Skip to main content

Neue Smartwatch von Amazfit kommt, die wie eine robustere Apple Watch aussieht

(Image credit: Amazfit)

Vielleicht kennst du Amazfit Smartwatches als billige und muntere Apple Watch Imitatoren, aber in letzter Zeit steckt viel mehr hinter dem Namen. Nur wenige Wochen, nachdem die seltsam geschwungene Amazfit X (opens in new tab)* in den Handel kam, scheint es eine weitere Smartwatch der Marke mit dem Namen Amazfit Ares zu geben.

Die Amazfit Ares ist die neueste Uhr der Technologiefirma Huami, der Wearables-Subvention von Xiaomi, und wurde auf Huamis Weibo-Seite (opens in new tab) angeteasert. Es wurden nicht viele Informationen gegeben, aber ein Poster sagt, dass wir am 19. Mai mehr über das Gerät hören werden. 

Es scheint, dass die Amazfit Ares viel mit früheren Smartwatches der Firma wie der Amazfit Bip S (opens in new tab)* gemeinsam hat, da sie wie ein von der Apple Watch (opens in new tab) inspiriertes Gerät aussieht, aber auch ein massives Gehäuse und Armband besitzt. Dies lässt den Eindruck entstehen, dass die Amazfit Ares eine robustere Version der früheren Geräte von Huami ist. 

Amazfit ist kein Unbekannter für robuste Smartwatches: Seine T Rex, die wir erstmals auf der CES 2020 (opens in new tab) sahen, wurde für den Einsatz im Freien konzipiert. Huami entschied sich für einen eher traditionellen, klobigen Digitaluhr-Look, während die neue Ares wie eine Rückkehr zu einem moderneren Smartwatch-Look aussieht, den auch schon frühere Amazfit-Geräte gezeigt hatten.

Eine Smartwatch für Abenteuer, oder sogar Krieg?

Das war nicht der einzige Blick, den wir auf die Ares geworfen haben: Huany Wang, Huamis CEO, postete auf Weibo (opens in new tab) ein anderes Bild des Gerätes, in grün, umgeben von Farnblättern. Wir spekulieren, dass das Gerät für Outdoor-Abenteuer geeignet sein soll, aber es könnte sich auch nur um eine besondere Wahl der Dekoration des Bildes sein.

Ares war der Gott des Krieges in der altgriechischen Mythologie, und der Name lässt vermuten, dass die Uhr so konstruiert sein könnte, dass sie gut Schläge (oder viele Schläge auf harte Oberflächen) einstecken kann. Huami könnte den Namen jedoch auch einfach nur wegen seines Klangs gewählt haben, was wiederum ein wenig weit hergeholt sein könnte.

Wie dem auch sei, wir werden am 19. Mai mehr über die Amazfit Ares hören, möglicherweise wird auch das Veröffentlichungsdatum und die weltweite Verfügbarkeit erwähnt. TechRadar wird an der (möglichen) Ankündigung natürlich teilnehmen, um zu sehen, ob es irgendetwas von der Huami-Einführung gibt, das du wissen möchtest.

Via GSMArena (opens in new tab)

* Link englischsprachig

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de :)