Skip to main content

Neues MacBook Pro 13 Zoll (2020): mehr Leistung mit dem neuen M1-Chip

Mac 2020
(Image credit: Apple)

Auf Apples "One More Thing"-Veranstaltung am 10. November enthüllte das Unternehmen das neue MacBook Pro 13 Zoll (2020). Für viele mag dies eine Überraschung gewesen sein, da das Unternehmen bereits das MacBook Pro 13 Zoll (2020)* vorgestellt hatte, ein überarbeitetes Modell des kleinsten MacBook Pro von Apple.

Während jedoch die frühere Version Intel-Prozessoren verwendete (und im Fall des Basismodells an die inzwischen recht alte 8. Generation der Intel-CPU angelehnt war), nutzt das neue MacBook Pro 13 Zoll den neuen 5 nm M1-Chip, der von Apple selbst entwickelt wurde.

Das Unternehmen verspricht, dass dieser neue Chip es dem neuen MacBook Pro 13 Zoll (2020) ermöglicht, eine bessere Leistung zu erbringen und außerdem soll es dir nun eine längere Akkulaufzeit als seine Intel-basierten Vorgänger bieten.

Apple behauptet, dass dieses neue MacBook Pro 13 Zoll (2020) das schnellste und kompakteste Profi-Notebook der Welt ist (jedenfalls für maschinelles Lernen), bis zu dreimal schneller als Windows-Notebooks seiner Klasse und 2,8 Mal schneller als die vorherige Generation des MacBook Pro.  

Es soll eine Akkulaufzeit von 20 Stunden bei der Wiedergabe von Videos haben, was die längste Akkulaufzeit für ein MacBook Pro aller Zeiten bedeuten würde. 

Da es sich um ein MacBook Pro handelt, hat es Mikrofone in "Studioqualität" sowie einen fortschrittlichen Kamera-ISP für die Webcam, "klassenbeste" Sicherheitsfunktionen, zwei Anschlüsse mit USB 4.0-Unterstützung, über die du mehr Peripheriegeräte als je zuvor anschließen kannst - einschließlich eines XDR-Displays.

Das neue MacBook Pro 13 Zoll (2020) wird nächste Woche auf den Markt kommen, aber du kannst es schon jetzt auf Apples Website vorbestellen, und wir sollten es für einen umfassenden Testbericht dringend in die Hände bekommen, um herauszufinden, wie genau einige von Apples recht kühnen Behauptungen über die neue Hardware sind.

Neues MacBook Pro 13 Zoll (2020): Kurz & knapp

  • Worum geht es? Um Apples leistungsstarkes 13 Zoll MacBook Pro
  • Wann kommt es? Du kannst jetzt vorbestellen, die Veröffentlichung ist für nächste Woche geplant. 
  • Wie viel wird es kosten? Ab $1.299

Neues MacBook Pro 13 Zoll (2020): Erscheinungsdatum und Preis

Auf der Einführungsveranstaltung von Apples neuem MacBook Pro 13 Zoll (2020) gab das Unternehmen bekannt, dass sein überarbeiteter dünner und leichter Laptop bereits jetzt vorbestellt werden kann, die eigentliche Markteinführung erfolgt nächste Woche.

Die Preise für das MacBook Pro 13-Zoll (2020) beginnen bei $1.299 (1.412,45 €) für das 256-GB-Speichermodell, wobei die Variante mit 512 GB für $1.499 (1.636,65 €) verkauft wird. 

Zum Vergleich: Das MacBook Pro (2020)* wurde Anfang dieses Jahres für 1.299 $ eingeführt. Wir sehen also nicht die Preissenkung beim MacBook Pro, die wir uns erhofft hatten, jetzt, da es auf sein eigenes Silicon umgestellt wurde, aber der Leistungsgewinn, so kann man argumentieren, macht dies wieder wett.

Neues MacBook Pro 13 Zoll (2020): Spezifikationen

Zweifellos ist die größte Sensation, wenn es um die Spezifikationen des neuen MacBook Pro 13-Zoll (2020) geht, die Einführung des neuen Apple M1-Chips, und du kannst alles darüber in unserem entsprechenden Artikel lesen, aber zu den Highlights gehören eine CPU mit acht Kernen - mit vier Leistungs- und vier Effizienzkernen - eine GPU mit acht Kernen und eine Neural Engine mit 16 Kernen.

Über den neuen M1-Chip hinaus sind verschiedene Konfigurationsoptionen verfügbar. Du kannst entweder 8GB oder 16GB RAM und entweder 256GB, 512GB, 1TB oder 2TB SSD-Speicher erhalten. 

Bei den anderen konfigurierbaren Optionen handelt es sich um vorinstallierte Software. Wenn du dir also die mühsame Installation von Final Cut Pro X oder Logic Pro X ersparen möchtest, könntest du dies von Apple für 329,99 € bzw. 229,99 € für dich erledigen lassen.

* Link englischsprachig