Skip to main content

Microsoft bringt alte Xbox-Spiele in die Cloud

cloud gaming
(Image credit: Microsoft)

Xbox verabschiedet den März mit einer kleinen, aber feinen Nachricht: Abonnenten des Xbox Game Pass Ultimate können künftig 16 Spiele aus der Xbox- und Xbox 360-Ära per Cloud-Gaming auf ihrem Android-Gerät streamen.

Unter den Spielen, die ab sofort auch auf dem kleinen Bildschirm gestreamt werden können, befinden sich auch Banjo-Kazooie und Banjo-Tooie, die ursprünglich für den Nintendo 64 erschienen sind, und Perfect Dark für den Nintendo GameCube – alle drei wurden später nach Microsofts Übernahme von Entwickler Rare auf die Xbox 360 portiert.

Von den 16 Spielen unterstützen nur drei Touch-Steuerung, sodass du für die restlichen 13 einen kompatiblen Bluetooth-Controller, wie den Xbox Wireless Controller, brauchst. Hier ist die komplette Liste der verfügbaren Spiele:

  • Banjo-Kazooie
  • Banjo-Tooie
  • Double Dragon Neon
  • Fable II
  • Fallout: New Vegas
  • Gears of War 2
  • Gears of War 3
  • Gears of War: Judgment
  • Jetpac Refuelled (unterstützt Touch Control)
  • Kameo
  • Perfect Dark
  • Perfect Dark Zero
  • The Elder Scrolls III: Morrowind
  • The Elder Scrolls IV: Oblivion
  • Viva Piñata (unterstützt Touch Control)
  • Viva Piñata: TIP (unterstützt Touch Control)

Mehr Cloud-Gaming

Microsofts Cloud-Gaming-Dienst, einst unter dem Codenamen „Project xCloud“ bekannt, ist wegen Unstimmigkeiten mit Apple aktuell nur auf Android-Geräten verfügbar, aber Microsoft arbeitet daran, den Dienst auch auf Windows-Geräte und in Browser zu bringen. Ein Workaround für iOS-Geräte soll ebenfalls noch dieses Jahr erscheinen.

Für das Cloud-Streaming wird außerdem der Xbox Game Pass Ultimate benötigt. Ein separates Abo gibt es nicht und in den kleinen Xbox Game Pass für Xbox und PC ist das Feature nicht integriert.