Skip to main content

Zack Snyder's Justice League: Martian Manhunter erklärt

Zack Snyder's Justice League
(Image credit: HBO Max)

Es folgen Spoiler zu Zack Snyder's Justice League!

Wenn du das Ende von Zack Snyder's Justice League erreicht hast, fragst du dich vielleicht, wer der grüne Typ ist, der am Ende vor Bruce Waynes Haus am See schwebt. DC Comics Fans kennen die Antwort bereits: Es ist der Martian Manhunter, gespielt von Harry Lennix. In diesem Guide erklären wir, wer er ist und welche Bedeutung sein Auftritt im Snyder Cut hat. 

Der Cameo-Auftritt des Martian Manhunter gehört zu den vielen großen Änderungen, die Snyder an seiner Version des Films von 2017 vorgenommen hat, neben einem ganz anderen Ende und einer neuen Knightmare-Epilog-Sequenz. Im Folgenden verraten wir dir alles, was du über diesen neuen Superhelden wissen musst, sowie ein wenig über seine Ursprünge in den DC Comics. 

Wie bereits erwähnt, folgen ab hier große Spoiler für den Snyder Cut.

Zack Snyder’s Justice League: Wer ist der Martian Manhunter? 

Zack Snyder's Justice League

(Image credit: HBO Max)

Zack Snyder hatte angekündigt, dass sein Film mit einem großen Cameo enden würde, aber anstatt uns mit einer großen Enthüllung zu überraschen, stellte sich heraus, dass dieser Charakter bereits vor der Veröffentlichung vom Regisseur bekannt gegeben wurde. 

Das mag für einige Fans eine Enttäuschung sein. All diejnigen, die Snyders Interviews jedoch nicht ständig verfolgt haben, kommt dies vermutlich überraschend. Nachdem Bruce Wayne aus seinem Alptraum erwacht ist, der in einer von Darkseid verwüsteten Zukunft stattfindet, geht er nach draußen und sieht etwas, das zunächst aussieht wie Superman und ihm entgegenschwebt. Allerdings ist es nicht der Sohn von Krypton.

Es ist der Martian Manhunter, ein weiterer Superheld, der sich in Snyders DCEU-Filmen im Verborgenen gehalten hat. Er hat sich als General Calvin Swanwick verkleidet, gespielt von Harry Lennix, den die Zuschauer aus Man of Steel und Batman v Superman kennen werden.

Martian Manhunter offenbart Bruce Wayne seine wahre Identität, der von seiner Ankunft überrascht zu sein scheint. Der außerirdische Superheld, der auch unter dem Namen J'onn J'onzz bekannt ist, erklärt Bruce, dass die Justice League die Anti-Leben-Gleichung finden muss, bevor Darkseid es tut. Außerdem sagt er, dass er bereit ist zu helfen, nachdem er sich zu lange im Schatten versteckt hat. Er meint, dass er sich bald mit Bruce in Verbindung setzen wird und fliegt in die Ferne, während der Bildschirm schwarz wird.

Wir werden nie erfahren, welche prominente Rolle der Martian Manhunter in Snyders Justice League-Sequels gespielt hätte, da es keine Pläne gibt, diese zu produzieren. Angesichts seiner Enthüllung in diesem Film gehen wir jedoch davon aus, dass er vermutlich eine viel größere Rolle eingenommen hätte. 

Zack Snyder's Justice League: Martian Manhunters Comic Geschichte erklärt 

Zack Snyder's Justice League

(Image credit: HBO Max)

Für diejenigen, die die Figur nicht kennen: In den Comics ist der Martian Manhunter ein Polizeibeamter vom Mars, der auf der Erde gestrandet ist. Er wird zum Polizeidetektiv und Superhelden, als er merkt, dass er nicht nach Hause zurückkehren kann und hilft dabei, die Justice League in seiner neuen Heimat zu gründen.

Martian Manhunter hatte sein Comicdebüt in Detective Comics #225 im November 1955. Der von Autor Joseph Samachson und Zeichner Joe Certa geschaffene Martian Manhunter ist ein grünhäutiger humanoider Außerirdischer, der versehentlich auf der Erde landet, als ein wissenschaftliches Experiment schiefgeht. 

Durch einen experimentellen Teleportationsstrahl in unsere Welt gezogen, sitzt J'onzz für immer auf der Erde fest, als der leitende Wissenschaftler des Projekts an dem Schock über die Ankunft des Superhelden stirbt. Bis zu einer Zeit, in der die marsianische Technologie ihn nach Hause bringen kann, nimmt der Martian Manhunter den menschlichen Namen John Jones an, wird ein Polizeidetektiv und nutzt seine Superkräfte, um der Menschheit zu helfen.

Apropos Fähigkeiten, Martian Manhunter hat so einige auf Lager. Sie sind denen von Superman sehr ähnlich, wenn du also mit den Kräften des Man of Steel vertraut bist, werden dir die Superkräfte von J'onn J'onzz nicht fremd sein. Dazu gehören Flug, übermenschliche Kraft, Regeneration, Langlebigkeit und Wärmesicht. Im Gegensatz zu Superman kann sich der Martian Manhunter unsichtbar machen, Telekinese und Telepathie nutzen, aber er besitzt keinen übermenschlichen Atem wie sein außerirdisches Pendant.

Martian Manhunter ist auch in der Lage, seine äußere Gestalt zu ändern, eine Fähigkeit, die wir in Zack Snyder's Justice League sehen. Nach einem Besuch bei Lois Lane verlässt Supermans Adoptivmutter Martha deren Wohnung - nur ist es nicht die Martha, die wir aus Man of Steel und Batman v Superman kennen. 

Als Marthas Augen rot zu leuchten beginnen, legt sich ein Umhang um sie und ihre Kleidung verändert sich. Es stellt sich heraus, dass der Martian Manhunter sich als Clark Kents Mutter ausgegeben hat, um Lois zu überreden, nach Supermans Tod mit ihrem Leben weiterzumachen. J'onn J'onzz verwandelt sich dann in General Swanwick, bevor er das Gebäude verlässt.

Was ist nun mit seiner Beteiligung an der Comicgeschichte der Justice League? Martian Manhunter half dabei, die Justice League neben Batman, Superman, Wonder Woman, The Flash, Aquaman und Green Lantern zu gründen. Die Gründung erfolgte in The Brave and the Bold #28 im März 1960, und er ist in den 66 Jahren seit seiner Erschaffung in Standalone- und Justice League-Comics erschienen.

Martian Manhunter wurde während des Relaunches der DC Comics-Reihen im Jahr 2016 zum Vorsitzenden der Justice League ernannt. Er ist auch ein Mitglied der neuesten Version der Justice League, die als Teil von DCs Infinite Frontier Relaunch im März 2021 erscheint.

Wenn du mehr über Zack Snyders Justice League wissen willst, haben wir genug, um dich auf Trab zu halten. Schau dir an, warum der Film im 4:3- anstatt im Widescreen-Format erschienen ist und finde heraus, ob unsere Gedanken zum Film mit deinen übereinstimmen.