Guardians of the Galaxy Vol. 3 schlägt ein wie eine Bombe

Guardians of the Galaxy Vol. 3 schlägt ein wie eine Bombe
(Bildnachweis: Marvel Studios)

Guardians of the Galaxy Vol. 3 kam am 3. Mai in die deutschen Kinos und hat mittlerweile auch sein Startwochenende hinter sich. Dieser Zeitraum ist ein wichtiges Barometer dafür, wie gut Kinofilme vom Publikum aufgenommen werden und ob er demnach - einfach gesagt - "erfolgreich" ist. 

Nun hatte Marvel mit seinen letzten beiden Kinofilmen Black Panther: Wakanda Forever und Ant-Man and the Wasp: Quantumania mit gemischten bis negativen Kritiken zu kämpfen und gerade letzterer hat sowohl hinsichtlich der Einnahmen als auch der Besucherzahlen keine besonders gute Figur gemacht. Etwa 241 Millionen Dollar Einspielergebnis klingen im ersten Moment vielleicht viel, betrachtet man aber das Filmbudget von 200 Millionen, zu denen im Schnitt noch etwa dieselbe Summe an Marketingkosten aufgeschlagen werden, sieht das Ganze gleich anders aus. 

345.000 Kinotickets wurden hierzulande für den dritten Teil der Ant-Man-Reihe verkauft, was deutlich hinter den 510.000 von Black Panther 2 liegt. Und selbst diese Zahl konnte Guardians of the Galaxy 3 mit stattlichen 549.000 angelockten Besuchern übertreffen und sich an die Spitze der deutschen Kinocharts katapultieren. 

Adam Warlock schreitet in Guardians of the Galaxy 3 aus einem feurigen Hintergrund hervor

Guardians 3 schreitet auf der Kinochart-Treppe voran, wie Adam Warlock auf diesem Bild.  (Image credit: Marvel Studios)

Den vorigen Spitzenreiter, den Super Mario Bros. Film, konnte der dritte Ritt der Guardians leider nicht vom Thron stoßen (über 1,2 Millionen Besucher in Deutschland), das ändert aber nichts daran, dass das MCU einen solchen Erfolg dringend nötig hatte. Ganz abgesehen von den reinen Zahlen, ist dabei nämlich auch ein wirklich toller Film herausgekommen, der garantiert bald seinen Platz in unserer Liste der besten Disney Plus Filme erhält, sobald er auf dem Dienst zu sehen ist. In meiner eigenen Herzens-Liste der besten Filme des Jahres hat er definitiv seinen Platz gefunden. 

James Gunn, der bereits in den ersten beiden Guardians-Filmen am Steuer saß, hat es meiner Meinung nach geschafft, die bunte Truppe zu einem würdigen und äußerst emotionalen Abschluss zu führen. Da der Regisseur nun jedoch unter dem Dach der Konkurrenz ein neues DCU aufbaut, bin ich sehr gespannt, was aus dem Marvel Cinematic Universe in Zukunft noch wird. 

Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, kannst du herausfinden, wie du die Marvel-Filme in der richtigen Reihenfolge sehen kannst. Oder hast du Guardians of the Galaxy Vol. 3 überhaupt schon gesehen? Wenn nicht, dann lies doch unseren Guide, welche Filme du vorher noch schauen solltest.

Christopher Barnes
Redakteur

Ich bin Chris und beschäftige mich für TechRadar vor allem mit den Bereichen Filme/ Serien, TV, Grafikkarten und Gaming - im Speziellen alles rund um Xbox. Ursprünglich habe ich in Stuttgart Film- und Fernsehtechnik sowie Drehbuch-Schreiben studiert. Da ich allerdings nicht nur schon immer großer Filmliebhaber, sondern auch leidenschaftlicher Gamer war und es zudem liebe zu schreiben, habe ich mich für den Journalismus in diesem Bereich entschieden. 

Erreichbar bin ich unter der Mail-Adresse cbarnes[at]purpleclouds.de