Hogwarts Legacy: Collector's Edition angekündigt

Hogwarts Legacy
(Bildnachweis: Warner Bros. Games / Portkey Games / Avalanche)

Während der GamesCom Opening Night Live 2022 gab es einen neuen Trailer des Action-Rollenspiels Hogwarts Legacy zu sehen. Dieser gab Einblicke in die finsteren Mächte, die dem Spieler im zauberhaften Abenteuer gewährt werden können. Hogwarts Legacy erscheint weltweit am 10. Februar 2023 für Playstation 5, Playstation 4, Xbox Series X|S und Nintendo Switch als digitale und physische Fassung. Und nicht nur das: Portkey Games bestätigt nun auch den Release einer besonders kostspieligen Collector's Edition. Wir sagen nur eines: schwebender Zauberstab.

Hogwarts Legacy: Collector's Edition

Hogwarts Legacy Collectors Edition

(Image credit: Warner Bros. Games / Portkey Games / Avalanche)

Die Collector's Edition enthält, neben dem Spiel und den im Trailer vorgestellten Vorbestellerboni, ein Steelbook, einen magnetischen Zauberstab und ein detailliertes Buch mit einer umfangreichen Karte von Hogwarts. Sogar der verbotene Wald ist dort eingezeichnet. Erhältlich ist die Collercotr's Edition für Playstation 5 und Xbox Series X|S. Der mitgelieferte Zauberstab ist übrigens deswegen magnetisch, weil er - nachdem das Buch mit Strom verbunden wurde - wie von Zauberhand über diesem schwebt.

Vorbestellen kannst du die Collector's Edition ab heute Abend um 17 Uhr. Amazon war mal wieder etwas voreilig und stellte das Angebot bereits online, weswegen es dort jetzt schon vergriffen (Öffnet sich in einem neuen Tab) ist. Und zwar auf beiden Plattformen. Leider bekommt man für die Collector's Edition relativ wenig für sein Geld. Das Buch mit dem Zauberstab mag zwar wunderschön aussehen, aber wird bei vielen nur ein Staubfänger. Der Preis liegt bei 299,99€. Überlege dir deswegen besser genau, ob dir Preis und der Stress des Vorbestellens es wirklich wert sind.

Ein Unboxing-Video kannst du dir hier ansehen:

Michael Winkel
Volontär

Ich bin Michael und ich beschäftige mich vor allem mit den Themen Gaming, Nintendo und Audio. Noch bevor es mich zu TechRadar Deutschland verschlagen hat, absolvierte ich an der Akademie für Neue Medien eine Kompaktausbildung zum Crossmedia-Journalist. Dort lernte ich nicht nur das journalistische Handwerk, sondern auch wie man moderiert und gute Kurzfilme produziert. Nun bin ich bei TechRadar Deutschland als Volontär gelandet und tierisch froh, leidenschaftlich über Videospiele, Gaming und Tech zu schreiben.

Erreichbar bin ich unter mwinkel[at]purpleclouds.de.