Skip to main content

Neue Fitbit Sense: Ab Oktober Erkennung von abnormalen Herzrhythmen

Fitbit Sense
(Image credit: Fitbit)

Eines der Hauptmerkmale der neu angekündigten Fitbit Sense ist ihr EKG-Monitor, der einen abnormalen Herzrhythmus (auch bekannt als Vorhofflimmern oder AFib) erkennen und dich frühzeitig darauf hinweisen kann, dass du an einer ernsthaften Erkrankung wie einer Herzkrankheit oder einem Schlaganfall leidest.

Der EKG-Sensor wird nicht aktiv sein, wenn die Sense Ende dieses Monats ausgeliefert wird, aber das Unternehmen hat jetzt sowohl von der FDA als auch von der Europäischen Union die Genehmigung für die EKG-App erhalten, was bedeutet, dass die Funktion im Oktober aktiviert wird.

Wearables launchen oft mit deaktivierten Sensoren, deren Zulassung noch aussteht - der SpO2-Sensor in den Modellen Fitbit Charge 3, Ionic, Versa, Versa Lite und Versa 2 wurde erst Anfang 2020 aktiviert, obwohl die Ionic bereits im September 2017 auf den Markt kam.

Vor diesem Hintergrund ist es großartig zu sehen, dass Fitbit die Zulassung für seine EKG-App bereits erhalten hat, und Sense-Nutzer werden nicht lange warten müssen, bis sie mit der Überwachung ihrer Herzgesundheit beginnen können.

Schnelle Beurteilung

Um die Anforderungen der FDA zu erfüllen, führte Fitbit eine klinische Studie in einigen Ländern durch, um zu zeigen, dass sein Algorithmus AFib aus dem normalen Sinusrhythmus genau erkennen und eine Aufzeichnung des elektrischen Herzrhythmus erzeugen kann, die qualitativ dem eines Lead-l-EKGs entspricht.

Ein in einem Krankenhaus verwendetes Standard-EKG hat 12 Ableitungen, und die Ableitungs-I-Messung wird auf der Grundlage der Eingabe der am rechten und linken Arm angebrachten Ableitungen berechnet.

"Menschen dabei zu helfen, ihre Herzgesundheit zu verstehen und zu managen, war schon immer eine Priorität für Fitbit, und unsere neue EKG-App ist für diejenigen Nutzer gedacht, die sich im Moment selbst einschätzen und den Messwert später mit ihrem Arzt besprechen möchten", sagte Eric Friedman, Mitbegründer und CTO von Fitbit.

"Die Früherkennung von AFib ist von entscheidender Bedeutung, und ich freue mich unglaublich, dass wir diese Innovationen Menschen auf der ganzen Welt zugänglich machen, um ihnen zu helfen, ihre Herzgesundheit zu verbessern, ernsthafteren Erkrankungen vorzubeugen und möglicherweise Leben zu retten".