The Book of Boba Fett - Folge 6: Wie viel Fanservice darf es sein? Ja!

The Book of Boba Fett Folge 6
Deine kurze Erinnerung, dass Boba Fett und Fennec Shand wirklich in der Episode vorkommen. (Bildnachweis: © 2021 Lucasfilm Ltd. & TM. All Rights Reserved.)
Über diese Folge

- Episode 6 (von 7), 'Kapitel 6: Aus der Wüste kommt ein Fremder'

- Geschrieben von Jon Favreau und Dave Filoni

- Directed by Dave Filoni

★★★★

Es folgen massive Spoiler zu The Book of Boba Fett!

Boba Fett war bekannt als der wortkarge Kopfgeldjäger und konnte durch seinen Auftritt in Episode V für große Aufregung sorgen. Die ersten 4 Folgen der Serie haben dieses Bild allerdings deutlich verwässert und eher seine Schwächen in den Vordergrund gestellt.

Mittlerweile sind wir in Folge 6 von 7 angelangt und wir haben im Vergleich zu Folge 5 nochmal einiges mehr an Gastauftritten bekommen. Trotzdem ist ein Geschmäckle dabei, denn es ist mittlerweile die zweite Folge der Serie, in der Boba Fett kein Wort sagt.

Sieht man einmal davon ab, dass The Book of Boba Fett sich schnell zum irreführendsten Titel im Streaming entwickelt, wird klar, dass der ehemalige Kopfgeldjäger am besten in seiner ursprünglichen Rolle funktioniert ... als denkwürdiger, wortkarger Nebendarsteller mit einer coolen Rüstung.

Jetzt, da wir nur noch das Finale vor uns haben, stellt sich die Frage: Wie lange soll die letzte Folge gehen, um alle angesprochenen Erzählstränge ineinanderfließen zu lassen? Entweder geht die letzte Folge länger als ein Star Wars Film oder wir werden auf einige Fragen in den Spin-Off-Serien Antworten erhalten. Ihr könnt euch denken, was davon wahrscheinlicher sein wird.

Bevor wir uns über das Finale Gedanken machen, gehen wir aber gemeinsam die wichtigsten Aspekte von Folge 6 durch. 

Unser Fazit zu "The Book of Boba Fett" auf YouTube

The Book of Boba Fett Folge 6

Madam Garsa hat ein wachsames Auge auf die beiden Pykes - und ihr Kamtono - in ihrem Sanktuarium (Image credit: © 2021 Lucasfilm Ltd. & TM. All Rights Reserved.)

In dieser Folge kommt man nicht nur einmal auf den Gedanken "Ist das hier wirklich noch The Book of Boba Fett?". In keiner anderen Folge seit "The Mandalorian" sind so viele wichtige und bekannte Personen aus dem Star Wars Universum in einer Folge zu sehen. 

Reden wir gleich über den Elefanten im Raum. Unsere Überlegungen aus Folge 5 haben sich bestätigt und Mando besucht Grogu (Baby Yoda) bei seinem Jedi-Training. Wer bei "The Mandalorian" im Finale von Staffel 2 nicht geschlafen hat, ist sich im Klaren dass Luke Skywalker diesen nun trainiert. 

Wir bekommen viele schöne Szenen gezeigt, die Grogu mit Luke bei der Meditation zeigen oder sie gemeinsam durch die Wälder rennen lassen. Ganz wie in "Das Imperium schlägt zurück" ... nur hat Luke nun die Rolle des Meisters übernommen. Auch der kurze Auftritt von R2D2 dürfte Fans der Originaltrilogie ein Lächeln ins Gesicht zaubern. 

Es fällt schwer die Übungen von Grogu ernst zu nehmen, denn der Niedlichkeitsfaktor schlägt hier wieder zu. Trotzdem schafft es Filoni den ernsten Teil der weit weit entfernten Galaxie nicht aus den Augen zu verlieren. Die Rückblende von Grogu zur Order 66 aus den Klonkriegen, lässt euch wieder einen kalten Schauer über den Rücken laufen. 

Book of boba Fett episode 5

Wir würden darauf wetten, dass Grogu gerne in Mandos neuem Naboo-Sternenjäger mitfliegen möchte. (Image credit: © 2021 Lucasfilm Ltd. & TM. All Rights Reserved.)

Din Djarin (Mando) darf Grogu übrigens nicht aus nächster Nähe wiedersehen, sondern sein Geschenk (ein kleiner Kettenpanzer aus Beska) an ihn über eine dritte Person übergeben. Das lang erwartete Widersehen von Mando und Grogu bleibt also in gewisser Weise aus. Doch darüber tröstet uns die eben dritte Person hinweg, denn diese ist niemand anderes als Ashoka Tano. Mit den Worten "Ich bin ein Freund der Familie" zieht sie damit unweigerlich eine Verknüpfung zu Clone Wars und damit ihre Ausbildung bei Anakin Skywalker. 

Während die leisen Andeutungen in Bezug auf Anakin von Ashoka kamen, die Rückblende der Order 66 gezeigt wurde und Luke in seiner Rolle als Meister noch nicht richtig warm geworden ist, hatte ich die leise Hoffnung auf einen Gastauftritt von Hayden Christensen als Machtgeist. Doch das wäre wohl der absolute Mindblow gewesen und hätte den Titel der Serie völlig obsolet gemacht. Schließlich dürfen wir nicht vergessen, dass es hier eigentlich um Boba Fett geht. 

Die Gastauftritte waren definitiv ein schönes Erlebnis für einen Star Wars Fan, aber letztendlich stehlen sie dem ehemaligen Kopfgeldjäger auch die Show. Die Erwartungen an das Finale gehen mittlerweile eher in Richtung Gastauftritte (Hallo Han Solo) und nicht in einen epischen Boba Fett Moment. Selbst wenn dieser kommen sollte, kann er seine Wirkung nicht entfalten. Warum? Naja, weil Boba Fett in den ersten 4 Folgen dieser Serie nicht unbedingt seinem Bild als furchtloser und cooler Kopfgeldjäger/Gangsterboss gerecht geworden ist.

Book of boba fett episode 6

Jemand sollte sie warnen, dass ihre Nacht mit einem Knall zu Ende gehen wird... (Image credit: © 2021 Lucasfilm Ltd. & TM. All Rights Reserved.)

Zurück auf Tatooine ist die Episode eine Rekrutierungskampagne für das unvermeidliche Staffelfinale, das in Star Wars-Fernsehserien schon fast ein Klischee ist.

Selbst nach den Maßstäben dieser weit, weit entfernten Galaxie wirkt eine Miliz mit Boba Fett, Fennec Shand, "Mando", Black Krrsantan, ein paar Gamorreanern und ein paar Vespa fahrenden Mods wie ein unglaubwürdiger Haufen von Kriegern. Aber diese Söldnerverrücktheit ist der perfekte Kontrapunkt zu all dem ernsthaften Jedi-Philosophieren von Luke und Ahsoka. Die größte Stärke der Episode ist es, die Mischung aus westlicher Gesetzlosigkeit und der Mythologie der Macht aus der ursprünglichen Trilogie wiederzugeben.

Die Rückkehr von Mos Pelgos Marshal Cobb Vanth ist besonders willkommen. Er ist der Inbegriff des ehrbaren Gesetzeshüters in einer gesetzlosen Welt und einer der wenigen, die sich der Gefahr des herannahenden Pyke-Sturms stellen - selbst in seinem "vorsichtigeren", rüstungslosen Zustand wäre er eine würdige Ergänzung für Fetts Armee.

Timothy Olyphant verleiht der Folge eine gesunde Portion Charisma und zitierfähigen Humor. Als eine Figur, die allein durch ihren Verstand und ihre Fähigkeiten mit dem Blaster überlebt, ist er vielleicht das, was Han Solo seit Rückkehr der Jedi am nächsten kommt.

THE BOOK OF BOBA FETT

Book of Boba Fett episode 6

(Image credit: © 2021 Lucasfilm Ltd. & TM. All Rights Reserved.)

Hier findest du unsere Meinung zu Folge 1 (Öffnet sich in einem neuen Tab), Folge 2 (Öffnet sich in einem neuen Tab), Folge 3 (Öffnet sich in einem neuen Tab), Folge 4 (Öffnet sich in einem neuen Tab) und Folge 5 (Öffnet sich in einem neuen Tab)

Diese Folge liefert uns außerdem ein wundervoll inszeniertes Duell zwischen Cobb Vanth und Cad Bane (Clone Wars). Ein rücksichtsloser Kopfgeldjäger, der sein Handwerk ausgezeichnet versteht und auch schon Aufträge für Darth Sidious ausgeführt hat. Sein Auftritt in dieser Folge erinnert an gute Westernfilme, denn die deutlich werdende Silhouette war einfach großartig in Szene gesetzt.

Bane hatte im Duell den deutlich schnelleren Finger am Abzug und hat bewiesen, dass er es nach all den Jahren immer noch drauf hat. Vanth kämpft nach dem Duell um sein Leben und wird Fett wohl nicht in der finalen Schlacht zur Seite stehen können. 

Auch Madam Garsas Bar wird nach der Bombenexplosion wohl nicht nur neu renoviert werden müssen, sondern auch einen neuen Besitzer brauchen. Dieser Umstand wird Boba Fett ebenfalls nicht in die Karten gespielt haben.

Tatsächlich aber wird Grogus Entscheidung zu einem Cliffhanger, der das Schicksal der nächsten Staffel von The Mandalorian bestimmen wird. Wird sich unser kleiner grüner Freund für das ultimative Star Wars-Souvenir in Form von Yodas altem Lichtschwert entscheiden? Oder wird er sich für das wunderschön gearbeitete Beskar-Kettenhemd entscheiden? 

Unser Fazit

Cobb Vanth

Cobb Vanth trug früher Boba Fetts ikonische Rüstung. (Image credit: Disney/Lucasfilm)

Als The Book of Boba Fett zum ersten Mal angekündigt wurde, spekulierten viele Fans, dass es sich um eine umbenannte dritte Staffel handelt. Jetzt sieht es so aus, als lägen sie gar nicht so weit daneben, denn die letzten beiden Episoden sind sowohl eine Fortsetzung von Din Djarins Geschichte als auch ein neues Kapitel in Boba Fetts Geschichte. Wie auch immer der Titel im Abspann lauten mag, es ist klar, dass Lucasfilm und Disney beide Serien in der Zeit nach der Rückkehr der Jedi als Teil der gleichen Geschichte sehen.

Diese Verflechtung im Stil des Marvel Cinematic Universe ist eine gute Nachricht für Star Wars als Ganzes, könnte aber auf Kosten von The Book of Boba Fett gehen, das seinen eigenen Anfang, seine eigene Mitte und sein eigenes Ende hat. Wenn ein noch größerer Bösewicht als die Pykes in den Startlöchern steht, wird die Zeit für eine große Enthüllung mehr als knapp.

Doch selbst wenn sich The Book of Boba Fett eher als Brücke zu anderen Ecken der Galaxie denn als eigenständige Serie entpuppt, deutet die Mischung aus Jedi-Lehre, Emotionen und Star Wars-Unterwelt darauf hin, dass die überlangen Rückblenden in der ersten Staffel eher Ausreißer als die Norm waren.

Wissenswerte Fakten

Ahsoka Tano

Ahsoka and Grogu first made friends in The Mandalorian season 2 episode 'The Jedi'. (Image credit: Disney/Lucasfilm)
  • Nach seinem Debüt in den Aftermath-Romanen von Chuck Wendig (die kurz nach der Rückkehr der Jedi-Ritter spielen) hatte Marshal Cobb Vanth sein Leinwanddebüt in der Premiere von Staffel 2 von The Mandalorian. Vanth benutzte Boba Fetts berühmte Rüstung, um in der Grenzsiedlung Mos Pelgo (heute als Freetown bekannt) für Recht und Ordnung zu sorgen, bis er sie Mando als Bezahlung für seine Hilfe bei der Rettung der Einwohner vor einem lästigen Krayt-Drachen übergab.
  • Die im Bau befindliche Steinhütte auf Lukes Heimatwelt sieht den alten Jedi-Gebäuden auf Ahch-To in Die letzten Jedi, auch bekannt als Star Wars Episode VIII, sehr ähnlich.
  • Der Name des Planeten, auf dem Luke seine Jedi-Schule gebaut hat, wurde im Kanon nie bestätigt. Es ist unklar, ob wir diese Welt gerade besucht haben - oder ob Luke später dorthin umgezogen ist.
  • Lukes schwarzes Outfit erinnert an den Anzug, den er in "Die Rückkehr der Jedi" trug.
  • Skywalkers Rückkehr ist einmal mehr ein Triumph des digitalen De-Ageing CG - mehr dazu erfährst du in der brillanten "Disney Gallery: The Mandalorian: The Making of Season 2"-Dokumentation auf Disney Plus erfahren, in der erklärt wird, wie ILM bahnbrechende Technologien eingesetzt hat, um den jungen Luke zu erschaffen.
  • Während der Original-Luke (Mark Hamill) gewürdigt wird, wird sein Körperdouble aus dem Finale von Staffel 2 von The Mandalorian - Max Lloyd Jones - nicht erwähnt. Es würde uns aber überraschen, wenn er hier nicht eine ähnliche Rolle spielen würde - zumal er letzte Woche als X-Wing-Pilot aufgetaucht ist.
  • Es ist nicht überraschend, dass Luke mehr über Yoda und seine Rasse wissen will - weder sein Planet noch seine Spezies wurden jemals im Star Wars-Kanon erwähnt. Abgesehen von Yoda und Grogu ist der einzige Vertreter dieser Spezies, den wir je gesehen haben, Yaddle, ein weibliches Wesen, das einen kurzen Auftritt in Die dunkle Bedrohung hatte.
  • Wir vermuten, dass jemand bei Disney Grogu in einem Rucksack gesehen hat und schrie: "Merchandising-Gelegenheit!". Entweder das oder eine lustige Anspielung darauf, wie Yoda Luke in Das Imperium schlägt zurück trainierte.
  • Das schwebende Trainingsmodul, das Luke benutzt, um Grogu zu unterrichten, taucht zum ersten Mal in Eine neue Hoffnung auf.
  • Wir wussten bereits aus der Folge "Die Jedi" aus Staffel 2 von The Mandalorian, dass Grogu im Jedi-Tempel auf Coruscant aufgewachsen ist, wo er von vielen Meistern ausgebildet wurde. Das könnte erklären, warum Luke das Gefühl hat, dass das Kind sich erinnert und nicht unterrichtet wird.
  • Die erschütternde Rückblende zeigt Baby Yoda, wie er zusieht, wie seine Beschützer von den Klontruppen ausgelöscht werden, nachdem der neu gekrönte Imperator die "Order 66" (wie in Die Rache der Sith) erlassen hat.
  • Ahsoka Tano, eine der Hauptfiguren in The Clone Wars, war Anakin Skywalkers Lehrling. Sie verließ den Jedi-Orden, nachdem ihr ein Verbrechen angehängt wurde, das sie nicht begangen hatte, spielte aber später als Geheimagentin Fulcrum eine wichtige Rolle bei der Gründung der Rebellenallianz (siehe Star Wars Rebels). Ihr Live-Action-Debüt gab sie in "Die Jedi".
  • Rosario Dawson kehrt als Ahsoka zurück, nachdem sie die Rolle von der Clone Wars/Rebels-Sprecherin Ashley Eckstein geerbt hat.
  • In Episode 6 wird das Geheimnis gelüftet, ob Luke die ehemalige Schülerin seines Vaters jemals getroffen hat und warum sie die Chance, Grogu auszubilden, abgelehnt hat. Offenbar war die Tatsache, dass das Kind sich entschied, mit Luke zu gehen, entscheidend.
  • Es wäre auch interessant zu erfahren, wann Ahsoka Luke zum ersten Mal getroffen hat - war es vor oder nachdem er in "Die Rettung" Kontakt mit Grogu aufgenommen hat.
  • Die Dreharbeiten zu Ahsokas eigener Spin-Off-Serie werden Berichten zufolge in Kürze beginnen. Neben Dawson werden Mary Elizabeth Winstead, Natasha Liu Bordizzo (in der Rolle der mandalorianischen Rebellin Sabine Wren) und Hayden Christensen (als Anakin Skywalker/Darth Vader) in der Serie zu sehen sein.
  • Der Jawa-Sandcrawler, den Mando aus der Luft sieht, trägt den Schädel eines Krayt-Drachens bei sich - vermutlich desjenigen, der von den Bewohnern von Mos Pelgo getötet wurde. Ein Skelett eines Krayt-Drachens ist auch im Eröffnungsakt von Eine neue Hoffnung halb vergraben im Sand von Tatooine zu sehen.
  • Dies ist der erste Auftritt von Cad Bane in der Live-Action, aber der von Clint Eastwood inspirierte Kopfgeldjäger Duros hat eine lange Geschichte in Star Wars-Animationen. Der skrupellose Killer war den Jedi in den Klonkriegen oft ein Dorn im Auge und auch in The Bad Batch tauchte er schon auf. Das ist die erste Bestätigung dafür, dass er die imperiale Ära überlebt hat - was es noch seltsamer macht, dass er nicht zu den Söldnern gehörte, die Darth Vader in Das Imperium schlägt zurück rekrutierte, um den Millennium Falken zu jagen.
  • Der Clone Wars-Synchronsprecher Corey Burton kehrt zurück, um der Figur seine Stimme zu leihen - vermutlich kann niemand sonst sein charakteristisches Knurren auch nur annähernd wiedergeben.
  • Wo immer Cad Bane hingeht, ist sein Droide Todo 360 (gesprochen von Seth Green) meist dicht hinter ihm.
  • Cad Banes langer Gang in die Stadt ist mit Sicherheit von Omar Sharifs berühmtem Auftritt in David Leans Lawrence von Arabien inspiriert.
  • Ein fledermausähnlicher Chadra-Fan stützt die Bar in Garsa Fwip's Sanctuary. Diese Spezies tauchte zum ersten Mal in der Mos Eisley Cantina in Eine neue Hoffnung auf.
  • Die beiden Pykes lassen einen "Camtono" in der Zuflucht zurück. Ein Camtono ist ein zylindrischer Behälter, der in der Star Wars Galaxie häufig zum Transport von Wertgegenständen verwendet wird. Ein bemerkenswertes Beispiel ist in Das Imperium schlägt zurück zu sehen, das von einer Hintergrundfigur bei der Evakuierung von Cloud City getragen wird. Weil der Camtono einer Eismaschine ähnelte, wurde er allgemein als "Ice Cream Man" bekannt, wurde aber später als Willrow Hood in den Kanon aufgenommen.
  • Der Co-Autor und Regisseur der Episode, Dave Filoni, machte sich in Star Wars-Kreisen einen Namen als Showrunner der Zeichentrickserien The Clone Wars und Rebels. Jetzt ist er Executive Creative Director bei Lucasfilm und hat bei den Episoden "The Mandalorian", "The Gunslinger" (in der Fennec Shand zum ersten Mal auftritt) und "The Jedi" Regie geführt. Er wird auch bei der Ahsoka-Fernsehserie die Fäden ziehen.
  • Das Stunt-Double der Jedi-Folge ist Scott Lang, der den gleichen Namen trägt wie Ant-Man aus dem MCU.

Die nächste und letzte Folge von The Book of Boba Fett erscheint am 09.02.2022

William Schubert
Freelancer - Content Creator

William Schubert ist Freier Content Creator bei TechRadar Deutschland und für die Bereiche YouTube, Gaming, Filme und Serien und VR zuständig.


Wenn du ein Produkt auf unserem YouTube-Kanal vorstellen willst, dann melde dich gerne bei mir (wschubert[at]purpleclouds.de).

Mit Unterstützung von