Skip to main content

Motorola Edge, Samsung Galaxy S20 und iPhone 11 im Vergleich: Welches Flaggschiff ist das beste Smartphone für dich?

Motorola Edge, Samsung Galaxy S20 und iPhone 11 im Vergleich
(Image credit: Samsung / Motorola / Apple / TechRadar)

Mit der Einführung des Motorola Edge wurde das Unternehmen, das einst für seine preisgünstigen Mobiltelefone bekannt war, auch für Marken in anderen Preissegmenten zum Konkurrenten. Was könnte dies für Hersteller bedeuten, die Smartphones der mittleren und oberen Preisklasse auf den Markt bringen?

Zwei Smartphones, die die Präsenz des Motorola Edge auf dem Markt stärker als die meisten anderen spüren könnten, sind das Samsung Galaxy S20 und das iPhone 11, die neuesten Flaggschiffe von zwei der Top-Dogs: Samsung und Apple.

Das Samsung Galaxy S20, das im Februar 2020 auf den Markt kam, ist eines der besten verfügbaren Android-Smartphones mit 5G-Konnektivität, einem erstklassigen Samsung-Bildschirm und einem hochmodernen Chipsatz.

Davor sahen wir im September 2019 das iPhone 11, das sich mit seinem stilvollen Design, großartigen Kameras und einem im Vergleich zu anderen iPhones günstigeren Preis als sehr beliebt erwies.

Um dir die Entscheidung zu erleichtern, welches Telefon das beste Preis-Leistungs-Verhältnis hat und welches für dich am besten geeignet ist, wird dieser Vergleich sie in allen Bereichen, auf die es bei einem Smartphone wirklich ankommt, direkt miteinander vergleichen.

Motorola Edge, Samsung Galaxy S20 und iPhone 11 im Vergleich: Preis und Verfügbarkeit

Motorola Edge, Samsung Galaxy S20 und iPhone 11 im Vergleich

Motorola Edge (Image credit: Motorola)

Das Motorola Edge unterbietet den Preis der Telefone von Samsung und Apple mit 599 €. Wenn du auf der Suche nach dem günstigsten Smartphone bist, dann ist dies das Richtige für dich.

Das teuerste dieser Handys ist das Samsung Galaxy S20, für das du 999 € bezahlen musst. Das ist für ein 5G-Modell, aber wenn du ein reines 4G-Gerät möchtest, gibt es diese Variante für 899 €.

Dazwischen befindet sich das iPhone 11, das allerdings je nach gewählter Speicheroption unterschiedliche Preise hat. Es kostet dich 799 € für 4 GB RAM und 64 GB Speicher, dann 849 € für 128 GB Speicher und 969 € für 256 GB. Für welche Option du dich auch entscheidest, sie ist erschwinglicher als das S20, aber teurer als das Edge.

Es sei darauf hingewiesen, dass die beiden Smartphones der Top-Dogs, das Galaxy S20 und das iPhone 11, zwar derzeit schon bei uns erhältlich sind, das Motorola Edge kommt jedoch erst im Mai in Deutschland und Europa in den Handel, in den USA wird es einige Zeit später eingeführt.

Motorola Edge, Samsung Galaxy S20 und iPhone 11 im Vergleich: Design und Display

Das Motorola Edge ist das größte der drei Handys - mit seinen Abmessungen von 161,6 x 71,1 x 9,3 mm ist es länger und dicker als das Samsung Galaxy S20 mit 151,7 x 69,1 x 7,9 mm oder das iPhone 11 mit 150,9 x 75,7 x 8,3 mm, wobei letzteres offensichtlich etwas breiter ist.

Motorola Edge, Samsung Galaxy S20 und iPhone 11 im Vergleich

Samsung Galaxy S20 (Image credit: Future)

Das Samsung Galaxy S20 ist mit 163 g das leichteste Gerät, während das Motorola Edge 188 g und das iPhone 11 194 g wiegt.

Die Tatsache, dass das Motorola Edge hierbei mittig liegt, ist merkwürdig, da die Vorder- und Rückseite der Telefone von Samsung und Apple aus Glas und einem Rahmen aus Metall besteht, während die Rückseite des Edge aus Kunststoff gefertigt ist, der normalerweise leichter ist.

Das iPhone 11 hat einen Lightning-Port zum Aufladen und zur Datenübertragung, während das Samsung Galaxy S20 und das Motorola Edge mit USB-C ausgestattet sind. Letzteres Telefon ist allerdings das einzige, das eine 3,5-mm-Kopfhörerbuchse hat, so dass Fans von kabelgebundenen Kopfhörern diese vielleicht bevorzugen.

Erwähnenswert ist auch, dass das Samsung Galaxy S20 und das iPhone 11 nach IP68 wasserdicht sind - das Motorola Edge wurde nicht zertifiziert.

Nun zu den Displays - das iPhone 11 hat mit 6,1 Zoll in der Diagonale das kleinste und mit 828 x 1792 Pixeln auch die niedrigste Auflösung. Den größten Bildschirm findest du beim Motorola Edge mit 6,7 Zoll, aber mit einer Auflösung von 1080 x 2340 Pixeln ist es nicht das hochauflösendste. Diese Auszeichnung geht an das Samsung Galaxy S20 mit seinem 6,2-Zoll-Screen und einer Auflösung von 1440 x 3200 Pixeln.

Die Bildschirme haben unterschiedliche Formen - das iPhone 11 und das Motorola Edge haben beide ein Seitenverhältnis von 19,5:9, während das Samsung Galaxy S20 mit 20:9 länger ist. Bei den beiden letzteren Smartphones sind die Displays durch ein Punch-Hole, das die Kamera beherbergt, unterbrochen. Beim Samsung-Gerät in der oberen Mitte und beim Moto-Handy oben links, während das iPhone 11 eine ziemlich große Einkerbung hat.

Das iPhone hat einen flachen Bildschirm mit ziemlich breiten Einfassungen, das Samsung Galaxy S20 und das Motorola Edge haben beide Curved Screens. Derweil sich das Display des S20 an den Rändern leicht verjüngt, hat das Motorola Edge einen Bildschirm, der an den Kanten um fast 90 Grad abfällt, so dass es diesem Namen wirklich gerecht wird.

Motorola Edge, Samsung Galaxy S20 und iPhone 11 im Vergleich

iPhone 11 (Image credit: Future)

Und schließlich, wenn du ein Fan von hohen Bildwiederholraten bist, wirst du das Samsung Galaxy S20 mit seinem 120Hz-Bildschirm bevorzugen. Danach folgt das Motorola Edge mit 90 Hz und dann das iPhone 11 mit "normalen" 60 Hz.

Motorola Edge, Samsung Galaxy S20 und iPhone 11 im Vergleich: Kameras

Das iPhone 11 verfügt über zwei Rückkameras, bestehend aus zwei 12 MP-Sensoren, gepaart mit einem Weitwinkel- und einem Ultraweitwinkelobjektiv. An der Vorderseite befindet sich außerdem eine 12 MP-Kamera, die für Selfies verwendet wird.

Das Samsung Galaxy S20 beinhaltet weitere Kameras - es gibt eine 12-MP-Hauptkamera, eine 64-MP-Telekamera (für 3-fachen optischen Zoom) und ein 12-MP-Ultraweitwinkel-Objektiv mit einer 10-MP-Selfiekamera auf der Vorderseite.

Das Motorola Edge bietet noch mehr Objektive - es verfügt über eine 64-MP-Haupt-, eine 8-MP-Telefoto- (2x optischer Zoom), eine 16-MP-Ultraweite- und eine Time-of-Flight-Kamera (ToF) auf der Rückseite und hat eine 25-MP-Frontkamera auf der Vorderseite.

Das Motorola Edge hat also die hochauflösendste Hauptkamera, aber das Samsung Galaxy S20 hat das bessere Zoom-Potenzial. Die Auflösung ist jedoch nicht das einzige Hauptmerkmal einer Kamera, und sowohl Samsung als auch Apple verwenden große Sensoren an ihren Kameras, die ebenso nützlich sein können, um großartige Bilder zu machen.

Motorola Edge, Samsung Galaxy S20 und iPhone 11 im Vergleich

Motorola Edge (Image credit: Motorola)

Darüber hinaus ist Software für die Nachbearbeitung wichtig, um die aufgenommenen Bilder zu optimieren. Und obwohl Apple und Samsung über bewährte Software verfügen, haben wir in der Vergangenheit nur Motorola-Smartphones gesehen, deren Foto-Ergebnisse okay sind, da die anderen Handys der Marke alle im mittleren oder unteren Preissegment liegen. Wir werden das Edge gründlich testen müssen, um zu sehen, wie es im Wettbewerb abschneidet.

Motorola Edge, Samsung Galaxy S20 und iPhone 11 im Vergleich: Spezifikationen und Funktionen

Das iPhone 11 verfügt über Apples A13 Bionic-Chipsatz, der nach allgemeiner Auffassung die schnellsten Verarbeitungsgeschwindigkeiten auf einem derzeit erhältlichen Smartphone bietet (mit Ausnahme des iPhone 11 Pro Max, das aber zur selben Familie gehört).

Das Samsung Galaxy S20 hat in Nordamerika (und bestimmten anderen Teilen der Welt) den Snapdragon 865 Chipsatz, aber den etwas schlechteren Exynos 990 Prozessor in Europa und Asien. Der Snapdragon- und der Exynos-Chipsatz sind die besten, die von Qualcomm bzw. Samsung erhältlich sind. Sie werden zwar nicht ganz das Ergebnis von Apple erreichen, aber sie kommen dem sehr nahe.

Das Motorola Edge schließlich bietet dir den Snapdragon 765G-Chipsatz, einen anständigen Mittelklasse-Prozessor, der speziell für Spiele optimiert ist (daher das "G" im Namen), obwohl er der schwächste von allen hier ist.

Zusätzlich verfügt das Motorola Edge über 4 GB oder 6 GB RAM und 128 GB Speicher. Dieser Speicher ist derselbe wie im Samsung-Handy, aber der RAM-Speicher hat 8 GB. Das Apple-Smartphone hat mit 64 GB, 128 GB oder sogar 256 GB Speicherplatz die meisten Variationen, aber immer nur 4 GB RAM.

Motorola Edge, Samsung Galaxy S20 und iPhone 11 im Vergleich

Samsung Galaxy S20 (Image credit: Future)

Sowohl das Motorola- als auch das Samsung-Handy laufen mit Android 10, und während das letztere mit Samsungs One UI ausgestattet ist, hat das erstere eine fast serienmäßige Version von Android, wobei der einzige Unterschied 'MyUX' ist, mit dem du das Design der Benutzeroberfläche anpassen kannst. Das iPhone 11 hingegen verfügt über iOS 13, das man nur auf den Smartphones von Apple findet.

Das iPhone 11 ist jedoch das einzige dieser drei Handys, bei dem du den Speicher nicht mithilfe einer microSD-Karte erweitern kannst.

In Bezug auf die Batteriekapazität gewinnt das Motorola Edge mit einem 4.500 mAh-Akku, auch wenn der größere Bildschirm diese Energie schneller verbraucht. Das Samsung Galaxy S20 beinhaltet einen 4.000 mAh-Akku und das iPhone 11 liegt mit einem 3.110 mAh-Akku auf dem letzten Platz.

Das Motorola Edge kann nicht drahtlos aufgeladen werden, so dass es auf 18 W Schnellladung beschränkt ist. Das iPhone 11 beinhaltet Schnellladen und eine kabellose Aufladung, und das Samsung Galaxy S20 verfügt über eine Schnellladung mit 25 W, eine kabellose Aufladung mit 15 W und eine kabellose umgekehrte Aufladung mit 9 W, so dass du es als Netzteil zur Stromversorgung anderer Geräte (wie beispielsweise Bluetooth Kopfhörer) verwenden kannst.

Im Bereich Sicherheit stützt sich das iPhone 11 auf Face ID, aber sowohl das Motorola Edge als auch das Samsung Galaxy S20 hauptsächlich auf Fingerabdrucksensoren auf dem Bildschirm. Sie verfügen auch über Gesichtserkennung, aber diese ist weniger sicher als die Implementierung von Apple.

Einige ziehen es vielleicht vor, ihr Gesicht statt den Händen zu benutzen, um ihr Telefon zu entsperren, andere bevorzugen den Fingerabdruck - hier kommt es ganz auf deine individuelle Präferenz an.

Motorola Edge, Samsung Galaxy S20 und iPhone 11 im Vergleich

(Image credit: Future)

Motorola Edge, Samsung Galaxy S20 und iPhone 11 im Vergleich: Takeaway

Das Motorola Edge unterbietet hier sicherlich seine Konkurrenten mit einem Preis, der deutlich unter dem des iPhone 11 oder des Samsung Galaxy S20 liegt, aber es ist dadurch etwas weniger leistungsstark. Der große Bildschirm jedoch könnte es für manche attraktiv werden lassen.

Das Samsung Galaxy S20 ist ein erstklassiges Android-Smartphone mit einem Chipsatz der Spitzenklasse, der bewährten Bildschirmtechnologie von Samsung und Kameras, die sowohl großartig als auch vielseitig sind. Wenn du nicht mit einem besonders begrenzten Budget arbeitest, ist es vielleicht das bessere Smartphone für dich.

Wenn du jedoch ein Apple-Fan bist, wirst du wahrscheinlich das iPhone 11 mit seinem iOS-Betriebssystem und den Apple-Software-Tricks bevorzugen, und es ist auch nicht das teuerste Gerät in dieser Reihe (was man nur selten über Vergleiche mit darin enthaltenen Apple-Produkten sagen kann).

Alles in allem: Welches dieser drei Smartphones das beste für dich ist, hängt weitgehend von deinem Budget ab - und davon, welche Funktionen du bei einem neuen Handy bevorzugst.