Skip to main content

Versteckter Android-Code deutet auf ein weiteres Google Pixel 7-Upgrade hin

Mehrere Google Pixel 7 und Pixel 7 Pro Modelle liegen auf einer hellen Oberfläche und geben einen Blick frei auf das Design der Kameras
Das Google Pixel 7 und Pixel 7 Pro (Image credit: Google)

Das Google Pixel 7 wurde erstmals auf der Google IO im Mai vorgestellt, aber wir wissen noch nicht alles über das kommende Smartphone-Flaggschiff. Jetzt geben uns neu entdeckte Informationen in der Debug-Dokumentation für Android einen weiteren Hinweis darauf, was auf uns zukommt.

Wie Android Police (opens in new tab) berichtet, wird in der Dokumentation ein Hall-Effekt-Sensor erwähnt: Das ist ein Sensor, der das Vorhandensein eines Magneten erkennen kann, der meistens eingesetzt wird, um dem Smartphone mitzuteilen, wenn eine Hülle über ihm zugeklappt wird.

Wenn das Smartphone weiß, ob die Hülle offen oder geschlossen ist, kann es eine Reihe von nützlichen Funktionen nutzen. Damit werden die Möglichkeiten für das Pixel 7-Zubehör erweitert - eine Funktion, die das Google Pixel 6 (opens in new tab) noch nicht hatte.

Details, Details, Details

Auch wenn es vielleicht nicht das größte Upgrade ist, das das Pixel 7 im Vergleich zum Pixel 6 bekommen könnte, zeigt es doch, dass Google bei seinem nächsten Smartphone an die Details denkt - und dass es auch das Zubehör und das weitere Ökosystem berücksichtigt.

In der Software des Google Pixel 6a sind bereits Treiber für einen Hall-Effekt-Sensor enthalten, auch wenn es noch keine offizielle Bestätigung des Herstellers gibt, dass das Smartphone tatsächlich einen solchen Sensor enthält.

Alles wird - wahrscheinlich - irgendwann im Oktober enthüllt und wir werden dich natürlich über alles informieren, was du wissen musst, wenn das Pixel 7 in den Handel kommt. In der Zwischenzeit kannst du dich auf weitere Leaks und Gerüchte freuen.


Analyse: Richte alle Augen auf das Pixel 7

Die Google-Smartphones der Pixel-Reihe haben ein paar harte Jahre hinter sich, aber allgemein herrscht die Meinung vor, dass das Pixel 6 und das Pixel 6 Pro die besten Smartphones waren, die Google bisher herausgebracht hat - auch wenn die Verkaufszahlen weder Apple noch Samsung wirklich etwas zu befürchten gaben.

Das bedeutet, dass das Pixel 7 eine harte Nuss zu knacken hat. Wir wissen, dass der Hauptprozessor ein deutliches Upgrade erhalten wird, was bedeuten sollte, dass Apps schneller laufen und die KI noch besser reagiert.

Es gibt Gerüchte über ein paar Kamera-Upgrades (opens in new tab), obwohl ein Großteil der Verbesserungen in Bezug auf Foto- und Videoaufnahmen auf der Softwareseite erfolgen dürfte, wofür Google in der Vergangenheit mit seiner Pixel-Reihe bekannt war.

Andererseits werden die Displays der Smartphones wahrscheinlich mehr oder weniger die gleichen sein (opens in new tab) wie bei den Vorgängermodellen, wenn man den bisherigen Gerüchten und Leaks Glauben schenken darf. Wie gut die Displays sind, wird sich zeigen, wenn wir die Smartphones in den Händen halten und testen können.

Franziska Schaub
Franziska Schaub

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de :)

With contributions from