Skip to main content

Apple Watch 8 ist zwei Jahre zu spät dran in Sachen Temperaturmessung

Apple Watch 7 im Outdoor-Test
Die Sensoren der Apple Watch 7 erhalten ein Fitbit-ähnliches Upgrade (Bildnachweis: TechRadar)

Die Gerüchteküche um die Apple Watch 8 brodelt weiter: Quellen berichten, dass der Hauttemperatursensor es möglicherweise nicht rechtzeitig zur Veröffentlichung in das fertige Wearable schafft. 

Apple arbeitet noch an der Softwarekomponente der Funktion, sagte Analyst Ming-Chi Kuo kürzlich, um sicherzustellen, dass die angezeigte Temperatur genau ist und den hohen Standards von Apple entspricht, bevor die Uhr auf den Markt kommt.

Laut Kuo sollte die Funktion bereits mit der Apple Watch 7 (Öffnet sich in einem neuen Tab) eingeführt werden, bevor sie aus Zeitgründen gestrichen wurde. Aber die Unfähigkeit, die Hauttemperaturmessung richtig hinzubekommen, ist ein Rückschlag - ein Rückschlag, der dazu geführt hat, dass Apple in Sachen Gesundheit hinter einige seiner Konkurrenten, darunter Fitbit, zurückgefallen ist.

See more

Die Fitbit Sense, die im September 2020 auf den Markt kam, misst mit einem speziellen Sensor jede Minute die Veränderungen der Hauttemperatur, während du schläfst, und zeigt diese am nächsten Morgen in einer Grafik an. Viele andere Fitbit-Geräte, darunter die Charge 4, Charge 5, Inspire 2, Luxe und Versa, können mit ihren vorhandenen Sensoren einen Durchschnittswert für deine nächtliche Hauttemperatur ermitteln. 

Die Fitbit Sense 2, sicherlich einer der Hauptkonkurrenten der Apple Watch 8 im Bereich Wellness, steht angeblich kurz vor der Markteinführung. Wenn die Apple Watch 8 die Funktion nicht rechtzeitig bekommt, könnte das ein echter Durchbruch für Fitbit sein.

Analyse: Warum die Erfassung der Hauttemperatur am Handgelenk für Apple wichtig ist

Heute auch interessant:

> Die besten Angebote zur Amazon Gaming Week (Öffnet sich in einem neuen Tab)

> Xbox Game Pass bietet eine Fülle von Indie-Spielen (Öffnet sich in einem neuen Tab)

> Marvel teast mögliche Zukunft von Moon Knight im MCU (Öffnet sich in einem neuen Tab)

Die Überwachung der Hauttemperatur ist aus mehreren Gründen nützlich. Wenn du hart trainierst, könnte eine höhere Temperatur darauf hinweisen, dass du dich nicht gut erholst und mehr Zeit zum Ausruhen brauchst. Sie wird auch zur Erkennung möglicher Infektionen oder Krankheiten verwendet, obwohl sie allein kein zuverlässiger Indikator ist. Eine Studie (Öffnet sich in einem neuen Tab), die letztes Jahr im Journal of Medical Internet Research veröffentlicht wurde, fand heraus, dass die Hauttemperatur am Handgelenk, die während des Schlafs kontinuierlich gemessen wird, ein effektives Mittel ist, um die durch den Menstruationszyklus verursachten Temperaturschwankungen zu erfassen. 

Andere Fitness-Tracker wie der Oura Smart Ring können die Körpertemperatur über Nacht mit einer Genauigkeit von 0,13 °C messen. Woran hapert es also bei Apple? 

Kuo erklärt (Öffnet sich in einem neuen Tab): "Die Herausforderung bei der Umsetzung einer präzisen Körpertemperaturmessung besteht darin, dass die Hauttemperatur je nach Umgebung schnell schwankt. Eine Smartwatch kann die Messung der Körpertemperatur hardwaremäßig nicht unterstützen, also braucht sie einen exzellenten Algorithmus, der zusammenarbeitet."

Samsung, so Kuo, hat mit ähnlichen Softwareproblemen zu kämpfen, wenn es um die Hauttemperatur geht. Die Tatsache, dass Samsung und Apple mit demselben Problem konfrontiert sind, könnte darauf hindeuten, dass sie an einer genaueren Methode zur Aufzeichnung und Darstellung der Daten arbeiten, als Fitbit sie derzeit verwendet, und dass sie sich die Zeit nehmen wollen, um es richtig zu machen. 

Andererseits ist die Apple Watch eher eine Allzweck-Smartwatch als die fitnessorientierte Sense, und Apple könnte sich einfach schwer tun, alles unterzubringen.

Nicht verpassen: Hier findest du unseren Movietalk zu Doctor Strange in The Multiverse of Madness

Franziska Schaub
Chefredakteurin

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de :)

Mit Unterstützung von