Skip to main content

Netflix hat gerade enthüllt, dass es eine halbe Million Nutzer verloren hat – was läuft schief?

Offizielles Netflix Logo
(Image credit: Netflix)

Als die größte und beliebteste Streaming-Plattform der Welt scheint Netflix nichts falsch machen zu können.

Das Wachstum des Multimediakonzerns war in den letzten zehn Jahren exponentiell. So kündigte Netflix kürzlich sogar an, in die Produktion von Videospielen einzusteigen, die den weltweiten Abonnenten des Streaminggiganten schon bald zur Verfügung stehen sollen.

Trotz der positiven Resonanz auf diese Ankündigung und der Tatsache, dass Netflix im zweiten Quartal 2021 einen Umsatz von 7,3 Milliarden Dollar verzeichnete, ist nicht alles rosig im Hauptquartier des Streaming-Riesen. Warum? Netflix hat in seiner wichtigsten Hochburg Nordamerika tatsächlich Abonnenten verloren.

Im Rahmen des Q2 2021 Gewinnberichts des Unternehmens (laut The Hollywood Reporter und Variety) gab Netflix bekannt, dass es einen Verlust von 430.000 Abonnenten in den USA und Kanada zu verzeichnen hatte.

Insgesamt ist die Abonnentenzahl von Netflix zwischen Q1 und Q2 2021 um 1,5 Millionen gewachsen. Allein im asiatisch-pazifischen Raum hat der Streamingriese fast eine Million neue zahlende Nutzer an Land gezogen. Mit weltweit insgesamt 209 Millionen Abonnenten ist Netflix damit der größte Streaminganbieter.

Allerdings bemerkt Netflix eine Verlangsamung des Wachstums seiner Nutzerzahl. Im Q1 2021 hatte das Unternehmen prognostiziert, dass 6 Millionen neue Nutzer hinzukommen würden. Letztlich waren es jedoch "nur" 4 Millionen – 33 % weniger als erwartet.

Netflix hofft, seine Nutzerbasis im dritten Quartal 2021 um 3,5 Millionen neue Abonnenten zu erhöhen, was ein bescheidenerer Ausblick auf Basis der Zahlen aus dem zweiten Quartal 2021 ist.

Warum hat Netflix im Jahr 2021 einen Rückgang der Nutzerzahlen zu verzeichnen?

Josh Duhamel, Leslie Bibb und Ben Daniels in Jupiter's Legacy auf Netflix

(Image credit: Steve Wilkie/Netflix)

Netflix seinerseits glaubt, dass es zwei Hauptgründe für den Rückgang der nordamerikanischen Abonnenten und eine Verlangsamung des Wachstums insgesamt gibt.

Der erste Grund liegt auf der Hand: Covid-19. Netflix war nicht immun gegen die Auswirkungen der anhaltenden Pandemie, genau wie jedes andere globale Unternehmen. Die Abonnenten mussten sich entscheiden, ob sie weiterhin die monatliche Abo-Gebühr zahlen können, die für ein Premium-Abo 17,99 € pro Monat kosten kann.

Während des Q2 Earnings Report Calls (via THR) sagte Netflix CFO Spencer Neumann: "Es läuft wirklich auf Covid hinaus, offen gesagt. Für uns bedeutet es zumindest eine kurzfristige Abkühlung der Geschäftsentwicklung".

Netflix Co-CEO Reed Hastings fügte hinzu: "Wir hatten diese 10 Jahre, die geschmeidig wie Seide waren und wir sind gerade ein bisschen wackelig".

Als zweite Ursache nennt Netflix beliebte Apps wie TikTok und YouTube, die in indirekter Konkurrenz zum Streaminggiganten stehen.

Wie Variety berichtet, heißt es in einem Schreiben zum Netflix Q2 2021 Earnings Report: "Im Rennen um die Unterhaltung der Verbraucher auf der ganzen Welt konkurrieren wir weiterhin um Bildschirmzeit mit einer Vielzahl von Unternehmen wie YouTube, Epic Games und TikTok (um nur einige zu nennen). Aber wir konkurrieren hauptsächlich mit uns selbst, um unseren Service so schnell wie möglich zu verbessern. Wenn wir das schaffen, sind wir zuversichtlich, dass wir unsere starke Position halten und weiterhin so gut wachsen können, wie wir es in den letzten zwei Jahrzehnten getan haben".

Die Besetzung von Netflix The Irregulars in Staffel 1 der eingestellten TV-Serie

(Image credit: Matt Squire/Netflix)

So stichhaltig diese beiden Gründe auch sind, ist Netflix Neigung, Lieblingsserien von Fans abzusetzen, ein weiterer Grund für den Rückgang der zahlenden Kunden?

Allein im Jahr 2021 hat Netflix bei 10 Serien den Stecker gezogen, darunter das Sherlock Holmes Spin-Off The Irregulars, die Live-Action-Adaption des Comics Jupiter's Legacy von Mark Millar und die Jamie Foxx Sitcom Dad, Stop Embarrassing Me!

Eine kurze Suche in den sozialen Medien nach einigen der Serien – die Netflix dieses Jahr abgesetzt hat – zeigt, dass es ein Publikum für sie gab (und sogar immer noch gibt).

Wenn einige Netflix-Fans zunehmend enttäuscht sind, dass ihre Lieblingsserien ständig abgesetzt werden, warum sollten sie dann weiterhin dieser Streaming-Plattform treu sein?

Selbstverständlich ist Netflix ein Unternehmen und da es die finanziellen Auswirkungen der Covid-19-Pandemie zu spüren bekommen hat, wird es Budgetkürzungen vornehmen und einige Shows absetzen müssen.

Dennoch bleibt die Tatsache bestehen, dass der Streaminggigant in einem seiner Schlüsselgebiete Abonnenten verloren hat. Es kann kein Zufall sein, dass einige Nutzer ihre Abonnements im selben Quartal beendet haben, in dem einige Netflix Serien mit einer kultigen Fangemeinde abgesetzt wurden.