Skip to main content

Marvel's Spider-Man Remastered PC Features wurden in einem Trailer enthüllt

Marvel's Spider-Man, the back of Spider-Man's suit
(Image credit: Sony Interactive Entertainment)

Im Vorfeld der Veröffentlichung von Marvel's Spider-Man Remastered für den PC im nächsten Monat haben Sony und Insomniac Games einen brandneuen Trailer veröffentlicht, der einige der PC-exklusiven Features vorstellt, die uns erwarten. 

Der Trailer wurde zusammen mit einem begleitenden Beitrag auf dem offiziellen PlayStation Blog (opens in new tab) veröffentlicht, in dem Mike Fitzgerald, der Core Technology Director von Insomniac Games, einen Einblick in die Arbeit von Insomniac Games und dem kooperierenden Studio Nixxes Software gibt.

Fitzgerald erklärt, dass die Priorität für die Studios darin bestand, "dieses Spiel zu einem visuellen Kracher auf der PC-Plattform zu machen", was bedeutete, "PC-Benutzern mit unterschiedlicher Hardware umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten zu eröffnen und einige neue Techniken und Tools einzuführen, um die Dinge noch weiter voranzutreiben".

In der PC-Portierung von Marvel's Spider-Man Remastered kannst du dich also auf Raytrace-Reflexionen freuen, die "im ganzen Spiel zu sehen sind, wenn die Hardware dies unterstützt". Diese werden "verschiedene Qualitätsstufen haben, darunter einen neuen, hochwertigeren Raytraced-Modus, der noch mehr Details in den Städten bietet".

Es gibt Unterstützung für NVIDIA DLSS (Deep Learning Super Sampling) und NVIDIA DLAA (Deep Learning Anti-Aliasing) für RTX-BenutzerInnen sowie Unterstützung für "eine breite Palette von Anzeigeverhältnissen, einschließlich ultrabreitem 21:9, panoramischem 32:9 und NVIDIA Surround-Multimonitor-Setups".

Fitzgerald fügt hinzu, dass "viele andere Rendering-Systeme besser anpassbar sind als in der Vergangenheit, mit zusätzlichen Qualitätsstufen und algorithmischen Optionen. Dazu gehören SSAO, Texturfilterung, LoD-Qualität, Schatten und mehr.  Wir unterstützen Fenster-, Vollbild- und exklusive Vollbild-Rendering-Modi."

Abgesehen von den grafischen Features werden PC-SpielerInnen mehrere Peripheriegeräte unterstützen. Du hast die Möglichkeit, neben Maus und Tastatur auch den DualSense-Controller der PS5 zu verwenden, während die Unterstützung von Steam Input bedeutet, dass "unzählige Mapping-Optionen verfügbar sind". 

Zum Schluss werden die PC-Spezifikationen für das Spiel genannt, die unten abgebildet sind. Sie sind ziemlich gründlich und decken ab, was du mindestens brauchst, bis hin zu den Spezifikationen, die du für das ultimative Raytracing-Erlebnis brauchst. 

Spider-Man PC port specs

(Image credit: Sony Interactive Entertainment)

Marvel's Spider-Man Remastered wird am 12. August für den PC erscheinen. Der Blogpost schließt mit der Information, dass du beim Vorabkauf des Spiels ein Vorab-Paket erhältst, das die frühzeitige Freischaltung von drei Spider-Man-Anzügen, die frühzeitige Freischaltung der Spider-Drone und 5 zusätzliche Skill-Punkte enthält, die du für Spidey-Upgrades ausgeben kannst.

Spider-Man Remastered PC Specs

Die von Insomniac Games angegebenen Spezifikationen lauten wie folgt:

Minimum (720p @ 30 FPS, sehr niedrige Grafikvoreinstellung)

  • Nvidia GeForce GTX 950 (oder gleichwertig von AMD)
  • Intel Core i3-4160 (oder gleichwertig von AMD)
  • 8 GB ARBEITSSPEICHER
  • 75GB HDD

Empfohlen (1080p @ 60 FPS, mittlere Grafikvoreinstellung)

  • Nvidia GeForce GTX 1060 6GB / AMD Radeon RX 580
  • Intel Core i5-4670 / AMD Ryzen 5 1600
  • 16GB RAM
  • 75GB SSD

Sehr hoch (4K @ 60 FPS, Voreinstellung Sehr hohe Grafik)

  • Nvidia GeForce RTX 3070 / AMD Radeon RX 6800 XT
  • Intel Core i5-11400 / AMD Ryzen 5 3600
  • 16GB RAM
  • 75GB SSD

Erstaunliches Ray Tracing (1440p @ 60|4K @ 30 FPS, Hohe Grafikvoreinstellung, RT Hoch)

  • Nvidia GeForce RTX 3070 / AMD Radeon RX 6900 XT
  • Intel Core i5-11600K / AMD Ryzen 7 3700X
  • 16GB RAM
  • 75GB SSD

Ultimatives Raytracing (4K @ 60 FPS, hohe Grafikvoreinstellung, RT sehr hoch)

  • Nvidia GeForce RTX 3080 / AMD Radeon RX 6950 XT
  • Intel Core i7-12700K / AMD Ryzen 9 5900X
  • 32GB RAM
  • 75GB SSD

Sonys PC-Vorstoß

Marvel's Spider-Man Remastered ist der neueste PlayStation-Titel, der im Rahmen von Sonys Bestreben, mehr Spiele auf die Plattform zu bringen, auf den PC portiert wird. Es folgt auf die hochgelobte Portierung von God of War aus dem Jahr 2018 und die etwas weniger hochgelobte Portierung von Horizon Zero Dawn. 

Sony spricht schon seit einigen Jahren über seine Pläne für PC-Veröffentlichungen und sagte bereits im Jahr 2020: "Wir werden prüfen, ob wir unsere First-Party-Titel auf die PC-Plattform ausweiten können, um unsere Rentabilität weiter zu steigern. Zu dieser Zeit stellte Hermen Hulst, Head of Worldwide Studios bei PlayStation, klar, dass Sony nicht jedes First-Party-Spiel portieren würde. Es würden nur die Spiele portiert, die sinnvoll sind und sich gut für den PC eignen.

In diesem Jahr hat sich gezeigt, dass die PC-Portierungen für Sony gut funktionieren. Bei einer Aktionärsversammlung im Mai wurde bekannt gegeben, dass die Portierungen im vergangenen Geschäftsjahr (bis Ende März) 80 Millionen Dollar eingebracht haben. Für das nächste Geschäftsjahr rechnet Sony mit einem Umsatz von 300 Millionen Dollar mit seinen PC-Spielen. Das ist ein ziemlich großer Sprung, aber er deutet darauf hin, dass das Unternehmen in naher Zukunft große Pläne für die PC-Plattform hat. 

Wir wissen bereits, dass Spider-Man: Miles Morales auch für den PC erscheinen wird, ebenso wie die Uncharted Collection: Legacy of Thieves. Wir sind gespannt, was Sony noch in petto hat, auch wenn wir nicht unbedingt auf Bloodborne warten.

William Schubert
William Schubert

William Schubert ist Freier Content Creator bei TechRadar Deutschland und für die Bereiche YouTube, Gaming, Filme und Serien und VR zuständig.


Wenn du ein Produkt auf unserem YouTube-Kanal vorstellen willst, dann melde dich gerne bei mir (wschubert[at]purpleclouds.de).

With contributions from