Apple wird App Store-Entwicklern erlauben, dir heimlich mehr Geld abzuknöpfen

App Store
(Bildnachweis: Apple)

Apple hat den App Store-Entwicklern mitgeteilt, dass sie Preiserhöhungen für Abonnements jetzt automatisch an die Kunden weitergeben können.

Bisher mussten Abonnenten, wenn der Preis eines Abonnements erhöht wurde, zustimmen, indem sie auf das Symbol "Dem neuen Preis zustimmen" tippten, bevor die Preiserhöhung angewendet wurde.

Diese Änderung wird einige App Store Kunden beunruhigen. Apple hat den Nutzern jedoch versichert, dass die neue Änderung des Zahlungssystems nur unter bestimmten Bedingungen und mit vorheriger Ankündigung funktioniert.

App Store-Abonnements

Nach Angaben von Apple sind die besonderen Bedingungen für diese Änderung der Händlerdienste, dass die Preiserhöhung nicht öfter als einmal pro Jahr stattfindet, nicht mehr als 5 US-Dollar und 50 % des Abonnementpreises oder 50 US-Dollar und 50 % für ein Jahresabonnement beträgt und nach den örtlichen Gesetzen zulässig ist.

In diesen Fällen werden die Nutzer im Voraus per E-Mail, Push-Benachrichtigung oder über eine Nachricht in der App über die Erhöhung informiert.

Es bleibt abzuwarten, ob Apple diese Änderung auch in Deutschland durchsetzen kann.

Auch interessant:

Laut Apple hat das derzeitige System dazu geführt, dass einige Dienste ungewollt unterbrochen wurden, so dass die Nutzer sich innerhalb der App neu anmelden mussten.

Dies ist nicht das erste App-Store-Update des Technologiegiganten, das wahrscheinlich nicht mit offenen Armen empfangen wird.

So hat das Unternehmen kürzlich angekündigt, dass Entwickler von Smartphone-Apps, die in den letzten drei Jahren nicht aktualisiert wurden, eine E-Mail erhalten, in der sie darüber informiert werden, dass ihre App aus dem App Store (Öffnet sich in einem neuen Tab) entfernt werden soll.

Dieser Schritt hat den Zorn vieler Entwickler auf sich gezogen, die der Meinung sind, dass viele Anwendungen in einer fertigen Form existieren können und keine wiederholten Aktualisierungen benötigen.

Franziska Schaub
Chefredakteurin

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de :)

Mit Unterstützung von