Marvels Daredevil: Born Again wird nicht vollständig ab 18 sein

Ein unmaskierter Matt Murdock steht in einem dunklen Raum und trägt seinen Daredevil-Anzug in der Netflix-Serie
Die MCU-Serie von Daredevil wird wohl nicht so erwachsen sein wie sein Netflix-Pendant. (Bildnachweis: Netflix)

Charlie Cox hat scheinbar verraten, dass Daredevil: Born Again nicht ganz so brutal sein wird, wenn es auf Disney Plus startet.

In einem exklusiven Gespräch mit TechRadar gab Cox zu, dass die Marvel Phase 5 (Öffnet sich in einem neuen Tab)-Produktion nicht so blutig und erwachsen sein wird wie es die Netflix (Öffnet sich in einem neuen Tab)-Serie einst war.

Das ist sicher eine enttäuschende Nachricht für Marvel (Öffnet sich in einem neuen Tab)-Fans, die gehofft hatten, dass Daredevils Disney Plus (Öffnet sich in einem neuen Tab)-Serie im Marvel Cinematic Universe (MCU) genauso gewalttätig und düster sein würde wie seine drei Staffeln auf Netflix. Cox deutete aber auch an, dass Born Again kein komplett familienfreundliches Angebot sein wird. Stattdessen wird die eigenständige MCU-Serie von The Man Without Fear vermutlich bei einer Altersfreigabe ab 16 Jahren liegen.

Auf die Frage, ob er bestätigen könne, dass Daredevil: Born Again jugendfrei sein wird oder nicht, sagte Cox: "Ich habe keine Ahnung. Mein Instinkt sagt mir, dass es irgendwo zwischen dem, was wir vorher gemacht haben, und dem, was derzeit auf Disney Plus läuft, liegen wird. Vom Ton her wird es wohl weiterhin düster, dunkel und schmerzhaft sein - du weißt schon, für ein reiferes Publikum. Aber es wird wahrscheinlich nicht so grausam sein."

Da die Marvel Studios mit ihren Filmen und Serien ein möglichst breites Publikum erreichen wollen, ist es sinnvoll, dass Daredevil: Born Again vor einer 18er-Einstufung zurückschreckt. Da Marvel jedoch damit beginnt, Superheldenfilme (Öffnet sich in einem neuen Tab)und -serien mit einer erwachsenen Ausrichtung zu produzieren, wie z. B. Werwolf bei Nacht, Marvel Zombies und Deadpool 3, stellt sich die Frage: Warum kann Born Again nicht die volle Altersfreigabe haben?

Brancheninsider wie DanielRPK (Öffnet sich in einem neuen Tab)und Grace Randolph (Öffnet sich in einem neuen Tab) (danke an Reddit für die Hinweise) haben behauptet, dass Born Again ein R-Rating haben wird. Wir warten auf die Bestätigung von Marvel, bevor wir irgendwelche Schlüsse ziehen.

Eine Nahaufnahme von Daredevil, der in She-Hulk Folge 8 auf Disney Plus über seine Schulter schaut

Daredevil: Born Again kommt nicht vor 2024. (Image credit: Marvel Studios/Disney Plus)

Es sollte aber nicht allzu lange dauern, bis wir es herausfinden. Da Daredevil: Born Again irgendwann im Jahr 2024 erscheinen soll, müssen die Dreharbeiten eher früher als später beginnen. Zum Glück konnte Cox uns diesbezüglich genauere Infos geben:

"Ich habe keine Drehbücher gelesen", antwortete Cox auf die Frage von TechRadar, wie viel er über die Serie weiß. "Aber ich weiß, dass wir nächstes Jahr mit den Dreharbeiten beginnen. Anfang nächsten Jahres, um genau zu sein."

Laut Jacob Fisher von Discussing Film (Öffnet sich in einem neuen Tab) sollen die Dreharbeiten zu Born Again im Februar beginnen, was mit dem übereinstimmt, was Cox gegenüber TechRadar sagte. Nachdem in den letzten Wochen zahlreiche Darsteller bekannt gegeben wurden, darunter Michael Gandolfini (The Many Saints of Newark), Margarita Levieva (The Deuce) und Sandrine Holt (American Gigolo), scheint es, dass Marvel sich auf den Beginn der Produktion vorbereitet.

Inzwischen wissen wir offiziell, dass Cox als Daredevil (Matt Murdock) und Vincent D'Onofrio als Kingpin (Wilson Fisk), der ebenfalls aus der Netflix Marvel Serie stammt, zurückkehren werden. Außerdem wird Born Again 18 Episoden umfassen und die Dreharbeiten sollen in New York statt in Atlanta, dem üblichen Drehort von Marvel, stattfinden.

Wenn du mehr über das MCU wissen willst, lies nach, wie du die Marvel-Filme der Reihe nach (Öffnet sich in einem neuen Tab) sehen kannst. Alternativ kannst du dich auch über Secret Invasion (Öffnet sich in einem neuen Tab), eins der Projekte von Marvel Phase 5 informieren, das 2023 erscheinen soll.

Christopher Barnes
Redakteur

Ich bin Chris und beschäftige mich für TechRadar vor allem mit den Bereichen Filme/ Serien, TV, Grafikkarten und Gaming - im Speziellen alles rund um Xbox. Ursprünglich habe ich in Stuttgart Film- und Fernsehtechnik sowie Drehbuch-Schreiben studiert. Da ich allerdings nicht nur schon immer großer Filmliebhaber, sondern auch leidenschaftlicher Gamer war und es zudem liebe zu schreiben, habe ich mich für den Journalismus in diesem Bereich entschieden. 


Erreichbar bin ich unter der Mail-Adresse cbarnes[at]purpleclouds.de

Mit Unterstützung von