The Elder Scrolls 6-Leak: Release "voraussichtlich 2026 oder später"

The Elder Scrolls 6 trailer screenshot
(Bildnachweis: Bethesda)

Ein aktuelles Gerichtsdokument zum Fall zwischen FTC und Microsoft macht publik, dass The Elder Scrolls 6, das nächste große Bethesda-RPG, wohl irgendwann im Jahr 2026 – oder gar noch später – das Licht der Welt erblicken könnte. Allerdings aller Voraussicht nach eben wieder nur für Xbox und PC ... (via The Verge)

Konkret lässt eine Tabelle darauf schließen, die "Microsofts Ansatz seit der Übernahme 2018" enthüllt. In eben jener Tabelle wird auch auf Titel wie Starfield, Deathloop oder eben Redfall hingewiesen – inklusive Veröffentlichungsdaten (oder erwartbarem Veröffentlichungsfenster) und Vermerk für etwaige Exklusivitäten. Eben hier findet sich auch The Elder Scrolls 6 wieder, wobei die Zeile zum Veröffentlichungsdatum mit den Worten "TBC, für 2026 oder später erwartet" geschmückt wurde.

Bei den "Aussagen zur Exklusivität" wurde dem Ganzen ein Zitat von Xbox-Chef Phil Spencer aus einem GQ-Interview im Jahr 2021 zugeordnet. In selbigem hieß es: "Um auf der Xbox zu sein, möchte ich, dass wir das volle Gesamtpaket dessen, was wir haben, bringen können. Und das wird wahr sein, wenn ich über Elder Scrolls 6 nachdenke." Ein erster möglicher Hinweis darauf, dass PlayStation-Spieler wieder leer ausgehen? Möglich ...

In jedem Fall dauert es aber wohl noch einige Zeit, bis wir mehr zu The Elder Scrolls 6 vernehmen werden. Selbst Pete Hines, Head of Publishing bei Bethesda, bestätigte erst kürzlich, dass The Elder Scrolls 6 zwar die Vorproduktion verlassen habe und sich in früher Entwicklung befindet, jedoch der Fokus vorerst auf Starfield verweilen werde.

"In absehbarer Zeit werden Sie über The Elder Scrolls 6 überhaupt nichts hören", so Hines gegenüber Vandal. "Starfield ist jetzt unser Fokus und wird für einige Zeit unser Fokus bleiben, bevor wir über etwas anderes sprechen."

Apropos Starfield: Mit einem Hotfix wurde hier erst kürzlich die Performance verbessert, sodass auch Besitzer einer Nvidia-GPU nun in ein flotteres Spielerlebnis eintauchen dürfen. Ob das aber bereits reicht, um das Maximum aus Starfield in 8K herauszukitzeln? Wer weiß ... vielleicht kann ein nachgereichtes DLSS-Update hier sein Übriges tun! 

Christian Schmidt
Business Development Manager

Hi, ich bin Christian und bei TechRadar Deutschland als Business Development Manager tätig.

Bei allen Fragen rund um Gastbeiträge sowie Native Advertising bin ich die richtige Adresse!

Darüber hinaus lasse ich aber auch mein Know-How im PC-Hardware-Segment, den TV- und Serienbereich sowie rund um meinen heißgeliebten Xbox Game Pass in die redaktionelle Gestaltung unserer Seite einfließen.
Insbesondere im Gaming-Segment kann ich durch meine unzähligen Spielstunden und langjährigen Kenntnisse überzeugen, bin aber auch immer offen für neue Vorschläge und innovative Konzepte der Industrie.


Erreichbar bin ich unter der Mailadresse cschmidt[at]purpleclouds.de.

Mit Unterstützung von