Skip to main content

Nintendo Switch Online: bald ein Grund mehr fürs Abo

Nintendo Switch Online NES und SNES Spielauswahl
(Image credit: Nintendo)

Nintendo Switch Online könnte bald einen nicht unwesentlichen Schub bekommen, denn Gerüchten zufolge sollen in der nahen Zukunft endlich Game Boy- und Game Boy Color-Spiele zu Nintendos Online-Abo kommen.

Dass Game Boy- und Game Boy Color-Spiele in Nintendo Switch Online integriert werden sollen, wurde erstmals 2019 behauptet. Damals haben Dataminer vier Emulatoren im Code der NES-App gefunden. Einer davon, Codename „Hiyoko“, sollte angeblich Game Boy- und Game Boy Color-Spiele auf der Nintendo Switch ermöglichen.

In „Nate the Hate“-Podcast behauptet der bekannte Insider „NateDrake“, dass Nintendo Game Boy- und Game Boy Color-Spiele in den nächsten Wochen einführen soll. Es ist jedoch unklar, wie viele Titel zur Veröffentlichung zur Verfügung stehen werden, oder ob sie tröpfchenweise hinzugefügt werden, wie Nintendo es mit NES- und SNES-Spielen macht.

Quellen von Nintendo Life haben ebenfalls bestätigt, dass Game Boy- und Game Boy Color-Spiele „ziemlich bald“ zu Nintendos Online-Dienst kommen sollen, obwohl ein konkretes Datum nicht genannt wurde.

Leider sieht es jedoch nicht so aus, als würden in nächster Zeit Spiele für den Game Boy Advance oder den Nintendo DS veröffentlicht werden. Die Wii U hingegen hat beide Plattformen über die Virtual Console bedient.


Analyse: Nintendo Switch Online braucht mehr

Nintendo Switch Online

(Image credit: Nintendo)

Selbst wenn eine Nintendo Switch Online-Mitgliedschaft benötigt wird, um online zu spielen und um Spielstände in der Cloud zu sichern, ist das Abo trotz seines geringen Preises nicht besonders attraktiv. Zum einen lässt Nintendos Infrastruktur stark zu wünschen übrig: Man kann auf der Nintendo Switch nicht mit seiner Party schreiben und Sprachchats werden in der Regel von der Nintendo Switch Online-App fürs Smartphone übernommen.

Nintendos wundervolle Virtual Console, eine der besten Funktionen der Wii, wurde ebenfalls noch nicht übernommen. Stattdessen stellt Nintendo eine Auswahl an NES- und SNES-Spielen zur Verfügung und erweitert sie mit fragwürdigen Titeln in unregelmäßigen, langen Abständen.

Im Gegensatz dazu werden PlayStation Plus und Xbox Live ebenfalls benötigt, um auf der PS5 oder der Xbox Series X online spielen zu können, doch Sony und Microsoft verschenken monatlich mehrere Spiele, die Abonnenten herunterladen und behalten können. Außerdem bieten sie auch Rabatte auf viele Spiele an.

Game Boy- und Game Boy Color-Spiele werden das Problem der Nintendo Switch Online-App zwar nicht beheben, aber immerhin bieten sie Abonnenten einen größeren Nutzen. Hoffen wir, dass Nintendo keine Ewigkeit braucht, Spiele hinzuzufügen, die die Spieler wollen.