Alle PS5- und Xbox Series X|S-Titel mit 120 FPS-Unterstützung

A Guardian fires their weapon in Destiny 2: The Witch Queen
(Bildnachweis: Bungie)

Inzwischen wächst die Bibliothek der Spiele mit 120 FPS-Support immer weiter an und sorgt so dafür, dass ihr auf der PS5 (Öffnet sich in einem neuen Tab) sowie Xbox Series X (Öffnet sich in einem neuen Tab)|S (Öffnet sich in einem neuen Tab) Titel mit butterweichem Gameplay und ohne mögliches Stocken oder andere Unannehmlichkeiten genießen kannst.

Das ist ein ordentlicher Schritt im Vergleich zur letzten Konsolengeneration, wo 30 FPS bei Triple-A-Titeln (gegen Ende) der Standard waren und 60 Bilder pro Sekunde bereits das Höchste der Gefühle darstellten. Es ist jedenfalls erfreulich, dass 120 FPS heutzutage nicht mehr nur ein PC-exklusives Feature sind, sondern auch für Konsoleros zur Verfügung stehen... zumindest bei einigen Titeln.

Welche das sind, das verraten wir euch im Folgenden. Zuvor wollen wir euch aber noch einmal darauf hinweisen, dass ihr die vollumfänglichen Vorzüge nur dann wirklich auskosten könnt, wenn ihr auch das entsprechende Setup besitzt.

So sind die Konsolen zwar auf bis zu 120 FPS ausgelegt, der jeweilige Bildschirm sollte hierfür aber auch 120 Hertz abbilden können und über HDMI 2.1-Support verfügen. Nur so könnt ihr schließlich die Kombi aus 4K und hoher Bildrate genießen. Ansonsten ist es auch mit einem HDMI 2.0-Anschluss getan, wobei dann die Auflösung auf Full-HD beschränkt bleibt...

PS5- und Xbox Series-Spiele mit 120 FPS-Support: Eine Übersicht

Flotte Bildabfolgen auf der Sony-Konsole: Das ist die Auswahl an PS5-Titeln mit 120 FPS-Support

Die PS5 unterstützt inzwischen eine beachtliche Anzahl an Titeln mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde

(Image credit: Sony)

Zwar ist die Auswahl im Vergleich zur direkten Konkurrenz von Microsoft nicht ganz so umfangreich, nichtsdestotrotz ist es aber durchaus erfreulich zu sehen, wie viele Spiele auch auf Sonys-Flaggschiff heutzutage mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde laufen. 

Namentlich handelt es sich hierbei um: 

  • Apex Legends
  • Borderlands 3 
  • Bright Memory: Infinite
  • Call of Duty: Black Ops Cold War
  • Call of Duty: Vanguard
  • Call of Duty: Warzone 2.0
  • Cyber Shadow
  • Destiny 2
  • Devil May Cry 5 Special Edition
  • Dirt 5
  • Doom Eternal
  • F1 2021
  • F1 22
  • Fortnite
  • God of War Ragnarök
  • Ghostrunner
  • Ghostwire: Tokyo
  • Jumanji: The Video Game
  • Knockout City
  • Monster Boy and the Cursed Kingdom
  • OllieOllie World
  • Overwatch 2
  • Quake
  • Rainbow Six Siege
  • Rocket League (Abwärtskompatibilität)
  • Rogue Company
  • Shinorubi
  • The Nioh Collection
  • Tony Hawk's Pro Skater 1+2
  • The Touryst
  • Uncharted: Legacy of Thieves Collection
  • WRC 9
  • Ys VIII: Lacrimosa of Dana

Kitzle das Maximum aus dem Microsoft-Flaggschiff: Diese Xbox Series X-Titel laufen mit 120 FPS

Die Xbox Series X ist womöglich die leistungsstärkste Konsole dieser Generation und darf dies entlang der 120-FPS-Spieleauswahl auch vollumfänglich unter Beweis stellen

(Image credit: Microsoft)

Im Vergleich zur PlayStation 5 bietet die Xbox Series X ein deutlich umfangreicheres Ensemble an Titeln, die bis zu 120 Bilder pro Sekunde unterstützen. Mitverantwortlich ist hierfür sicher auch die grandiose Abwärtskompatibilität mit der großen Auswahl an Xbox One-Titeln, die mit der FPS Boost-Funktion zügiger und besser als jemals zuvor laufen. 

Die volle Liste der unterstützten Titel besteht aus: 

  • As Dusk Falls
  • Asphalt 9: Legends
  • A Plague Tale: Innocence
  • Alien Isolation
  • Battle Chasers: Nightwar 
  • Battlefield 1 
  • Battlefield 4 
  • Battlefield 5 
  • Battlefield Hardline
  • Black Desert Online
  • Borderlands 3
  • Bright Memory Infinite
  • Call of Duty: Black Ops Cold War
  • Call of Duty: Vanguard
  • Call of Duty: Warzone
  • Call of Duty: Warzone 2.0
  • CrossCode
  • CrossfireX
  • Descenders
  • Destiny 2 
  • Devil May Cry 5 Special Edition
  • Dirt 4 (via FPS Boost)
  • Dirt 5
  • Doom Eternal 
  • Don't Starve: Giant Edition (via FPS Boost)
  • ExoMecha
  • F1 2021
  • Fortnite
  • Gears 5 (Multiplayer)
  • Ghostrunner
  • Golf with your Friends (via FPS Boost)
  • Halo Infinite
  • Halo: The Master Chief Collection
  • Halo: Spartan Assault (via FPS Boost)
  • Hellblade: Senua's Sacrifice
  • Hollow Knight: Voidheart Edition (via FPS Boost)
  • Hyper Scape (via FPS Boost)
  • Island Saver (via FPS Boost)
  • Jydge
  • King Oddball
  • Knockout City
  • LEGO Marvel's Avengers (via FPS Boost)
  • LEGO Marvel Super Heroes (via FPS Boost) 
  • LEGO The Hobbit (via FPS Boost)
  • Mad Max (via FPS Boost)
  • Mass Effect Legendary Edition
  • Metro 2033 Redux (via FPS Boost)
  • Metro: Last Light Redux (via FPS Boost)
  • Moving Out (via FPS Boost)
  • My Friend Pedro (via FPS Boost)
  • Metal: Hellsinger
  • Minecraft Dungeons
  • Mirror's Edge Catalyst (via FPS Boost)
  • Monster Boy and the Cursed Kingdom
  • New Super Lucky's Tale (via FPS Boost)
  • OlliOlli World
  • Ori and the Will of the Wisps
  • Orphan and the Machine
  • Overcooked 2! (via FPS Boost)
  • Overwatch 2
  • Paladins (via FPS Boost)
  • Plants vs Zombies: Battle for Neighborville (via FPS Boost)
  • Plants vs Zombies: Garden Warfare (via FPS Boost)
  • Plants vs Zombies: Garden Warfare 2 (via FPS Boost) 
  • Power Rangers: Battle for the Grid (via FPS Boost) 
  • Psychonauts 2
  • Quake
  • Rainbow Six Siege
  • Realm Royale (via FPS Boost)
  • Rocket League (via Abwärtskompatibilität)
  • Rogue Company
  • Samurai Showdown
  • Sea of Thieves
  • Second Extinction
  • Skeletal Avenger
  • Star Wars Battlefront (via FPS Boost)
  • Star Wars Battlefront 2 (via FPS Boost)
  • Star Wars: Squadrons
  • SMITE (via FPS Boost)
  • Superhot (via FPS Boost)
  • Superhot: Mind Control Delete
  • Super Lucky's Tale (via FPS Boost)
  • The Gardens Between (via FPS Boost)
  • The Falconeer
  • The LEGO Movie Videogame (via FPS Boost)
  • The Touryst
  • Titanfall (via FPS Boost)
  • Titanfall 2 (via FPS Boost) 
  • Tony Hawk's Pro Skater 1+2 
  • Totally Reliable Delivery Service (via FPS Boost)
  • Unravel 2 (via FPS Boost)
  • Unruly Heroes (via FPS Boost)
  • Untitled Goose Game (via FPS Boost)
  • WRC 9 
  • Zombie Army 4 

Klein aber oho: Diese Spiele zeigt dir auch die kleine Series S mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde an

Das kleine, weiße Geschwisterchen der Xbox Series X gibt es derzeit schon für gut 200 Euro und ihr könnt hierauf auch so einige Titel mit einer Darstellung von bis zu 120 Bildern pro Sekunde genießen!

(Image credit: Microsoft)

Die Xbox Series S ist trotz ihrer (vergleichsweise) unscheinbaren Größe durchaus in der Lage, 120 Bilder pro Sekunde zu erreichen. Die Auswahl ist allerdings etwas kleiner als noch bei der Xbox Series X. Nichtsdestotrotz ist der Umfang an unterstützten Spieltiteln aber nicht zu verachten und lässt selbst die PS5-Auswahl alt aussehen...

Bei der angesprochenen Titelauswahl mit 120-FPS-Support handelt es sich um: 

  • A Plague Tale: Innocence
  • Battle Chasers: Nightwar (via FPS Boost)
  • Battlefield 4 (via FPS Boost)
  • Battlefield Hardline (via FPS Boost)
  • Call of Duty: Warzone
  • CrossCode
  • Dirt 5
  • Doom Eternal
  • Don't Starve: Giant Edition (via FPS Boost)
  • ExoMecha
  • Fortnite
  • Gears 5 (Multiplayer)
  • Golf with your Friends (via FPS Boost)
  • Halo Infinite (Multiplayer)
  • Halo: The Master Chief Collection
  • Halo: Spartan Assault (via FPS Boost)
  • Hollow Knight: Voidheart Edition (via FPS Boost)
  • Hyperscape (via FPS Boost)
  • Island Saver (via FPS Boost)
  • Jydge
  • King Oddball
  • Knockout City
  • Metal: Hellsinger
  • Metro 2033 Redux (via FPS Boost)
  • Metro: Last Light Redux (via FPS Boost)
  • Monster Boy and the Cursed Kingdom
  • Moving Out (via FPS Boost)
  • My Friend Pedro (via FPS Boost)
  • New Super Lucky's Tale (via FPS Boost)
  • Ori and the Will of the Wisps
  • Orphan of the Machine
  • Overcooked 2! (via FPS Boost)
  • Overwatch 2
  • Paladins (via FPS Boost)
  • Plants vs Zombies: Battle for Neighborville (via FPS Boost)
  • Plants vs Zombies: Garden Warfare (via FPS Boost)
  • Plants vs Zombies: Garden Warfare 2 (via FPS Boost)
  • Power Rangers: Battle for the Grid (via FPS Boost)
  • Psychonauts 2
  • Quake
  • Rainbow Six Siege
  • Realm Royale (via FPS Boost)
  • Rocket League (via backwards compatibility)
  • Rogue Company
  • Samurai Shodown
  • Second Extinction
  • Skeletal Avenger
  • SMITE (via FPS Boost)
  • Star Wars Battlefront (via FPS Boost)
  • Star Wars: Squadrons
  • Super Lucky's Tale (via FPS Boost)
  • Superhot (via FPS Boost)
  • Superhot: Mind Control Delete
  • The LEGO Movie Videogame (via FPS Boost)
  • The Falconeer
  • The Touryst
  • Titanfall 2 (via FPS Boost)
  • Totally Reliable Delivery Service (via FPS Boost)
  • Unravel 2 (via FPS Boost)
  • Unruly Heroes (via FPS Boost)
  • Untitled Goose Game (via FPS Boost)

120 statt 60 Bilder auf deiner Current-Gen-Konsole: Das solltest du wissen!

Im Multiplayer-Gefecht von Halo Infinite wirst du über jedes bisschen an zusätzlichen FPS dankbar sein... glaub uns

(Image credit: 343 Industries)

Macht eine höhere Bildwiederholrate wirklich einen Unterschied? Einfach ausgedrückt: JA! Aber im Moment ist das für viele Spieler wohl noch immer Luxus. Die Unterstützung von 120 FPS ist allerdings auch ein enormes Plus, was euch vor allem in Multiplayer-Titeln zugutekommen dürfte, bei denen schon Sekundenbruchteile den Sieger ausmachen. 

Wenn Spiele mit hohen Bildraten arbeiten, sehen sie außerdem auch deutlich flüssiger aus, wirken sauberer und etwaige Bewegungskrankheiten entfallen vollends. 

Allerdings ist es eben auch eine recht leistungshungrige Funktion, die nicht von jedem Titel und auf jeder Plattform unterstützt wird. Auf der letzten Konsolen-Generation waren 120 Bilder pro Sekunde zumeist eher Wunschdenken...

Und auch wenn die Unterschiede zwischen 60 und 120 FPS nicht für jeden Spieler gleichermaßen erkennbar sind, so zeigt doch das Video unterhalb recht anschaulich, wie viel geschmeidiger die Bewegungen von Charakteren und Umgebungsdetails infolge der höheren Bildrate aussehen können.

120 Hz und 120 FPS – Was ist der Unterschied?

Gaming-Monitore sind in der Regel auf die perfekte Inbetriebnahme mit deiner Konsole und damit auch auf die Darstellung von 60 oder gar 120 FPS ausgelegt

(Image credit: Shutterstock)

Es ist gar nicht so einfach, die beiden Begriffe nicht durcheinander zu bringen, allerdings umso wichtiger, den Unterschied zwischen hoher Hertzzahl und FPS-Rate zu kennen. 

Hertz (Hz) bezieht sich auf die Aktualisierungsrate des Bildschirms. 60 Hz (der Standard bei den meisten TV-Geräten) gibt beispielsweise an, dass sich der Bildschirm 60 Mal pro Sekunde aktualisiert. Heutzutage gibt es aber auch immer mehr TV-Geräte, die 120 Hz-Unterstützung bieten oder Monitore, die sogar 144 Hz oder mehr offerieren. 

Wichtig ist es allerdings das Folgende zu verinnerlichen: Die Bildwiederholungsfrequenz bestimmt, wie viele Bilder pro Sekunde gezeigt werden. Folglich kann ein 60 Hz-Fernseher auch nur 60 Bilder in der Sekunde wiedergeben, auch wenn die Konsole 120 FPS darstellen könnte.

Wir merken uns also: Wenn wir den FPS-Boost der Spieletitel aus den Listen oberhalb auch wirklich merken und ausnutzen wollen, so benötigen wir vor allem ein Gerät, welches eine entsprechende Bildrate von mindestens 120 Hertz besitzt und damit auch das gewünschte Spielerlebnis darstellen kann. 

Jenseits davon brauchen wir aber auch einen HDMI 2.0 bzw. 2.1-Anschluss und ein entsprechendes Kabel, sodass das Signal auch in der gewünschten Form übertragen werden kann. Bei HDMI 2.0 ist man zudem auf Full-HD-Auflösung beschränkt, während 2.1 auch 4K-Bilder darstellen kann. 


War in der Auswahl an unterstützten Spielen etwas dabei? Dann stürzt euch direkt ins Vergnügen und genieße noch heute das flüssige Gameplay von euren Lieblingstiteln auf den Current-Gen-Konsolen.

Fehlt euch noch der passende Monitor hierfür? Dann schaut euch doch gerne einmal in unseren Ratgebern zu den besten Monitor-Empfehlungen für die Xbox-Konsolen (Öffnet sich in einem neuen Tab) sowie PlayStation 5 (Öffnet sich in einem neuen Tab) um. 

Christian Schmidt
Business Development Manager

Hi, ich bin Christian und bei TechRadar Deutschland als Business Development Manager tätig.

Bei allen Fragen rund um Gastbeiträge sowie Native Advertising bin ich die richtige Adresse!

Darüber hinaus lasse ich aber auch mein Know-How im PC-Hardware-Segment, den TV- und Serienbereich sowie meinen heißgeliebten Xbox Game Pass in die redaktionelle Gestaltung unserer Seite einfließen.
Insbesondere im Gaming-Segment kann ich durch meine unzähligen Spielstunden und langjährigen Kenntnisse überzeugen, bin aber auch immer offen für neue Vorschläge und innovative Konzepte der Industrie.


Erreichbar ist Christian unter der Mailadresse cschmidt[at]purpleclouds.de.

Mit Unterstützung von