Amazon will eigene digitale Währung einführen

Amazon
(Bildnachweis: Shutterstock / rvlsoft)

Amazon legt den Grundstein für eine neue digitale Währung, die auf seinen eigenen Plattformen und Marktplätzen verwendet werden soll, wie neue Stellenausschreibungen nahelegen.

Der E-Commerce- und Cloud-Computing-Riese hat einen Aufruf für Talente veröffentlicht, um seiner Abteilung Digital and Emerging Payments (DEP) beizutreten, die dabei ist, ein System zu entwickeln, mit dem Kunden in Schwellenländern "ihr Bargeld in digitale Währung umwandeln können".

"[Mit der Währung] können die Kunden Online-Dienste genießen, einschließlich des Einkaufs von Waren und/oder Dienstleistungen wie Prime Video", schrieb das Unternehmen.

Laut den Stellenausschreibungen, die inzwischen wieder entfernt wurden, wird das Projekt zunächst in Mexiko starten, könnte aber bei Erfolg später in andere nahegelegene Gebiete expandieren.

Es ist unklar, ob die in der Entwicklung befindliche digitale Währung an das bestehende Amazon Coins-Projekt anknüpfen wird, mit dem Kunden bei Einkäufen über Kindle- und Fire-Geräte sparen können.

Amazon: Digitale Währung

Der Schritt, eine Amazon-exklusive digitale Währung zu starten, kommt, da eine Reihe von hochkarätigen Organisationen und institutionellen Investoren beginnen, dem Kryptowährungsökosystem mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

Das Elektroautounternehmen Tesla hat zum Beispiel kürzlich angekündigt, 1,5 Milliarden Dollar in Bitcoin investiert zu haben, und der Zahlungsriese Visa hat eine Reihe von APIs* vorgestellt, die traditionelle Banken effektiv in Krypto-Börsen verwandeln.

Bereits Mitte 2019 kündigte Facebook die Gründung der Diem Association (ehemals Libra Association) an, die ein digitales Währungssystem schaffen will, mit dem jeder, der ein Smartphone besitzt, grenzüberschreitende Zahlungen und Einkäufe tätigen kann, ohne dass signifikante Transaktionsgebühren anfallen.

Obwohl die Details zu dem neuen Projekt noch spärlich sind und Amazon sich noch nicht öffentlich zu dem Thema geäußert hat, deuten erste Anzeichen darauf hin, dass die Pläne des Unternehmens weniger groß sind. Es scheint, dass die digitale Währung ausschließlich innerhalb der Grenzen des Amazon-Ökosystems und zunächst nur in einer kleinen Auswahl von Märkten funktionieren wird. 

Der Vorteil der Verwendung von Amazons eigener digitaler Münze für Einkäufe gegenüber regionaler Fiat-Währung ist derzeit unklar. Amazon hat unsere Anfrage zur Klärung nicht beantwortet.

Via CoinDesk

* Link englischsprachig

Franziska Schaub
Chefredakteurin

Hallöchen, ich bin Franzi.

Als Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland bin ich unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.

Wenn ich nicht gerade nach neuesten News für euch das Internet durchforste oder frisch gelaunchte Geräte teste, backe ich, tauche ein in die Welt von Azeroth, schmökere in Romanen auf meinem Kindle Paperwhite oder sitze mit einer Tasse Tee gemütlich auf dem Sofa, ganz im Sinne von Netflix & Chill. Dazu eine schlafende Katze auf dem Schoß und ich bin glücklich.

Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de.

Ich freue mich auf deine Nachricht!