Das Google Pixel 6a sieht auf geleakten Bildern ganz anders aus als das Pixel 5a

Google Pixel 6
Ein Google Pixel 6 (Bildnachweis: Future)

Mit der Pixel 6 (Öffnet sich in einem neuen Tab)-Reihe hat Google ein kühnes neues Design für seine Handys vorgestellt, aber es sieht so aus, als müsstest du kein Vermögen ausgeben, um ein Smartphone mit diesem Design zu bekommen, denn das Google Pixel 6a wird wahrscheinlich sehr ähnlich aussehen.

Fotos, die eine Aluminium-Attrappe des Pixel 6a zeigen, wurden von xleaks7 (Öffnet sich in einem neuen Tab) und Fathom Bracelets (Öffnet sich in einem neuen Tab) geteilt. Sie zeigen den großen horizontalen Kamerablock, den du auch beim Google Pixel 6 und Pixel 6 Pro (Öffnet sich in einem neuen Tab) findest.

Die Bilder deuten außerdem auf eine Dual-Lens-Kamera auf der Rückseite, eine Single-Lens-Punchhole-Kamera auf der Vorderseite, Power- und Lautstärketasten am rechten Rand sowie einen USB-C-Anschluss und Lautsprechergitter auf der Unterseite hin.

Die Quelle behauptet außerdem, dass das Google Pixel 6a einen In-Screen-Fingerabdruckscanner haben und ziemlich dick sein wird, aber es gibt keine technischen Details.

Wie immer sollten wir Leaks mit Vorsicht genießen, obwohl der Informant in diesem Fall eine gute Erfolgsbilanz hat. Es ist jedoch unklar, woher die Attrappe stammt, und diese Metallmodelle - die oft von Zubehörherstellern und anderen verwendet werden - basieren manchmal nur auf Leaks und Gerüchten, so dass es keine Garantie gibt, dass dieses Modell korrekt ist.

Allerdings ist dieses Design schon einmal durchgesickert (Öffnet sich in einem neuen Tab)* und bisher gibt es keine widersprüchlichen Berichte darüber, wie das Pixel 6a aussehen könnte.


Meinung: Eine notwendige Veränderung

Kennst du schon...

...unseren Youtube-Kanal (Öffnet sich in einem neuen Tab)?
...unsere Facebook-Page (Öffnet sich in einem neuen Tab)?

Bald ist Weihnachten, hier findest du die besten Deals in unserem Adventskalender (Öffnet sich in einem neuen Tab) und hier Last-Minute-Angebote (Öffnet sich in einem neuen Tab) von Amazon und Co.

Wir wissen zwar noch nicht genau, ob es sich dabei um das Design des Google Pixel 6a handelt, aber wir hoffen es, denn die wahrscheinliche Alternative ist, dass Google bei dem weitaus schlichteren Design des Pixel 5a (Öffnet sich in einem neuen Tab) bleibt.

Die Beibehaltung dieses Designs würde das Pixel 6a als preiswerteres Smartphone im Vergleich zu den Hauptmodellen auszeichnen, was durchaus Sinn machen könnte und dem Ansatz ähnelt, den Apple mit dem iPhone SE (2020 (Öffnet sich in einem neuen Tab)) verfolgt, aber es würde auch dazu führen, dass das Pixel 6a in einem Meer ähnlicher Smartphones untergeht.

Mit einem Design wie dem des Pixel 6 wird es sicher aus der Masse herausstechen und Google könnte es immer noch vom Rest der Produktpalette abheben, indem es das 6a in verschiedenen Farben verkauft.

* englischer Artikel

James is a freelance phones, tablets and wearables writer and sub-editor at TechRadar. He has a love for everything ‘smart’, from watches to lights, and can often be found arguing with AI assistants or drowning in the latest apps. James also contributes to 3G.co.uk, 4G.co.uk and 5G.co.uk and has written for T3, Digital Camera World, Clarity Media and others, with work on the web, in print and on TV.