Apple M2 Chip: alle News und bisherigen Gerüchte

Ein schwarzes Quadrat, umringt von Regenbogenlicht und dem Apple M2 Logo in der Mitte
(Bildnachweis: Apple, with modification by TechRadar)

Der Apple M2 Chip ist offiziell da, und das Warten hat sich gelohnt. 

Obwohl der M2-Prozessor des Tech-Giganten in den letzten Monaten von der Enthüllung des M1 Ultra (Öffnet sich in einem neuen Tab)während Apples März-Event überschattet wurde, ist jetzt mit der Ankündigung der WWDC 2022 die Zeit gekommen, in der der Apple M2 glänzen kann.

Nach dem Erfolg des M1-Chips (Öffnet sich in einem neuen Tab), der viele andere Laptops von Apple antreibt, wie z. B. das MacBook Air (M1) (Öffnet sich in einem neuen Tab), 13-Zoll MacBook Pro (M1) (Öffnet sich in einem neuen Tab), das 14-Zoll MacBook Pro (2021) und das 16-Zoll MacBook Pro (2021), ist es verständlich, dass die Leute sehen wollen, was Apple für seine nächste Generation von Silicon geplant hat. 

Es steckt auch hinter anderen Geräten wie dem Apple Mac Mini (M1), dem 24-Zoll-iMac (2021), dem Apple iPad Pro (12,9-Zoll, 2021) und dem neuesten iPad Air 5 (Öffnet sich in einem neuen Tab), so dass die Chips der M-Serie in Zukunft für mehrere Produktlinien von Apple unverzichtbar werden.

Es handelt sich dabei fast ausnahmslos um die besten Geräte ihrer Klasse. Daher ist es spannend zu sehen, was diese Geräte mit einem Apple M2 Chip leisten können. Und mit der Enthüllung, dass der Apple M2 mit einer Reihe von leistungsstarken GPU-Kernen ausgestattet ist, werden die besten Mac-Spiele wirklich herausragen.

Mit der Integration der Metal API in die Unreal Engine 5 ist es einfacher denn je, Spiele für den Mac zu entwickeln (ob die Entwickler dies auch tatsächlich tun werden, bleibt abzuwarten). Ein Apple M2 Chip wird diese Entwicklung definitiv fördern.

Mit den Intel Alder Lake Chips, die das großartige Potenzial der big.LITTLE Architektur in Bezug auf die Leistung zeigen, und den Intel Raptor Lake und AMD Zen 4, die voraussichtlich noch in diesem Jahr auf den Markt kommen werden, bekommt der Apple M2 starke Konkurrenz. Was wissen wir also über die nächste Generation von Apples Silicon? Gehen wir den Details auf den Grund.

Apple M2 Chip: Überblick

Apple M2 Chip: Überblick

  • Worum geht es? Um Apples nächste Generation von Mainstream-Prozessoren für Mac und iPad
  • Wie viel wird er kosten? Der Chip wird nicht allein verkauft, sondern hängt vom Preis des Geräts ab, das er versorgt.
  • Wann kommt er heraus? Er wurde auf der WWDC 2022 am 6. Juni 2022 angekündigt. Das Erscheinungsdatum und die Verfügbarkeit der Geräte werden variieren.

Der Apple M2-Chip wurde auf der WWDC22 vorgestellt

(Image credit: Apple)

Apple M2: Erscheinungsdatum

Der Apple M2 wurde auf der WWDC 2022 am 6. Juni 2022 angekündigt. Der Chip wird nicht separat erhältlich sein. Daher warten wir noch auf Informationen über ein neues MacBook Air, das mit dem neuen M2-Chip ausgestattet sein soll, sowie über ein 14-Zoll MacBook Pro und einen neuen Mac Mini, die ebenfalls mit dem neuen Silicon bestückt sein sollen.

Eine bunte Reihe von MacBook Air Laptops vor einem pastellfarbenen Hintergrund

(Image credit: Jon Prosser / Future)

Apple M2: Preis

Der Apple M2 wird sich nicht von alleine verkaufen - aber kannst du dir vorstellen, dass das Apples Verkaufsschlager im Jahr 2022 sein wird? Das wäre eine tolle Sache.

Nein, der Apple M2 wird nur als Teil eines seiner Produkte verkauft werden, also werden wir auf die Preisschilder der Geräte achten. Und während die Apple M1-Geräte aufgrund der verbesserten Hardware nicht teurer waren als ihre Vorgänger, wäre es vielleicht zu viel erhofft, dass dies auch beim Apple M2 der Fall sein wird.

Die Preise vieler Hardwarehersteller sind im letzten Jahr stetig gestiegen. Egal, ob wir das darauf zurückführen, dass die Unternehmen die Verbraucher übervorteilen wollen, oder ob es daran liegt, dass die Kosten tatsächlich so gestiegen sind, dass die Preise für die fertigen Produkte in die Höhe getrieben werden - im Jahr 2022 sind die Dinge einfach teurer geworden, vor allem die technischen Produkte.

Ein Preis von 1.129 Euro wirkt auf den Verbraucher einfach anders als 1.229 Euro. Es ist also gut möglich, dass Apple die Einstiegskonfiguration des MacBook Air mit M2-Power bei diesem Preis belässt. 

Andere Konfigurationen könnten jedoch etwas teurer sein, um dies zu kompensieren, und die MacBook Pro-Geräte werden wahrscheinlich eine generelle Preiserhöhung erfahren. Wenn du ein professioneller Nutzer bist, wird Apple keine Skrupel haben, diese Preiserhöhung an dich weiterzugeben.

iMac (24-Zoll, 2021) auf einem Schreibtisch

(Image credit: Future)

Apple M2: Specs & Performance

Auch wenn die Zahl größer sein könnte, erwarten wir nicht, dass der Apple M2 die aktuellen Chips M1 Pro und M1 Max übertrifft. 

Diese beiden Chips wurden speziell für professionelle Workstations entwickelt (sie heißen schließlich MacBook Pro), und es sieht ganz danach aus, dass die MX-Chips in Consumer-Geräten zum Einsatz kommen werden, während die MX Pro- und MX Max-Chips für die höherwertigen Workstations bestimmt sind.

Dies wird wahrscheinlich nur für die Grafik- und neuronalen Verarbeitungskomponenten des SoC von Bedeutung sein, da ein MacBook Air oder ein iPad Pro nicht annähernd so viel Leistung benötigt wie ein MacBook Pro, das für den Videoschnitt oder die 3D-Modellierung eingesetzt wird.

Dennoch erwarten wir, dass der Apple M2 Chip mindestens acht Kerne (4+4) mit einer gleichmäßigen Mischung aus Leistungs- und Effizienzkernen haben wird. Es ist möglich, dass der M2-Prozessor zwar genauso viele Kerne hat, aber nicht so leistungsfähig ist wie der M1 Pro und M1 Max aus dem letzten Jahr. 

Der Grund, warum wir glauben, dass die Anzahl der Prozessorkerne steigen wird, ist Intel Alder Lake. Mit der Veröffentlichung von Intels neuesten mobilen Prozessoren hat Intel ein äußerst konkurrenzfähiges Produkt, das Apples Silicon auf dem Laptop-Markt Paroli bieten kann. Ohne Alder Lake könnte Apple wahrscheinlich mit der gleichen Anzahl von Prozessorkernen auskommen, aber ein paar Änderungen an den Rändern vornehmen und dann Feierabend machen. 

Mit den Alder Lake Chips von Intel, die bis zu 12 Kerne / 20 Threads haben, wird der Apple M2 etwas härter arbeiten müssen, um mit den Chips von Intel Schritt zu halten, da beide Unternehmen aggressiv versuchen, ihren Marktanteil bei Laptops im Jahr 2022 zu erhöhen.

Franziska Schaub
Chefredakteurin

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de :)

Mit Unterstützung von