Skip to main content

Apple AirPods Pro 2: Was wir bis jetzt wissen

Mother's Day gifts: AirPods Pro
(Image credit: Shutterstock)

Die Apple AirPods Pro 2 sind wahrscheinlich die nächste Version von Apples AirPods Pro Ohrhörern. 

Wenn du durch die verschiedenen Modelle verwirrt bist, bist du nicht allein. Die AirPods Pro-Reihe unterscheidet sich von den Standard-AirPods durch zusätzliche Funktionen und eine verbesserte Audioqualität, vor allem durch die Geräuschunterdrückung. 

Was wir nicht wissen, ist, ob die Apple AirPods Pro 2 ein Upgrade der AirPods Pro sein werden oder eine günstigere Version der Pro, die stattdessen AirPods Pro "Lite" heißen könnte. Ein Leak aus dem Jahr 2020 deutet darauf hin, dass der Preis der AirPods Pro 2 derselbe sein wird wie der der Vorgängerversion und nicht billiger.

Eine offizielle Bestätigung von Apple, dass eine der beiden Versionen der AirPods Pro 2 auf dem Weg ist, steht noch aus. Aber alles deutet darauf hin, dass die zweite Generation der AirPods Pro im Jahr 2022 auf den Markt kommen wird. Der renommierte Analyst Ming-Chi Kuo rechnet mit einer Markteinführung gegen Ende des Jahres. 

Ein Erscheinungstermin im Jahr 2022 würde Sinn machen, da die AirPods 3 jetzt auf den Markt gekommen sind und ein viel besseres Hörerlebnis bieten als ihre Vorgänger, die AirPods 2. Ein verbessertes "Pro"- oder Premium-Modell wäre eine gute Nachricht für alle, die auf kabellose Ohrstöpsel mit Geräuschunterdrückung wie die AirPods Pro stehen, die etwas mehr Funktionen bieten als ihre billigeren Gegenstücke - vor allem, wenn man bedenkt, dass die erste Version im Oktober 2019 veröffentlicht wurde.

Wir hoffen, dass Apple sein Flaggschiff unter den kabellosen Ohrstöpsel aufwerten wird, wenn es soweit ist. Hier ist alles, was wir bisher über die gerüchteweise angekündigten Apple AirPods 2 wissen, sowie ein paar wichtige Funktionen, die wir gerne sehen würden.

AirPods Pro 2: Kurz und bündig

  • Was erwartet dich? Eine gerüchteweise neue Version der AirPods Pro.
  • Wann werden sie veröffentlicht? Wahrscheinlich im letzten Quartal des Jahres 2022.
  • Wie viel werden sie kosten? Wahrscheinlich 279€

AirPods Pro

(Image credit: Future)

AirPods Pro 2: Erscheinungsdatum

Laut dem Branchenanalysten Ming-Chi Kuo werden die AirPods Pro 2 wahrscheinlich im Jahr 2022 auf den Markt kommen. Er sagte, dass wir wahrscheinlich 2021 eine neue AirPods-Iteration und 2022 auch ein neues AirPods Pro-Modell bekommen werden (via AppleInsider). Dann erweiterte er seine Vorhersage und sagte, dass die AirPods Pro 2 Ende 2022 auf den Markt kommen werden.

Dies wird durch Informationen von @FrontTron (via MacRumors) gestützt, die angeblich von einem Insider aus der Lieferkette stammen und besagen, dass die Markteinführung der drahtlosen Premium-Ohrhörer von Q2 2022 auf Q3 verschoben wurde. Die Quelle nannte keinen Grund für die Verzögerung, aber angesichts der Tatsache, dass sich derzeit so viele technische Entwicklungen verzögern, ist das nicht überraschend.

AirPods Pro

(Image credit: Future)

AirPods Pro 2: Preis

Einem Tweet von LeaksApplePro zufolge werden die AirPods Pro 2 genauso viel kosten wie ihre Vorgänger (279€).

Dieser Preis widerspricht früheren Berichten, wonach es sich bei den neuen Ohrhörern um eine Einsteigerversion der AirPods Pro handeln soll (daher der Name AirPods Pro Lite). Es könnte also sein, dass es sich stattdessen um eine aktualisierte Version handelt.

Wenn wir jedoch eine preisgünstige Version der AirPods Pro 2 bekommen, würde das die Konkurrenz mit einem wirklich erschwinglichen Paar Apple-Kopfhörer aufmischen. 

Wir halten das allerdings für unwahrscheinlich, denn Apple hat vor kurzem den Preis der AirPods 2 im Zuge der Veröffentlichung der AirPods 3 gesenkt, was sie zu den günstigsten AirPods macht, die du derzeit kaufen kannst. 

AirPods Pro 2: Gerüchte

Verbesserte Geräuschunterdrückung und verlustfreies Audio

Die Geräuschunterdrückung war ein echtes Upgrade im Vergleich zu den ursprünglichen AirPods und signalisierte eine Verschiebung auf dem Markt der kabellosen Ohrhörer. Damit können wir nämlich in Zukunft auf einen neuen Standart setzten, der bisher eher den Premium-Over-Ear-Kopfhörern vorbehalten war. 

Die Geräuschunterdrückung der AirPods Pro ist in der Tat sehr gut, vor allem für kabellose Ohrstöpsel - aber sie könnte noch verbessert werden. Und laut LeaksApplePro wird die Geräuschunterdrückung angepasst, wenn nicht sogar komplett überarbeitet werden.

Das neueste Gerücht, das über die AirPods Pro 2 kursiert, besagt, dass bestimmte Codewörter und Stimmen die aktive Geräuschunterdrückung "durchbrechen" können. 

Ein neuer Patentantrag mit dem Titel "Unterbrechung für Audio-Geräte mit Geräuschunterdrückung", der von Apple Insider entdeckt wurde, beschreibt eine neue Funktion, die verhindern soll, dass du wichtige Gespräche verpasst, während die aktive Geräuschunterdrückung eingeschaltet ist. 

Wir haben auch gehört, dass die AirPods Pro 2 die ersten kabellosen Ohrstöpsel von Apple sein werden, die den Apple Lossless (ALAC)-Standard unterstützen, vielleicht mit einer neuen Art von proprietärer drahtloser Verbindung anstelle von Bluetooth.

Fitness-Tracking-Funktionen

Einem früheren Bericht von Digitimes zufolge werden zukünftige AirPods Umgebungslichtsensoren nutzen, um biometrische Messungen vorzunehmen. Das soll möglicherweise zur Überwachung des Sauerstoffgehalts im Blut wie bei der Apple Watch 6 dienen.

Laut AppleLeaksPro wird diese Funktion in den AirPods Pro 2 enthalten sein. Laut MacRumors könnte sie ähnlich funktionieren wie die Pulsoximeter, die in Krankenhäusern verwendet werden und die durch das Ohrläppchen leuchten, um den Sauerstoffgehalt im Blut des Patienten zu messen. Es ist nicht klar, ob sich das Design der AirPods Pro wesentlich ändern müsste, um dies zu ermöglichen, aber wir halten es für unwahrscheinlich, dass Apple das Design, das seine Ohrstöpsel so allgegenwärtig gemacht hat, aufgeben würde. 

Das ist noch nicht alles. Anfang des Jahres erhielt Apple eine Reihe neuer Patente, von denen eines darauf hindeutet, dass die nächsten AirPods mit einer raffinierten Funktion für Fitnessfans ausgestattet sein könnten, die ihren Platz unter den besten Laufkopfhörern der Welt festigen könnte. 

Laut Patently Apple beschreibt das Patent AirPods, die eingebaute Sensoren nutzen, um "Orientierungsinformationen wie Beschleunigungsmessungen während der Bewegungen des Nutzers zu sammeln".

Laut einem Patent, das dem Unternehmen am 11. August 2021 erteilt wurde, könnten künftige Apple AirPods automatisch die Lautstärke deiner Musik unterbrechen oder verringern, wenn sie Gefahren in deiner Umgebung erkennen.

Das Patent beschreibt ein Paar kabellose Ohrstöpsel, die in der Lage sind, ihre Audioausgabe an die Aktivitäten und den Standort des Nutzers anzupassen, z. B. "die Audiolautstärke anzupassen, die Audiowiedergabe zu stoppen oder zu verhindern, Feedback, Hinweise, Ermutigung, Ratschläge, Sicherheitsinformationen, Anweisungen und Ähnliches zu geben". 

Gestensteuerung

Apple hat auch ein Patent erhalten, das die Möglichkeit beschreibt, echte kabellose Ohrstöpsel mit futuristischen "In-Air-Gesten" zu steuern. 

Das Patent, das von Patently Apple entdeckt wurde, beschreibt, wie In-Air-Gesten - z. B. wenn du mit der Hand über die AirPods fährst - neben den Touch-Bedienelementen der AirPods Pro funktionieren und verschiedene Aktionen auslösen können. 

Kürzlich hat Apple ein Patent eingereicht, in dem Ohrhörer beschrieben werden, die durch Berühren deines Gesichts, Schütteln deines Kopfes und sogar durch Zusammenbeißen deiner Zähne gesteuert werden können. Ob diese Funktionen tatsächlich realisiert werden, bleibt abzuwarten, aber es ist klar, dass Apple an einigen spannenden neuen Technologien für seine kabellosen Ohrstöpsel forscht.

Ein schlankes Design

Einem Bericht von Bloomberg zufolge, der sich auf "mit den Plänen vertraute Personen" beruft, werden die AirPods Pro im Jahr 2021 eine Designüberarbeitung erhalten, bei der die Ohrbügel ganz wegfallen und durch eine "rundere Form ersetzt werden, die das Ohr des Nutzers besser ausfüllt" - vielleicht in Anlehnung an die Samsung Galaxy Buds und die Google Pixel Buds.

Aber jetzt, wo wir im Jahr 2022 sind, ist klar, dass wir sie nicht gesehen haben. Vielleicht bezog sich der Bericht auf die AirPods 3, die zwar ein anderes Design haben, aber bei denen der Bügel nicht wegfällt, sondern nur kürzer ist.

Es könnte aber auch sein, dass sich der Bloomberg-Bericht auf die Pro 2 bezieht, aber das Erscheinungsdatum vorwegnimmt. Es heißt, dass es bisher eine Herausforderung war, die Funktionen der AirPods Pro, einschließlich der Antennen und Mikrofone, in ein kompakteres Gehäuse einzupassen, was "zu einem weniger ambitionierten Design führen könnte, wenn das endgültige Produkt fertiggestellt ist". 

Wenn Apple die abstehenden Stiele beibehält, würden wir uns freuen, wenn die Marke ein haptisches Feedback einbauen würde, wenn du sie berührst. Das würde dem Nutzererlebnis ein wenig mehr Taktilität verleihen, was unserer Meinung nach sehr vorteilhaft wäre.

Eine Ladehülle, die gleichzeitig ein AirTag ist

Anscheinend werden die Apple AirPods Pro 2 mit einer Ladehülle geliefert, die mit der Find My App auf dem iPhone geortet werden kann, so dass du sie wiederfinden kannst, wenn sie verloren geht. Außerdem gibt sie einen Piepton ab, wenn du sie orten musst, ähnlich wie die AirTags.

Apple AirPods Pro 2: Was wir sehen wollen

Sportfreundliche Funktionen

Ein paar besser haltende Ohrstöpsel wären nicht verkehrt, um die AirPods Pro 2 für Läufer attraktiv zu machen. Wir finden zwar, dass die AirPods Pro beim Training im Allgemeinen recht sicher sind, aber es kommt durchaus vor, dass die AirPods Pro ihren Halt im Ohr verlieren. Apple fällt bestimmt etwas eleganteres ein, als und mit Ohrhaken zu überzeugen.

Längere Batterielaufzeit

Die Akkulaufzeit der AirPods Pro kann nicht mit den besten kabellosen Ohrhörern mithalten, die du heute kaufen kannst. Knapp 25 Stunden Spielzeit sind zwar durchaus akzeptabel, werden aber von Modellen wie den Lypertek PurePlay Z3 2.0 bei übertroffen.

Verbesserter Klang

Obwohl die AirPods Pro keineswegs schlecht klingen, können sie in dieser Hinsicht nicht mit dem Sony WF-1000XM4 und dem Cambridge Audio Melomania 1 Plus mithalten. 

Wir würden uns wünschen, dass die AirPods aptX HD unterstützen, was das kabellose Streaming von hochauflösenden Audiocodecs mit 24 Bit/48 kHz ermöglichen würde. Laut Qualcomm würde das eine bessere Qualität als bei CDs bedeuten. Auf diese Weise könnte Apple die Audiophilen weiter auf seine Seite ziehen. Unwahrscheinlich ist dieses Upgrade auch nicht, da die originalen AirPods Pro andere Codecs wie Dolby Atmos Spatial Audio unterstützen und Apple Music jetzt verlustfreien Sound ohne zusätzliche Kosten für Abonnenten anbietet. 

Wir würden uns auch wünschen, dass sich der EQ der AirPods Pro anpassen ließe, damit sie für eine größere Bandbreite an Musikgenres geeignet wären. Die Original-Ohrhörer eignen sich zwar hervorragend zum Hören von Popmusik, aber sie haben nicht die richtige EQ-Kurve, um klassischer Musik gerecht zu werden.

Olivia Tambini
Olivia Tambini

Olivia is TechRadar's Senior Editor - Home Entertainment, covering everything from headphones to TVs. Based in TechRadar's London offices, she's a popular music graduate who worked in the music industry before finding her calling in journalism. She's previously been interviewed on BBC Radio 5 Live on the subject of multi-room audio, chaired panel discussions on diversity in music festival lineups, and her bylines include T3, Stereoboard, What to Watch, Top Ten Reviews, Creative Bloq, and Croco Magazine.  In her spare time Olivia likes gardening, painting, and hanging with her cat Ethel and golden retriever Dora.