Samsung Galaxy S22 Plus Leak deutet auf hellen Bildschirm und überraschend schnelles Laden hin

Samsung Galaxy S21 Plus
A Samsung Galaxy S21 Plus (Bildnachweis: Future)

Wenig wurde von der Samsung Galaxy S22-Reihe noch nicht geleakt. Mittlerweile geht es schon um Details wie die Bildschirmhelligkeit. Jetzt wissen wir möglicherweise, wie diese beim Samsung Galaxy S22 Plus ausfallen wird – neben anderen interessanten Details.

Leaker Ishan Agarwal hat in Zusammenarbeit mit 91Mobiles (Öffnet sich in einem neuen Tab) einige Renders und Spezifikationen des Smartphones veröffentlicht und behauptet unter anderem, dass das S22 Plus über 45-Watt-Charging verfügen soll.

Wir hören zum ersten Mal davon, dass die Galaxy S22-Reihe über solch eine Ladeleistung verfügen soll (im Vergleich zu 25 W bei der Samsung Galaxy S21-Reihe). Bisherigen Gerüchten zufolge sollte nur das Samsung Galaxy S22 Ultra dieses Upgrade erhalten. Daher sind es gute Nachrichten, dass auch das Galaxy S22 Plus es bekommen soll.

Agarwal behauptet außerdem, dass das Samsung Galaxy S22 Plus eine maximale Bildschirmhelligkeit von 1.750 cd/m2 haben soll – mehr als das Samsung Galaxy S21 Plus mit 1.300 cd/m2 und sogar als das Galaxy S21 Ultra mit 1.500 cd/m2.

Zu den anderen Informationen im Leak gehört die Behauptung, dass das Galaxy S22 Plus im UK mit einem Exynos 2200-Chipsatz erscheinen, eine 50-MP-Hauptkamera und einen 4.500-mAh-Akku haben und 195 g wiegen soll. Das normale Galaxy S22 soll zum Vergleich 167 g auf die Waage bringen und das Galaxy S22 Ultra 228 g.

Angeblich offizielle Render zeigen das Galaxy S22 Plus von vorne, von hinten und von den Seiten

(Image credit: 91Mobiles / Ishan Agarwal)

Die (angeblich offiziellen) Render wiederum zeigen nicht viel, was noch nicht bekannt gewesen ist. So ähnelt das Design stark dem Samsung Galaxy S21 Plus.

An anderer Stelle behauptet Leaker SuperRoader (Öffnet sich in einem neuen Tab), der vorgibt, ein ehemaliger Samsung-Mitarbeiter zu sein, dass das Samsung Galaxy S22 Ultra eine Variante mit 1 TB Speicher haben soll. Für die Reihe wäre das ein Novum, wurde jedoch bereits gemunkelt. Dem Wortlaut nach zu urteilen soll diese Variante jedoch etwas später als die anderen erscheinen.

In den Antworten fügt SuperRoader hinzu, dass es angeblich eine Variante des S22 Ultra mit 16 GB RAM geben soll (was wir ebenfalls bereits gehört haben) und wiederholte seine bisherige Behauptung, dass alle Regionen den Snapdragon 8 Gen 1 bekommen sollen.

See more

Da er hier konkret vom Samsung Galaxy S22 Ultra spricht, ist nicht ausgeschlossen, dass die anderen Modelle den Exynos 2200 bekommen könnten. Bisher hatte er jedoch behauptet, dass keins Samsungs eigenen Chipsatz bekommen würde, was der Aussage von Ishan Agarwal oben widersprechen würde.

Da also Uneinigkeit über den Chipsatz herrscht, wären wir vorsichtig, welche der beiden Behauptungen glaubwürdig ist. Was den Rest dieser Leaks angeht, wären wir zwar auch vorsichtig, aber auf den ersten Blick gibt es zumindest nichts Widersprüchliches.


Analyse: 45 Watt sind gut, aber nicht gut genug

Von allen Gerüchten ist das über 45-Watt-Charging beim Samsung Galaxy S22 Plus am interessantesten. Wenn es sich bewahrheitet, besteht die Möglichkeit, dass auch das normale Samsung Galaxy S22 und natürlich auch das S22 Ultra ebenfalls ein Upgrade von 25 auf 45 Watt bekommen.

Im Vergleich zur Konkurrenz von Samsung ist das aber immer noch nicht viel. Das OnePlus 10 Pro, etwa, wird mit 80 Watt aufgeladen und das Xiaomi 12 Pro sogar mit 120 Watt.

Andererseits könnten 45 Watt einen guten Kompromiss darstellen – immer noch sehr schnell, aber mit geringerem Risiko, den Akku schnell zu ermüden.

Der Hauptgrund, aus dem Samsung es nicht so eilig hat, die anderen Hersteller einzuholen, ist, dass seine größte Konkurrenz, Apple, bei der iPhone 13-Reihe bis zu 27 Watt bietet. Wir wären also verwundert, wenn die iPhone 14-Reihe mehr als 45 Watt hätte.

Via PhoneArena (Öffnet sich in einem neuen Tab)

James is a freelance phones, tablets and wearables writer and sub-editor at TechRadar. He has a love for everything ‘smart’, from watches to lights, and can often be found arguing with AI assistants or drowning in the latest apps. James also contributes to 3G.co.uk, 4G.co.uk and 5G.co.uk and has written for T3, Digital Camera World, Clarity Media and others, with work on the web, in print and on TV.