Skip to main content

Black Panther 2 wird den nächsten Superhelden im Stil von Iron Man im MCU einführen

Marvel Studios Black Panther
(Image credit: Marvel Studios/Disney)

Kevin Feige hat bestätigt, dass Black Panther 2 Ironheart in das Marvel Cinematic Universe einführen wird, noch vor der eigenen Disney Plus -Serie der Figur.

Im Gespräch mit ComicBook.com im Rahmen der Shang-Chi Pressetour verriet Feige, dass die Iron Man-ähnliche Figur – mit richtigem Namen Riri Williams – ihr Live-Action-Debüt in Black Panther: Wakanda Forever geben wird. 

Dominique Thorne wurde bereits im Dezember 2020 als Williams gecastet, als Marvel bekannt gab, dass eine Ironheart-Serie in Entwicklung sei. Während viele Fans erwartet hatten, dass Williams zuerst in ihrer eigenen Serie auftauchen würde, wird sie nun im kommenden Black Panther-Sequel debütieren.

"Wir drehen gerade Black Panther: Wakanda Forever und die Figur von Riri Williams wirst du erst in Black Panther 2 treffen. Sie hat, glaube ich, diese Woche mit den Dreharbeiten vor ihrer Ironheart-Serie begonnen", sagte Feige.

Die Ironheart TV-Serie hat noch kein Veröffentlichungsdatum, aber wir kennen ein paar andere Details über die Serie. So wird sie sechs Folgen umfassen und von Chinaka Hodges geschrieben.

In der Zwischenzeit haben die Dreharbeiten zu Black Panther 2 im Juni 2021 begonnen und werden voraussichtlich sechs Monate andauern. Der Film wird voraussichtlich am 7. Juli 2022 in die deutschen Kinos kommen.


Ein cleverer Versuch, um Ironheart in das MCU einzuführen

Riri Williams in ihrem Ironheart Anzug aus den Marvel Comics

(Image credit: Marvel Comics)

Ironheart ist ein relativer Neuling in den Marvel Comics und debütierte erst in Invincible Iron Man Volume 2 #7. 

Riri Williams, die von Brian Michael Bendis und Mike Deodato erschaffen wurde, ist eine 15-jährige Studentin, die aufgrund ihres genialen Intellekts zwei Jahre früher als andere Schüler am M.I.T. angenommen wird.

Dort entwickelt sie einen Anzug, der dem von Iron Man bemerkenswert ähnlich ist, nachdem sie einen Fluchtplan von Gefangenen aus dem New Mexico State Penitentiary vereitelt hat. Nachdem Tony Stark von ihren Heldentaten gehört hat, unterstützt er Williams Entscheidung, eine Superheldin zu werden und wird von da an ihr Mentor.

Da Stark nach den Ereignissen von Avengers: Endgame jedoch nicht mehr lebt, wird Williams MCU-Einführung etwas anders ausfallen als in den Comics. An diesem Punkt kommt Black Panther: Wakanda Forever ins Spiel.

Als eine Nation, die technologisch viel fortschrittlicher ist als der Rest der Welt, scheint Wakanda der perfekte Ort für Williams zu sein, um einen voll funktionierenden Ironheart-Anzug zu bauen. 

Das MCU hat dafür einen Präzedenzfall: Tony Stark versorgte Peter Parker in Captain America: Civil War mit einem verbesserten Spider-Man Anzug, während Parker seinen eigenen Anzug mit Starks Technologie für den finalen Showdown mit Mysterio in Spider-Man: Far From Home herstellte.

Black Panther 2 könnte also einem ähnlichen Storyverlauf folgen. Williams könnte beispielsweise zu Beginn des Films eine 15-jährige M.I.T.-Studentin sein und für ein Auslandssemester ausgewählt werden, wenn Wakandas Hauptakteure von ihren genialen Taten erfahren. 

Williams könnte einen Prototyp ihres Ironheart-Anzugs am M.I.T. entwickelt haben, was Wakandas Aufmerksamkeit erregt haben könnte. Wakanda hat in Black Panther 2018 damit begonnen, in den USA International Outreach Centres einzurichten, sodass ein Programm im Stil eines Auslandssemesters – das es Williams erlauben würde, in Wakanda zu studieren – gar nicht so abwegig wäre.

Wakanda wäre in der Lage, Williams mit den notwendigen Werkzeugen auszustatten, um einen richtigen Anzug herzustellen. Je nachdem, wie sich die Handlung des Films entwickelt, könnte sie Shuri, Okoye und Co. in einer finalen Schlacht zur Seite stehen. Dann könnte Williams beschließen, in die USA zurückzukehren, was die Ereignisse der Ironheart TV-Serie einleiten könnte.

Wie Ironheart letztlich auch eingeführt wird, wir sind bereits sehr gespannt darauf, sie in Aktion zu sehen.

Du hast noch kein Disney Plus?

Disney Plus jährliche Abo-Gebühr: 89,90 €
Für 89,90 € im Jahr oder 8,99 € monatlich kannst du nach Herzenslust Disney Plus-Inhalte streamen. Tauche ein in die Welt von Marvel, lerne Baby Yoda kennen und vertiefe dich ins Archiv von Disney. Oder möchtest du doch lieber nach Springfield? Kein Problem, erlebe die Abenteuer von Homer, Marge, Bart, Lisa und Maggie in 31 Staffeln. Schnapp dir ein Duff und einen Donut und los geht's! Worauf wartest du noch?Deal ansehen