Verbot des Lightning-Anschlusses wäre eine Katastrophe für ältere iPhones

iPhone SE Rose Gold
(Bildnachweis: TechRadar)

Wenn du ein iPhone-Fan bist, hast du sicher schon gehört, dass die EU ein Standard-Ladegerät für neue Geräte (Öffnet sich in einem neuen Tab) vorschreiben will - das heißt, dass zukünftige iPhones ab 2024 USB-C verwenden müssen.

Das ist eine große Neuigkeit - Apple nutzt schon seit Jahren seinen proprietären Lightning-Anschluss zum Aufladen von iPhones, obwohl fast alle Hersteller von Android-Smartphones auf den USB-C-Standard umgestiegen sind (und Apple selbst USB-C für iPads nutzt).

Auch wenn die EU nur für Europa zuständig ist, würde dieses Mandat Apple dazu zwingen, seine zukünftigen iPhones auf der ganzen Welt zu ändern - es wäre für die Marke nicht machbar, dasselbe Gerät mit unterschiedlichen Anschlüssen in verschiedenen Ländern zu verkaufen.

Erwarte also, dass das iPhone 16 im Jahr 2024 mit einem USB-C-Anschluss ausgestattet sein wird, es sei denn, Apple beschließt, ihn bereits mit dem iPhone 15 oder sogar dem iPhone 14 in diesem Jahr einzuführen (Letzteres ist jedoch unwahrscheinlich, da Apple nicht viel Zeit für die Vorbereitung hatte).

Das ist kein Weltuntergang - USB-C ist bei Datenübertragungen und beim Aufladen schneller, sodass zukünftige Flaggschiff-iPhones durch den Wechsel nur besser werden.

Für die breite Masse der Apple-Smartphones gilt das allerdings nicht ganz.

Es gibt noch viel mehr iPhones

Es wird dich vielleicht überraschen, dass nicht jedes iPhone, das jedes Jahr verkauft wird, zur nummerierten Serie gehört und dass die Nicht-Flaggschiff-Modelle einen überraschend hohen Anteil an den Verkäufen ausmachen. Es gibt nicht nur oft günstige iPhone SE-Modelle (von denen wir wahrscheinlich 2024 eine Neuauflage sehen werden), sondern es gibt auch einen riesigen Markt für ältere iPhones.

Ein iPhone 13 Pro Max lehnt an einem Bordstein, von hinten betrachtet

(Image credit: TechRadar)

Apple verkauft diese älteren Modelle, die das Unternehmen behalten will, oft für weniger als den Einführungspreis. Auch wenn die iPhone 13-Serie die neueste ist, sind die Standardmodelle iPhone 12 (Öffnet sich in einem neuen Tab) und iPhone 11 (Öffnet sich in einem neuen Tab) beim Unternehmen selbst erhältlich.

Und wenn du dich umschaust, findest du bei Drittanbietern sogar noch ältere Versionen - bei Amazon findest du normalerweise iPhones mehrerer Generationen auf Lager.

Nicht zu vergessen ist die gesamte Branche der generalüberholten Smartphones, die gebrauchte Geräte wie iPhones repariert und weiterverkauft - Apple verkauft diese Geräte manchmal selbst, ebenso wie viele andere Unternehmen.

Jede dieser Optionen ist ideal für Leute, die sich das neueste iPhone nicht leisten können (oder wollen) und eine ältere oder weniger leistungsfähige Version günstig erwerben möchten.

Vergiss diese iPhones

Wenn Apple ab 2024 keine iPhones mit Lightning-Anschluss mehr verkaufen darf, wird das nicht nur das iPhone 16 betreffen. Nein, das Unternehmen wird keine Geräte ohne USB-C mehr verkaufen können - das gilt auch für ältere Modelle, SE-Geräte und generalüberholte Modelle.

Alle Smartphones, die buchstäblich schon in den Regalen stehen, sind in Ordnung, aber Apple kann keine neuen Geräte verkaufen. Das bedeutet, dass die älteren Modelle in der EU nicht verkauft werden können, es sei denn, das Unternehmen beschließt, im Voraus Lightning-iPhones auf Lager zu nehmen.

Apple könnte sich dazu entschließen, all diese Lightning-iPhones nach Großbritannien oder in die USA zu liefern, zwei Länder, die nicht von der EU regiert werden (und von denen das Vereinigte Königreich erklärt hat, dass es keine Pläne hat, die EU-Regelung zu übernehmen). Das würde für ältere iPhones funktionieren, zumal Apple keine Ladegeräte mehr im Lieferumfang hat, so dass es keine Probleme mit EU-Steckern für britische Kunden geben würde.

Ein iPhone SE 2020 von vorne, auf einem Tisch

(Image credit: Future)

Das bedeutet aber, dass es in Europa keine älteren iPhones mehr zu kaufen gibt. Es wird keine zusätzlichen iPhone SE-Geräte oder (vermutlich dann günstigere) iPhone 13-Modelle geben, was bedeutet, dass die europäischen Käufer auf das neueste Gerät angewiesen sein werden.

Und wenn das ein Problem ist, das einen großen Kontinent betrifft, könnte Apple beschließen, die Produktion dieser Modelle zu drosseln, was sich auf die Verfügbarkeit überall sonst auswirkt.

Da Apple einen Großteil seines Umsatzes mit älteren iPhones macht, die das Unternehmen als erschwingliche Alternative zu den teuren aktuellen Flaggschiffen positioniert, bedeutet dies, dass diejenigen, die ein neues iPhone kaufen wollen, keine andere Wahl haben, als viel Geld für das neueste Modell auszugeben. In einer potentiellen Wirtschaftskrise, in die wir gerade zu schlittern scheinen, ist das nicht gerade ideal.

Da diese Smartphones bereits auf dem Markt sind, kann Apple sie wohl immer noch in Zahlung nehmen, aufarbeiten und weiter verkaufen. Das könnte ein cleverer Weg sein, um die Regeln zu umgehen - wenn die EU dies akzeptiert. Aber das ist nicht sicher.

Große Veränderungen wie diese werden immer Auswirkungen auf viele Bereiche der Tech-Welt haben, vor allem auf solche, die sich nicht von selbst aus dem Auf und Ab der Techniktrends ergeben. Und die Absicht der EU ist klug - Apples Beharren auf der Beibehaltung des Lighting Ports führt zu viel Elektroschrott und einigen wettbewerbswidrigen Aktionen. 

Aber jede gute Tat kann unbeabsichtigte Folgen haben, und das Verbot des Lightning-Anschlusses durch die EU könnte verheerende Auswirkungen auf den Markt für ältere iPhones haben. 

Zumindest gibt es viele andere günstige Smartphones (Öffnet sich in einem neuen Tab) von Android-Marken, die du dir stattdessen ansehen kannst.

Darum ist Jurassic World 3 der SCHLECHTESTE Film des Jahres

Franziska Schaub
Chefredakteurin

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de :)

Mit Unterstützung von