gibt zahlreiche Paare von DC Charakteren, die die Schauspieler spielen könnten: Tweedledee und Tweedledum sind die bekanntesten "Zwillingscharaktere" aus der Batman-Geschichte, aber es gibt noch keine offizielle Ankündigung an dieser Front. Rupert Penry-Jones und Gil Perez-Abraham wurden ebenfalls für (noch unbekannte) Rollen gecastet.

The Batman: Das Batmobil

See more

The Batman's Batmobile has been revealed by Reeves, both to create buzz for the movie and likely to stop paparazzi photos of the car from leaking as filming continues. It looks like a sports car that's been fitted with a rocket engine – it's a wild contrast to recent Batmobiles, which were more tank-like in the Nolan and Snyder movies. See it in action in the trailer further up this page.

The Batman

(Image credit: Warner Bros./DC)

The Batman: Der Batsuit verfügt über eine Waffe, die in das Bat-Symbol integriert ist

Der Batsuit wurde von Reeves durch ein kurzes, stimmungsvolles Testvideo enthüllt, das mit Noir-Musik von Michael Giacchino, dem Komponisten des Films, unterlegt ist. Das wichtigste Detail, das man aus diesem Video mitnehmen kann, ist das Bat-Symbol auf Pattinsons Brust. Es ist eine Handfeuerwaffe, die in zwei Hälften geschnitten und in das berühmte Logo integriert wurde. 

Spekulationen deuten darauf hin, dass es genau die Waffe ist, die Joe Chill benutzt hat, um die Waynes zu töten. Wenn dem so ist, wäre das ziemlich gothisch und äußerst Batman-like. 

The Batman: Handlung

The Batman Handlung

(Image credit: Warner Bros.)

Laut einer Meldung von The Wrap spielt The Batman im zweiten Jahr der Karriere des Dunklen Ritters. Das sollte die Notwendigkeit eines weiteren Batman-Ursprungsfilms überflüssig machen, den Christopher Nolans Filme in Batman Begins definitiv abdeckten.

Die Anwesenheit von Catwoman, Pinguin und dem Riddler in diesem Film lässt vermuten, dass wir ziemlich tief in die DC Comics Geschichte eintauchen werden. Du kannst davon ausgehen, dass dieser Batman-Film echte Detektivarbeit beinhalten wird. "Es ist eine sehr perspektivische, noir Batman Geschichte", sagte Reeves gegenüber THR und erklärte, dass er einen "spannenden" aber "emotionalen" Film machen will. 

"Es ist mehr von Batman in seinem Detektivmodus, als wir es in den Filmen gesehen haben. Er soll der größte Detektiv der Welt sein und das war nicht unbedingt Teil der Filme. Ich würde es lieben, wenn wir uns auf diese Reise begeben, um die Verbrecher aufzuspüren und zu versuchen, ein Verbrechen zu lösen, damit sein Charakter einen Bogen bekommt und er eine Transformation durchmachen kann", so der Regisseur.

Das hört sich ganz anders an als in den vergangenen Batman-Filmen und man bekommt in den Testaufnahmen mit dem Batsuit einen echten Eindruck von dem Noir-Flair des Films. 

The Batman: Was ist aus der Version von Ben Affleck geworden?

See more

Dieser Batman-Film hat einen langen Weg hinter sich. Bereits im Sommer 2015 war Ben Affleck als Co-Autor und Regisseur für einen Film mit diesem Titel vorgesehen, in dem er seine Rolle aus Batman v Superman wieder aufnimmt. Der Film sollte Deathstroke als Bösewicht zeigen, wobei Affleck sogar das obige Testmaterial auf Twitter veröffentlichte.  

Deathstroke, gespielt von Joe Manganiello, taucht kurz in der Post-Credits-Szene des Justice League-Films auf. Affleck stieg im Januar 2017 aus der Regie von The Batman aus und beendete schließlich Anfang 2019 offiziell seine Beteiligung an dem Film. 

Affleck verließ den Film schließlich aufgrund seiner Probleme mit Alkohol. "Ich habe jemandem das Skript zu The Batman gezeigt. Sie sagten: 'Ich denke, das Drehbuch ist gut. Ich denke auch, dass du dich zu Tode saufen wirst, wenn du noch einmal das durchmachst, was du gerade durchgemacht hast.'", sagte Affleck der New York Times. In dem Artikel wird auch erwähnt, dass der turbulente Justice League-Dreh sein Interesse an der Batman-Rolle "geschwächt" habe, was durchaus nachvollziehbar ist.

Während Affleck keinen eigenständigen Batman-Film bekommen hat, wird er laut Deadline seine Rolle in Warners kommendem Flash-Film wieder aufnehmen. Das könnte auch das letzte Mal sein, dass wir Affleck in dem berühmten Umhang und der Kutte sehen, da Warner bestätigt hat, dass sie die von Zack Snyder geplanten Justice League Fortsetzungen nicht weiterverfolgen werden, wie Variety berichtet, trotz des relativen Erfolgs des Snyder Cuts seit der Veröffentlichung am 18. März.

Braucht die Welt einen weiteren Batman-Film?

The Batman Trailer

(Image credit: Warner Bros.)

Der neue Film konzentriert sich auf Batman als Detektiv in seinen jüngeren Tagen, was eine große Veränderung gegenüber Afflecks älterer Version des Charakters ist. Die Wahl der Bösewichte erinnert sofort an Batman Returns aus dem Jahr 1992. Es ist jedoch zu erwarten, dass The Batman seinen eigenen, spezifischen Stil haben wird. 

Bei so vielen Batman-Versionen, die in den letzten drei Jahrzehnten auf der Leinwand zu sehen waren, ist es nur logisch, dass sich Reeves mit seiner Adaption von den vergangenen Werken abheben möchte. Die Welt braucht wahrscheinlich keinen weiteren Batman-Film. Wir sind uns jedoch einig, dass wir absolut nichts gegen den Film mit seinen Noir-Elementen und seiner tollen Besetzung einzuwenden haben.

The Batman: Wird es eine Fortsetzung geben?

Es ist noch zu früh, um zu sagen, ob The Batman einen Nachfolger bekommen wird. In Anbetracht der Popularität des Charakters denken wir jedoch, dass es nicht unwahrscheinlich ist. Es gibt noch so viele Geschichten, die Reeves erzählen kann. Daher ist es gut möglich, dass der Regisseur mit diesem Film den Grundstein für zukünftige Fortsetzungen gelegt hat.

Jeffrey Wright hat allerdings den größten Hinweis auf mögliche Fortsetzungen gegeben. Nachdem die Dreharbeiten am 13. März abgeschlossen waren, twitterte der Schauspieler, dass er mit Jim Gordon fertig sei... vorerst. Dies deutet entweder auf Nachdrehs oder Fortsetzungen hin.

See more